Wenig erbauliches Wochenende für das BLZ

Vier Niederlagen im Seniorenbereich werfen BLZ im Kampf um den Klassenerhalt zurück

BLZ Mittelhessen V – BV Hungen 2

Den Beginn machte die fünfte Mannschaft mit ihrem Heimspiel am Samstag um 15Uhr gegen den Favoriten der Bezirksliga BV Hungen 2. In der Halle der Herderschule in Gießen wollte man die gegen Marburg gezeigten guten Leistungen bestätigen. Der 16jährige Nachwuchsspieler Joshua Schmidt machte dabei sein Debut in dieser Klasse und konnte an der Seite vom erfahrenen Roger Pingel sein Herrendoppel 2 souverän mit 22-20 und 21-16 gewinnen. Das erste Herrendoppel (14-21, 16-21) sowie das Damendoppel (16-21, 11-21) gingen wie erwartet verloren, aber in den Einzelspielen war zu sehen, dass man sich vor den Spielern aus Hungen nicht verstecken brauchte.

Eike Hansen verpasste im ersten Herreneinzel nur knapp den dritten Satz (14-21, 23-25), Antonia Schmidt unterlag ihrer konditionell stärkeren Hungener Gegenspielerin unglücklich im dritten Satz (21:19 21:23 12:21) und Joshua Schmidt bestätigte seine guten Trainingsleistungen auch in Herreneinzel 2 und erkämpfte sich gegen seinen erfahrenen Kontrahenten einen dritten Satz, den dieser sich mit seiner Erfahrung und Athletik im dritten Satz für sich entschied (11-21 21-17 15-21).

Zu diesem Zeitpunkt stand es leider schon fest, dass die Spieler aus Mittelhessen punktlos bleiben werden, zumal im Mixed (Christine Ludwig/Roger Pingel 15-21 12-21) und HE3 (Gapil Ganeshamoorthy 14-21 17-21) die Rollen wieder wie erwartet klar verteilt waren. Die 1:7-Niederlage gibt den positiven Spielverlauf leider nicht wieder, lässt aber für die zukünftigen Begegnungen hoffen.

Ausführlicher Bericht...

TV Weilburg 2 – BLZ Mittelhessen VI

Zeitgleich trat die sechste Vertretung des mittelhessischen Vereins beim TV Weilburg 2 an. Die Großturnhalle der Jakob-Mankel-Schule war Austragungsort der Partie. Das BLZ 6, welches auf Punkte für den Klassenerhalt hoffte, war mit einigen Liganeulingen angetreten. Im ersten Herrendoppel unterlagen Till Staude und Tobias Heil knapp mit 21-11 und 30-28. Auch das Damendoppel von Romy Junker und Maren Egidi ging leider verloren (21-11, 21-19). Im zweiten Herrendoppel konnten Ealilventhan Birabakaran und Michael Schröder in ihrem ersten gemeinsamem Pflichtspiel den Punkt für das BLZ Mittelhessen holen (16-21, 13-21). Im Anschluss wurden leider das Mixed von Birabakaran und Junker (21-19, 21-11) sowie das Dameneinzel von Egidi (21-18, 21-19) knapp in zwei Sätzen verloren. So stand zu diesem Zeitpunkt schon fest, dass das BLZ maximal ein Unentschieden holen könnte. Im ersten Herreneinzel konnte Staude in einem knappen Match den ersten Schritt machen. Er gewann sein Spiel mit 19-21 und 12-21. Schröder holte mit seinem Sieg im zweiten Herreneinzel den Anschluss zum 4:3. Im letzten entscheidenden Herreneinzel unterlag Heil bei seiner Ligapremiere nach einer sehr engen Partie knapp mit 21-14 und 21-19 und die Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Der knappe Verlauf der Spiele zeigte aber auch, dass hier sogar ein Sieg möglich gewesen wäre und lässt für die nächsten Spiele Zuversicht aufkommen.

BSG Erda/Biebertal 3 – BLZ Mittelhessen VII

Um 16.30 Uhr fand das zweite Auswärtsspiel für das BLZ Mittelhessen 7 statt. Diesmal war man bei der dritten Mannschaft der BSG Erda/Biebertal zu Gast. Für die beiden Damen Lisa Schmidt und Marie Weder stellte dies die Premiere auf dem Parkett der Bezirksliga C dar. Bei den Männern traten dieses Mal Timo Gertler, Sebastian Ketter, Konstantin Otto und Patrick Lückel an. Hier war besonders das erste Herreneinzel spannend, in dem sich Konstantin Otto aber schließlich nach hartem Kampf geschlagen geben musste. Auch die anderen Spiele verliefen eher glücklos, trotz durchweg hoher Motivation und Kampfbereitschaft auf Seiten der BLZ-Mannsschaft.

Zwar konnte man auch in Erda keinen einzigen Satz für sich entscheiden, so waren die Spiele doch eine wertvolle Erfahrung und zugleich eine Motivation für noch härteres Training.

Am Ende war es für alle Beteiligten ein schöner Nachmittag, besonders als sie im Anschluss von den Gastgebern mit Waffeln und viel Sahne versorgt wurden.

Ausführlicher Bericht...

SG Rechtenbach 1 – BLZ Mittelhessen IV

Am Sonntag trat die vierte Mannschaft beim SG Rechtenbach 1 an. Der Bezirksoberligist hatte viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle aufzufangen. Schon bei den Doppelspielen war ersichtlich, dass es ein sehr schwerer Spieltag werden würde. Alle Doppel wurden verloren. Im ersten Herrendoppel unterlagen Paul Kuschmierz und Alexander Claaßen in drei Sätzen, sowie im Damendoppel Heike Kieker und Antonia Schmidt. Im anderen Herrendoppel hatten Semy Sbaa und Michael Schröder das Nachsehen. Nun mussten die restlichen Spiele gewonnen werden, damit man als Sieger nach Hause fahren konnte. Kuschmierz im ersten Herreneinzel (23-21, 21-19), Schröder im dritten Herreneinzel (22-20, 15-21, 21-18)) sowie Eike Hansen und Heike Kieker im Mixed (17-21, 21-13, 21-13) verloren ihre Spiele und besiegelten somit die Niederlage der Gießener. Die beiden Ehrenpunkte für das BLZ Mittelhessen holten Antonia Schmidt im Dameneinzel und Hansen im zweiten Herreinzel (18-21, 21-19, 16-21). Am Ende stand mit der 6:2-Niederlage ein eher durchwachsener Spieltag für die Knappen des BLZ fest. Mit sechs Dreisatzspielen hätte es auch umgekehrt stehen können.

Ausführlicher Bericht...