BLZ dominiert Bezirksrangliste in Erda

Am vergangenen Wochenende fand in Erda/Biebertal die Bezirksrangliste des Bezirks Wetzlar der Saison 2012/2013 statt. Das BLZ Mittelhessen war kurz vor Saisonstart mit über 20 Spielerinnen und Spielern vertreten, konnte 4 von 5 Titeln erobern und einmal mehr die Dominanz im Bezirk unter Beweis stellen.

Am Samstag startete das Turnier mit der Mixed-Konkurrenz. In einem starken Teilnehmerfeld konnten sich letztlich doch die Favoriten Christian Herbert und Marilen Schmidt vom BLZ durchsetzen. Nachdem man im Halbfinale die Vereinskollegen Phillipp Schornberg und Heike Kieker nur knapp in 3 Sätzen schlagen konnte, wurde das Finale diesmal zur einseitigen Sache. Dort schlugen Herbert/Schmidt ihre Gegner Robin Petschel (SG Rechtenbach) und Julia Magiera (ebenfalls BLZ Mittelhessen) mit 21:9 und 21:17. Im Spiel um Platz 3 siegten Bettina Meisel (BLZ) und ihr Partner Alexander Hinz (Hoppers Gießen) gegen Schornberg/Kieker in 3 Sätzen.

In der Doppelkonkurrenz der Damen konnten Julia Magiera und Bettina Meisel (BLZ) danach Ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gewannen alle 4 Ihrer Spiele souverän in zwei Sätzen. Der 2. Platz ging dabei an Sina Gregor/Marilen Schmidt, der 3. Platz an Annelotte Jöckel/Antonia Schmidt und Platz 4 an Heike Kieker/Christine Ludwig (alle vom BLZ).

Im Herrendoppel spielten BLZ-Neuzugang Phillipp Schornberg und Vereinskollege Steffen Kuntz groß auf und zogen nach souveränen Spielen ins Halbfinale ein. Hier warteten die an 2. gesetzten Jens Lüders und Dominik Seel (ebenfalls BLZ). In einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie siegten Schornberg/Kuntz nach umkämpften 3 Sätzen in der Verlängerung mit 25:23. Im Finale wiederholten Sie diese Energieleistung und schlugen die an Position 1. gesetzten Lopez/Koch (Langgöns/Werdorf) ebenfalls in 3 Sätzen mit 15:21, 21:16 und 21:14. Jens Lüders und Dominik Seel sicherten sich mit einem klaren 21:11/21:16 gegen Schneider/Schick (BV Hungen) noch den 3.Platz.

Am Sonntag fanden die Dameneinzel und Herreneinzel statt. Im Dameneinzel waren leider nur 4 Spielerinnen gemeldet, aber die Gießenerin Sina Gregor sicherte mit drei souveränen 2-Satz-Siegen den Titel für das BLZ und verwies die Konkurrenz damit klar auf die Plätze.

Im Herreneinzel hingegen kämpften 10 BLZ-Spieler in einem 32er Teilnehmerfeld um den Sieg mit. Phillipp Schornberg bewies dabei einmal mehr seine starke Form und zog mit 3 klaren Siegen ins Halbfinale ein, wo mit Juan Lopez (Langgöns) der Topfavorit wartete. Nach einem 21:17 für Schornberg im ersten Satz, entwickelte sich im zweiten Satz ein dramatischer Schlagabtausch. Der BLZler führte bereits mit 20:16, als Lopez 4 Punkte in Folge gelangen und es damit doch noch in die Verlängerung ging. Hier hatte Lopez das glücklichere Händchen und rettete sich letztlich mit einem 25:23 in einen dritten Entscheidungssatz, welchen er dann sogar mit 21:14 gewinnen sollte. Im anderen Halbfinale standen sich die Gießener Anton Stapler und Paul Kuschmierz vom BLZ gegenüber. Paul Kuschmierz hatte sich zuvor nach starken Leistungen ungesetzt durchs Teilnehmerfeld gekämpft, um dann im Halbfinale sogar den favorisierten Vereinskollegen Stapler in die Schranken zu weisen. Nach harten drei Sätzen und spektakulären Ballwechseln siegte Kuschmierz mit 21:9, 19:21 und 21:19. Im Finale gegen Lopez fing der Gießener abermals bärenstark an und gewann Satz 1 klar mit 21:11, musste dann aber den schweren Spielen zuvor Tribut zollen und die Sätze 2 und 3 deutlich an Lopez abgeben. Phillipp Schornberg sicherte sich im „kleinen Finale“ gegen Anton Stapler den dritten Platz und rundete damit eine sehr erfolgreiche Bezirksrangliste für die Gießener und Wetzlarer Spieler des BLZ Mittelhessen ab. Im September startet dann das BLZ Mittelhessen mit 7 Senioren-Mannschaften in die neue Saison.