8 Mannschaften starten in die neue Saison

Das BLZ Mittelhessen ist am vergangenen Wochenende in die neue Badminton-Saison gestartet. Ganze 8 Mannschaften, von der C-Klasse bis hin zur Hessenliga, werden in den kommenden Monaten die Spielgemeinschaft des MTV 1846 Gießen und des TV Wetzlar in Hessen vertreten.

Besonderes Augenmerk liegt auch dieses Jahr wieder auf der ersten Mannschaft des BLZ und dem Kampf um die Hessenmeisterschaft. Nachdem man schon des Öfteren eine Top-Platzierung in der Hessenliga erspielen konnte, sollte vom Potential her auch diese Saison ein Platz unter den vier besten Mannschaften Hessens möglich sein. Auch wenn man personell durch den Abgang von Hannah Weitz und Julia Magiera (zum TSV Langgöns) zwei starke Spielerinnen verloren hat, konnte man diese Lücke durch Marilen Schmidt (aus der dritten Mannschaft) adäquat schließen. Schmidt wird neben Simone Lauber aufschlagen, die als langjährige Leistungsträgerin der ersten Mannschaft eine starke Damenkombination vervollständigen wird. Bei den Herren hat sich keine Veränderung zur letzten Saison ergeben, angeführt von Spitzenspieler Christian Herbert schlagen Matthias Müller, Dominik Seel und der erfahrene Roland Frey für das BLZ auf. Neben Punktegarant Herbert spricht sicher auch die Entwicklung des jungen Seel für eine erfolgreiche Hinrunde, konnte er bereits in seiner ersten Hessenliga Saison im letzten Jahr viele wichtige Punkte im dritten Herreneinzel erkämpfen. Ähnliches gilt für Marilen Schmidt, die letztes Jahr die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga feierte. Mit einer Siegquote von über 75% empfahl sie sich dabei für die erste Mannschaft. Auch der kampfstarke Matthias Müller, sowie Doppel- und Mixedspezialist Roland Frey, sind in Normalform sichere Stützen des Teams und dürften für erfolgreiche Spiele sorgen. Die Hessenliga ist insgesamt sehr ausgeglichen besetzt und durch viele Zu- und Abgänge der anderen Teams noch schwer einzuschätzen. Nichtsdestotrotz ist für die erste Mannschaft diese Saison alles möglich, auch wenn die Meisterschaft sicherlich schwer zu erspielen sein wird.

Ähnlich spannend wird die Saison für die zweite und dritte Mannschaft des BLZ in der Verbandsliga Nord. Nach einer kompletten Umstrukturierung beider Teams probiert man die in der letzten Saison nur knapp verfehlte Meisterschaft und den Aufstieg in die Hessenliga nun perfekt zu machen. Die zweite Mannschaft wurde hierfür mit Jens Lüders und Philipp Schornberg verstärkt, die neben Carsten Löber und Anton Stapler auch wieder auf den wiedergenesenen Arno Lauber zählen kann. Schornberg wird probieren seine Siegesserie der letzten Saison im Herreneinzel weiter auszubauen und gemeinsam mit Doppel- und Mixedspezialist Lüders ein starkes erstes Herrendoppel in der „Zweiten“ bilden. Die erfahrenen Arno Lauber und Carsten Löber komplettieren die starken Herreneinzel und sollten auch im gemeinsamen Doppel zuverlässig für Punkte sorgen. Bei den Damen spielt neben der langjährigen BLZ-Spielerin Bettina Meisel nun die junge Antonia Schmidt ihre erste Stammsaison in der Verbandsliga. Bereits letzte Saison zeigte Schmidt als Ersatzspielerin ihr Potenzial und konnte bei vielen Einsätzen wichtige Punkte in der Verbandsliga beisteuern. In Vollbesetzung sollte die Mannschaft um den Aufstieg mitspielen können. Die dritte Mannschaft wurde mit den Neuzugängen Alexander Hinz und Anita Höland (vormals Hoppers Gießen) verstärkt. Neben Mannschaftsführerin und langjähriger BLZ-Stammkraft Sina Gregor spielen Steffen Kuntz, Markus Scheele und Paul Kuschmierz für die „Dritte“. Markus Scheele war letztes Jahr Leistungsträger in der Verbandsliga und trug wesentlich zur Vizemeisterschaft bei, auch Paul Kuschmierz (vorher BLZ 4) bewies bei vielen Einsätzen in der Verbandsliga seine starke Form. Der erfahrene Steffen Kuntz wird mit Alexander Hinz ein schlagkräftiges Doppel bilden. Anita Höland wird ihre erste Verbandsliga Saison in Angriff nehmen und gemeinsam mit Sina Gregor aufschlagen. Insgesamt sollte das Ziel der neu formierten „Dritten“ der sichere Klassenerhalt sein, mit Potential nach oben.

Die ersten Heimspiele der Teams finden in der Halle A der Herderschule in Gießen statt. Den Auftakt macht das vereinsinterne Duell von BLZ 2 vs. BLZ 3 am Samstag, den 14.09.2013, um 18 Uhr in Gießen. Die erste Mannschaft schlägt nach zunächst 3 Auswärtsspielen in Folge am 12.10.2013 um 15 Uhr daheim gegen Friedrichsdorf auf.