O19: BLZ siegt in allen fünf Disziplinen

Spielerinnen und Spieler des BLZ Mittelhessen haben am letzten Wochenende alle fünf Titel bei der ersten Bezirksrangliste des Bezirks Wetzlar gewinnen können. Für eine positive Überraschung sorgte dabei Nachwuchshoffnung Joshua Schmidt, der erstmals den Titel bei den Senioren im Herreneinzel erringen konnte.

Am Samstag wurden die Disziplinen Mixed, das Damen- und Herrendoppel ausgetragen. Im Mixed gingen mit Christian Herbert und Simone Lauber vom BLZ die Topfavoriten und ehemalige Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft ins Rennen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten im Turnier setzten sich Lauber/Herbert letztlich auch souverän durch und verwiesen Flaig/Couturier (BV Hungen) mit 21:11/22:20 auf die Plätze. Den dritten Platz belegten Messik/Belczweski (SV Hoppers Gießen).

Im Damendoppel gewannen die Favoriten Sina Gregor/Anita Höland (BLZ) gegen Bernhard/Jüngst (VfB Erda) mit 21:11 und 21:14, Dritte wurde Maren Egidi (BLZ) mit Partnerin Evelyn Vollmeister (VfL Marburg).

Im Herrendoppel gingen 16 Doppel an den Start. Mit Mannschaftskollege Dominik Seel konnte Christian Herbert hier seinen zweiten Titel erringen. Die Hessenliga-Paarung des BLZ setzte sich in einem spannenden Finale gegen Stöldt/Hoffmann (TSV Stadtallendorf) mit 19:21, 21:16 und 21:14 durch. Messik (Hoppers) und Phillips (BV Hungen) sicherten sich den dritten Platz vor Röser/Pöhler (BLZ).

 

Am Sonntag wurden dann die Einzel ausgetragen und hier sollte sich aus BLZ-Sicht eine erfreuliche Überraschung ereignen. Der junge Joshua Schmidt, der vergangen Saison schon seine ansteigende Form in den Verbandsliga-Teams des BLZ beweisen konnte, entschied überraschend die Herrenkonkurrenz für sich und schlug dabei im Halbfinale sogar den Vereinskameraden und Hessenliga-Spieler Dominik Seel mit 16:21, 21:13, 21:17. Als er dann im Finale nach dramatischem Spielverlauf auch noch den Stadtallendorfer Stöldt bezwingen konnte, war die Freude bei den BLZ Anhängern groß. Mit 11:21, 21:19 und 22:20 erkämpfe sich Schmidt erstmals den Titel und setzt somit ein Ausrufezeichen im Bezirk. Dritter wurde hier Dominik Seel vor Zahrt (Hoppers).

Im Dameneinzel komplettierte das BLZ dann die Titelsammlung, als die amtierende Bezirksmeisterin Sina Gregor sich gegen Konkurrentin Christine Ludwig (ebenfalls BLZ) mit 21:13 und 21:13 durchsetzen konnte.