BLZ Jugend holt jeden zweiten Titel

Auf den Bezirksmeisterschaften in Erda am 1.9. gewannen die Nachwuchsspieler des BLZ Mittelhessen neun von achtzehn möglichen Titel. Besonders erfolgreich waren dieses Mal die Jungs: Heiko Schneider gewann  alle drei, ihm offenstehenden Konkurrenzen in der U19, während Hamza Tamir und Tim Böhmer jeweils zwei Titel in der U15 und U17 gewannen. Die weiblichen Nachwuchstalente des BLZ schlugen indes auf der Südwestdeutschen Rangliste in saarländischen Wiebelskirchen auf, weswegen sie in Erda nicht um die Meisterschaft spielen konnten.


U19: Dreifachmeister Heiko Schneider

Egal ob im Jungeneinzel, Jungendoppel oder Mix – für Heiko Schneider bot der Samstag nur wenige Herausforderungen. So spielte er im Doppel zusammen mit seinem Mannschaftskameraden Tim Blütgen die Ballwechsel auf hohen Niveau. Zwei mal musste das Duo antreten und gewann jedes Mal deutlich (21-6, 21-10 sowie 21-13, 21-12). Auch in der einzigen Partie Mix gegen Rupp/Rupp (VfB Erda) bewies Schneider zusammen mit seiner neuen Doppelpartnerin Lorena Brück Stärke. Zwar fiel der erste Satz mit 21-18 nur knapp zu ihren Gunsten aus, aber bereits im zweiten Satz hatten Schneider/Brück sämtliche Unsicherheit überwunden und siegten deutlich mit 21-12. Wirklich ernst wurde es für den Mittelhessen erst im Finale der Jungeneinzeln. Dort schlug er gegen Mannschaftskamerad Tim Blütgen auf, der sich durch ähnliche Spielstärke auszeichnete. Letztendlich hatte Schneider jedoch den längeren Atem und gewann das vereinsinterne Duell mit 21-19, 17-21 und 21-16.

 

U17 + U15: Siegreich in fast allen Einzeldisziplinen

Drei weitere Titel holte sich die BLZ Jugend in den Einzeldisziplinen der U15 und U17. Sowohl Tim Böhmer, als auch Laura Dreier und Hamza Tamir zählten in ihrer jeweiligen Konkurrenz zu den Favoriten. Tamir machte dies in den Jungeneinzel der U17 deutlich, wo er in einem anspruchsvollen Finale mit 21-18 und 21-16 gegen Jan Bertges (VfB Erda) gewann. Laura Dreier tat es ihm im Finale der Mädcheneinzel der U17 gleich. Dort gewann sie gegen eine starke Nele Moser (VfB Erda) mit 21-16 und 21-18. Von dem erwähnten Trio hatte hingegen Tim Böhmer am ärgsten zu kämpfen, Im Finale der Jungeneinzel U15 focht er mit Colin Sachs (TV Ehringshausen) in drei Sätzen um den Titel. Am Ende der knappen Partie setzte sich Böhmer jedoch mit 21-12, 16-21 und 21-19 durch. In den Mädcheneinzel der U15 vertrat Mira Schneider das BLZ Mittelhessen, wo sie den zweiten Platz belegte.

Zwei weitere Titel für das BLZ wurden in den Doppeln gewonnen. In der U17 bildeten Hamza Tamir und Tim Böhmer ein unschlagbares Duo, das verdient den ersten Platz holte. In den Mädchendoppel der U15 erkämpfte sich Mira Schneider zusammen mit Malin Scharfe (TV Ehringshausen) den Sieg im Finale gegen Liteanu/Prill (Stadtallendorf) mit 23-21, 16-21 und 21-11.

 

U13 und die anderen

Neben den genannten NachwuchsspielerInnen traten an diesem Wochenende natürlich auch weitere Mittelhessen bei der Bezirksmeisterschaft an. Viele von ihnen hatten noch kaum oder sogar gar keine Turniererfahrung gesammelt. Trotzdem gelang der einen und dem anderen der Sprung aufs Treppchen. Magdalena Bräutigam, das wohl vielversprechendste Talent unter den Neuen, gelang es sogar im Mädcheneinzel der U13 den ersten Platz zu erreichen. Darüber hinaus erreichten einen guten dritten Platz Vanessa Nguyen und Hannah Sonntag im Mädchendoppel U17 sowie Binh Nguyen und Achim Ströde im Jugendoppel U17.