Saisonvorschau 2015/2016

Christian Herbert (Foto: Lisa Schmidt)

(Gießen/Wetzlar) Am 19. September fliegen wieder Gänsefedern durch die hessischen Sporthallen. Nach sechsmonatiger Pause nimmt der Hessische Badminton Verband wieder den Ligabetrieb auf. Mit dabei ist auch das Badminton Leistungszentrum Mittelhessen mit seinen 8 Senioren- und 5 Juniorenmannschaften; zugleich der mit Abstand größte und erfolgreichste Verein der Region.

Die erste Mannschaft des mittelhessischen Topvereins geht nunmehr in ihre neunte Saison in Hessens oberster Spielklasse: der Hessenliga. Trotz des relativ niedrigen Altersdurchschnitts von 23 Jahren verfügt das Team mit dem ersten Herren Christian Herbert und der ersten Dame Simone Lauber über jede Menge Erfahrung in Hessens Eliteklasse. Komplettiert wird die Mannschaft von den etablierten Hessenligaspielern Dominik Seel, Paul Kuschmierz und Marilen Schmidt, sowie Liganeuling Johannes Koopmann.

 

Eine Einschätzung für die kommende Saison ist laut Mannschaftsführer Kuschmierz schwer zu äußern: "Es gab viele Transfers in der Hessenliga und mit dem BV Großauheim-Goldbach/Laufach ist ein neuer Verein in den Hessischen Verband gewechselt. Man wird die ersten Spiele abwarten müssen, um zu sehen wo man sich in der Liga befindet." Aufgrund der unbekannten Lage in der Hessenliga ist für die Spieler und Spielerinnen der ersten Mannschaft der Klassenerhalt das Minimalziel und hofft im Kampf um die vorderen Plätze ein Wörtchen mitreden zu können.

 

Eine Liga tiefer greift das neu formierte Team 2 in das Geschehen der Verbandsliga Nord ein. Mit Mannschaftsführerin Anita Windhorst (ehemals Höland), Alexander Hinz, Andreas Hofmeister, Alena Neumann, Markus Scheele und den erfahrenen Arno Lauber will die zweite Mannschaft des BLZ in die obere Tabellenhälfte vordringen. Nachdem die dritte Mannschaft aufgelöst und somit zurückgezogen werden musste, hält nun nur noch eine Mannschaft des Vereins in der Verbandsliga die Fahne hoch.

 

In der Bezirksoberliga Wetzlar startet mit der neu formierten vierten Mannschaft ebenfalls ein Vertreter des Badminton Leistungszentrums. Die Mannschaft besteht aus dem bereits Regionalliga erfahrenen Carsten Löber, Topspieler Christoph Mölleken, Nachwuchshoffnung Tim Eggers sowie den etablierten Spielern Alexander Claßen, Norbert Eggers und Anton Stapler. Die Damendisziplinen werden von Geno Allersmeier und Claudia Karciewicz bestritten.

Mannschaftsführer Mölleken lässt aufgrund der hohen Qualität der Spieler auch keinen Zweifel an der Zielsetzung: "Mit diesem Spielerpotential ist das Saisonziel eindeutig der Aufstieg. Es wird nicht leicht und wir müssen für jeden Punkt kämpfen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir unser Ziel erreichen werden."

 

Das fünfte Team der Gießener und Wetzlarer Spielgemeinschaft schlägt ihr Zelt in der Bezirksliga A auf. Auch hier erhofft man sich eine starke Saison und peilt an auf einen der ersten drei Plätze zu landen. Mit Eike Hansen, Jonathan Martens, Michael Schröder und Andreas Scheuer sind bereits etablierte Spieler der vergangenen Bezirksoberligasaison dabei. Vervollständigt wird der Kader mit dem erst 14jährigen Christoph Euler und den beiden Damen Christine Ludwig und Romy Junker. Der Wunsch von Teamcaptain Hansen eine "hoffentlich verletzungsfreie Saison zu spielen" musste schon vor Saisonbeginn aufgegeben werden, da sich Mixedspezialist Schröder eine schwere Verletzung in der Saisonvorbereitung zuzog. Er wird voraussichtlich bis Ende des Jahres ausfallen und erst in der Rückrunde dazustoßen können.

 

In der Bezirksliga B starten zwei Mannschaften des mittelhessischen Leistungszentrums. Hier ist die Zielsetzung für beide Teams nicht sehr einfach, da insgesamt fünf neue Mannschaften in der neuen Saison starten und man noch nicht weiß, wo man sich positionieren wird. Das BLZ 6 wird vom erfahrenen und etablierten Doppel- und Mixedspezialisten Ealilventhan Birabakaran angeführt. "Angesichts der Tatsache, dass wir mit Felix Boll, Sabine Jost, Verena Wagner und Anna Umbach vier Neulinge in der Liga, sowie mit Tim Blütgen und Carl Braun zwei erst 14jährige Talente in ihrer ersten Seniorensaison haben, kann ich absolut nicht einschätzen, wo wir uns in der Liga befinden.", so Birabakaran. "Mit Paul Chrustek und Lisa Schmidt habe ich zwei etablierte Spieler an meiner Seite und unser gemeinsames Ziel ist der Klassenerhalt und unsere Neulinge an das neue Umfeld heranzuführen."

Mannschaftsführer der 7. Mannschaft, Florian Bader, sieht es für sein Team ähnlich. "Ein großes Anliegen ist es unsere beiden Jugendspielerinnen Maryam Tamir und Katharina Kelsch gut aufzunehmen und bestmöglich an die Spielweise im Seniorenbereich heranzuführen." Unterstützt wird Bader dabei von Jochen Wrba, Hans-Peter Ewin, Christian Reinecke und Sven Rathenow.

Auf das interne Duell freuen sich beide Teams und die ein oder andere Kampfansage ist schon gefallen.

 

Die achte Mannschaft des BLZ Mittelhessen wird in der Bezirksliga C starten. Die Mannschaft besteht aus den Stammspielern Tobias Heil, Konstantin Otto und Jan Wagner, welche alle drei bereits einige Jahre Ligaerfahrung haben. Ebenso wird Jugendspielerin Marie Blumentritt ihre erste Saison im Seniorenbereich spielen. Als Neuzugänge erhielt man Dominik Meyer und Eva Umbach. Diese werden spätestens zur Rückrunde aktiv am Geschehen teilnehmen. Das Saisonziel des neuformierten Teams ist laut Mannschaftsführer Wagner "das Potential der Mannschaft weiter zu entwickeln und eine erfolgreiche Saison zu absolvieren."

 

Die ersten Spiele:

 

Sa 19.09.2015 17:00 Hessenliga BLZ Mittelhessen 1 - SV Fun Ball Dortelweil 3

So 20.09.2015 11:00 Hessenliga BLZ Mittelhessen 1 - 1. BV Maintal 2

 

Sa 19.09.2015 15:00 Bezirksoberliga BLZ Mittelhessen 4 - BSG Lahn-Dill 1

Sa 19.09.2015 17:00 Bezirksliga A BLZ Mittelhessen 5 - BSG Lahn-Dill 2

Sa 19.09.2015 15:00 Bezirksliga B BLZ Mittelhessen 6 - BLZ Mittelhessen 7

So 20.09.2015 12:30 Bezirksliga C2 RV Hoch-Weisel 2 - BLZ Mittelhessen 8

 

Heimspielstätte ist die Halle A der Herderschule Gießen