15. Lampion-Cup: BLZ Spieler erobern zwei Podestplätze

Heike sichert sich Platz 2 im Dameneinzel, Berti und Jens erspielen Platz 3 im Herrendoppel

15. Lampion-CupAm 02. und 03. Juli fand in Bad Camberg (nahe Limburg) das 15. Lampionturnier der TG Camberg 1848 statt. Über 2 Tage, in 3 Spielklassen und jeweils 5 Disziplinen spielten ca. 180 Spieler um den sportlichen Erfolg mit und sorgten dabei für eine schöne Atmosphäre, sowie spannende Begegnungen. Auch das BLZ Mittelhessen war mit insgesamt 7 Spielern im A- und B-Feld vertreten.

Am Samstag, dem ersten Turniertag, wurden die Disziplinen Einzel und Mixed ausgespielt. Für das BLZ starteten im Herreneinzel Bert Zeiger (A-Feld) und Florian Röser (B-Feld), bei den Damen Heike Rehra (B-Feld). Heike und Flo spielten zudem noch in der Mixed-Konkurrenz im B-Feld mit.

Berti erwischte eine schwere Gruppe, in der sich mit Emil Ghazarian vom SV Funball Dortelweil der spätere Turniersieger im Einzel und Doppel befinden sollte. Demzufolge war Berti gegen den in der nächsten Saison in der Hessenliga aufschlagenden Emil chancenlos und gab dieses Spiel mit 6:21 und 13:21 ab. Im zweiten Gruppenspiel ging es damit schon um Alles. Trotz eines knapp verlorenen ersten Satzes (20:22) konnte Berti seinen Gegner Stefan Igelbüscher vom 1. BC Kirchhellen noch in drei Sätzen bezwingen und bewahrte sich damit die Chance, im entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen Marcel Rupke (VfB Erda) das Achtelfinale zu erreichen. In einer erneut engen Partie unterlag er diesmal aber leider in beiden Sätzen mit 18:21 und schied damit in der Gruppenphase aus.

Erfolgreicher lief die Gruppenphase dann für Flo im Herreneinzel-B. Er konnte alle drei Gruppenspiele souverän gewinnen und sicherte sich damit den Gruppensieg und ein Freilos im Achtelfinale. Im Viertelfinale traf Flo dann auf den späteren Sieger im B-Feld, Frank Kalinowski von der TG Worms. Nach einem kräftezehrenden und spannenden ersten Satz konnte Flo seinem Kontrahenten im zweiten Satz leider nichts mehr entgegen setzen und gab diesen mit 12:21 ab.

Heike konnte sich im Dameneinzel (B-Feld) den Gruppensieg sichern und gab dabei sogar keinen Satz ab. Bei insgesamt nur 8 gemeldeten Spielerinnen in dieser Disziplin qualifizierte sich Heike damit unmittelbar für das Halbfinale, wo sie auf Larissa Schmidt vom VfB Erda traf. Nach einem engen ersten Satz für Heike (23:21), drehte sie im zweiten Satz richtig auf und siegte souverän mit 21:9. Im Finale wartete nun Elke Bothe von der TG Friedberg. Heike musste in diesem Spiel dann jedoch die Überlegenheit der Gegnerin anerkennen und gab dieses Spiel mit 10:21 und 13:21 ab.

Im gemischten Doppel konnten Flo und Heike an ihre starken Einzelleistungen leider nicht mehr anknüpfen und schieden in der Gruppenphase aus. Damit endete der erste Turniertag in Bad Camberg.

Der zweite Turniertag stand nun ganz im Zeichen der Doppeldisziplinen. Im A-Feld hatten sich für das BLZ die Verbandsligakollegen Berti und Jens zusammengetan. Außerdem startete hier auch Cho-Ming Chao, der mit Jörg Wilczek von der BSG Haiger Werdorf spielte. Im B-Feld meldeten Flo und Alex Classen, sowie Paul Kuschmierz und Michael Schröder. Im Damendoppel spielte Heike mit Stefanie Weißenburger von der TG Worms im B-Feld.

Berti und Jens konnten ihre Gruppenspiele trotz kleiner Startschwierigkeiten letztlich klar gewinnen. Nach dem Gruppensieg wartete im Viertelfinale die Paarung Hofmann/Weigand vom VfB Erda, welche ebenfalls mit 21:17 und 21:15 bezwungen werden konnte. Das Halbfinale gegen die Bensheimer Paarung Paulin/Schmitzer geriet dann zum Nervenspiel. Nach gewonnenem ersten Satz (21:19) und einer starken Vorstellung der Mittelhessen, drehten die Gegner den Spieß um und siegten knapp mit 21:18. Die Entscheidung fiel dann im dritten Satz, in dem die Bensheimer Paarung letztlich taktisch abgezockter agierte und Berti und Jens mit 21:17 schlagen konnte. Im Spiel um Platz 3 traf man dann auf den Vereinskollegen Cho, der mit Doppelpartner Jörg nach starken Spielen ebenfalls ins Halbfinale vorstoßen konnte. Dort hatten die Beiden zuvor gegen die Paarung Emil Ghazarian und Frieder Gottmann allerdings keine Chance, verkauften sich aber beim 10:21 und 16:21 ordentlich. Das Spiel um Platz 3 konnten Berti und Jens dann am Ende mit 21:16 und 21:18 siegreich gestalten, sahen sich jedoch heftigster Gegenwehr ausgesetzt und konnten erst nach zahlreichen umkämpften Ballwechseln den Podestplatz sicherstellen.

Im größeren Feld des Herrendoppel B konnten sowohl Flo und Alex, als auch Paul und Michael die Gruppenphase mit 2:1 Spielen als Gruppenzweiter abschließen und sich damit fürs Achtelfinale qualifizieren. Beide Achtelfinalpartien gingen über drei Sätze, jedoch zogen die Paarungen des BLZ jeweils den Kürzeren. Paul und Michael verloren gegen die Paarung Löcher/Abt (TSV Eppstein) mit 11:21, 21:17, 19:21. Flo und Alex mussten sich Hahn/Kärger (TV Kleinniedesheim) nach schönem Spiel letztendlich mit 14:21, 21:18, 16:21 geschlagen geben.  Im Damendoppel (B-Feld) konnten Heike und ihre Partnerin aus Worms die 5er Gruppe nur auf Position 4 abschließen.

Insgesamt war der 15. Lampioncup in Bad Camberg aus Sicht der BLZ Spieler ein rundum gelungenes Turnier, welches sicherlich auch im nächsten Jahr und der dann bereits 16. Auflage ein fester Bestandteil im Turnierkalender der Mittelhessen sein sollte.