Topplatzierungen für Schäfer auf der Südwestdeutscher Ranglist

Während in Erda die Bezirksmeisterschaften ausgetragen wurden, fand am Samstag und Sonntag im saarländischen Wiebelskirchen die zweite Südwestdeutschen Rangliste statt. Drei Nachwuchsspielerinnen des BLZ Mittelhessens hatten sich für das Turnier qualifiziert: die Gießenerinnen Paulina Ens und Nina Schäfer sowie die aus Wetzlar stammende Clara Hess. Zwar zählten die Mädchen nicht zu den großen Favoriten in ihren Konkurrenzen, doch konnten sie sich allen voran Nina Schäfer gegen ihre Konkurrenz in der U15 behaupten. Den größten Erfolg feierte sie dabei im gemischten Doppel, wo sie zusammen mit ihrem Spielpartner Arnav Bathia (TG Unterliedenbach) aufschlug. Das Duo erkämpfte sich in zwei knappen Viertel- und Halbfinalspiel ins Finale vor. Doch für den Sprung an die Spitze mussten sie noch die Favoriten Lia Mosenhauer (TSV Vellmar) und Dale Auchinlek (TV Hofheim) besiegen – eine Herausforderung, an der sie nach drei Sätzen mit 10-21, 21-16 und 17-21 scheiterten. Neben diesem zweiten Platz, erzielte Schäfer im Mädchendoppel zusammen mit Lucia Nguyen (BV Darmstadt) den vierten Platz, sowie im Mädcheneinzel einen fünften Platz.

Ähnlich erfolgreich war Clara Hess in den Mädcheneinzel der U17. Zusammen mit Sara Niemann (TV Hofheim) starteten sie mit einem soliden Sieg im Viertelfinale ins Turnier. Doch im Halbfinale blieben sie den Turnierfavoritinnen Alena Krax (1.BV Maintal) und Tabea Tirschmann (TSV Meiningen) mit 21-18 und 21-14 unterlegen. Trotzdem schafften die beiden Mädchen mit einem dritten Platz den Sprung aufs Treppchen. Für Mannschaftskollegin Paulina Ens reichte es indes nur für einen siebten Platz im Mädchendoppel der U19.