Simone und Christian hoffen auf DM-Teilnahme

Am 05./06. Januar 2013 fanden die Südwestdeutschen Meisterschaften in Ilmenau, Thüringen statt. Bei diesem Turnier trafen die besten Spieler aus Thüringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen aufeinander. Mit Christian Herbert und Simone Lauber konnten sich auch zwei Spieler des BLZ Mittelhessen qualifizieren.

Wie im vorherigen Jahr hofften die Beiden auf ihr Können und ein wenig Glück um im Mixed die Endausscheidung des Turniers zu erreichen und somit das Ticket für die Deutschen-Meisterschaften in Bielefeld zu sichern. Das erste Spiel wurde direkt gewonnen, da Toni Krause und Katharina Schmidt (beide SV GutsMuths Jena) nicht antraten. Auch das zweite Spiel gegen Timo Kettner (TuS Neuhofen) und Nicole Hörr (SV Viktoria Herxheim), konnten Herbert und Lauber souverän in zwei Sätzen mit jeweils 21:16 für sich entscheiden. Leider mussten die beiden Mittelhessen das Spiel gegen Christopher Fix und Tessa Koschig (beide 1. BV Maintal) in einem packenden 3-Satz Match (21:12; 15:21; 18:21) abgegeben. Auch im folgenden Spiel um Platz 5 und die damit verbundene Teilnahme zu den Deutschen-Meisterschaften zogen Herbert und Lauber den Kürzeren und verloren das Spiel in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:16 gegen Ingo Waltermann und Juliane Peters (beide SG Anspach).

Im Damen-Einzel traf Simone Lauber in ihrem ersten Spiel auf Maxi Stelzer vom VfL Gera 09. Das Spiel wurde in zwei Sätzen mit 16:21 und 11:21 abgegeben, auf Grund des Turniermodus Einfaches-KO-System bedeutete dies auch gleich das Ende für Simone im DE.

Im Damen-Doppel spielte Simone Lauber zusammen mit Anna Lena Riepl von der SG Anspach. Hier konnten die beiden Damen einen großen Erfolg verzeichnen und sich über den 5. Platz und die direkte Qualifizierung für die DM freuen. Das erste Spiel konnten Lauber und Riepl in zwei Sätzen gewinnen. Das zweite Spiel hingegen musste in zwei Sätzen abgegeben werden. Im alles entscheidenden dritten Spiel trumpften die beiden Hessinnen noch einmal auf und gewannen das Spiel in zwei Sätzen.

Christian startete im Herren-Doppel zusammen mit Mike Bräutigam vom TV Wehen. Ihr erstes gemeinsames Spiel konnten sie zwar gegen Markus Meffert (BSG Unkel/Linz) und Kevin Straßer (BC "Smash" Betzdorf) mit 17:21, 21:19 und 21:15 für sich entscheiden, die Abstimmungsschwierigkeiten auf dem Feld waren aber deutlich sichtbar. Im zweiten Spiel mussten sie gegen die gesetzten Sebastian Gaag und Timo Kettner (TuS Neuhofen) antreten. Der 1. Satz wurde komplett verschlafen und Christian und Mike verloren deutich mit 13:21. Im 2. Satz kamen sie immer besser ins Spiel und konnten den Durchgang mit 21:16 für sich entscheiden. Der Entscheidungssatz musste her. Nach tollen Ballwechseln und einer verspielten Führung war nach diesem Spiel aber leider Schluss. Der Satz wurde mit 18:21 abgegeben.

Alles in Allem waren die Südwestdeutschen Meisterschaften für Lauber und Herbert recht zufriedenstellend. Insbesondere die Leistung lässt auf positive Ergebnisse in der Rückrunde der Hessenliga hoffen.