BLZ MITTELHESSEN :: BADMINTON. LEIDENSCHAFT. ZUSAMMENHALT
Saisonabschlussfeier 2018
Freitag, den 18. Mai 2018 um 18:47 Uhr

 

Heiß geliebt und lang ersehnt:

Unsere traditionelle Saisonabschlussfeier findet dieses Jahr am 2. Juni wie gewohnt in Greifenstein statt!


WICHTIG:

Wer diesen Höhepunkt des Vereinslebens nicht verpassen will, schreibt bitte dem guten Paul Kuschmierz eine kurze SMS, WhatsApp oder Email ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). So weiß das Orga-Team (Lisa, Michelle, Paul), wer alles Interesse hat, und kann auf dieser Grundlage die perfekte Feier planen.

Wir vom BLZ freuen uns bereits auf den schönen Abend mit unseren Vereinsmitgliedern und Freunden und hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

 

 
Mitgliederversammlung 2018
Sonntag, den 06. Mai 2018 um 14:51 Uhr

Die Mitgliedervesammlung des BLZ findet 2018 am 16. 5. statt!

Hinweis: In der alten Einladung wurde das MTV Vereinheim als Autragungsort genannt. Dieser Raum steht aufgrund Terminüberschneidungen NICHT zu verfügung.

NEUER ORT: Die Geschäftsstelle des TV Wetzlars / Sportparkstraße 5 in 35578 Wetzlar

 
Erfolgreichste Hessenrangliste der letzten Jahre
Dienstag, den 17. April 2018 um 11:37 Uhr

Der Badminton Nachwuchs des BLZ Mittelhessen war auf der ersten HBV Ranglisten in Hofheim am vergangenen Wochenende überraschend erfolgreich: Sie verbuchten insgesamt fünf Erstplatzierungen, drei Top-drei-Platzierungen und fünf weiteren Top-zehn-Platzierungen für sich. Clara Hess in der U17 und Nina Schäfer in der U15 gehörten mit je zwei Erstplatzierungen mit zu den erfolgreichsten Spielerinnen des Wochenendes. Von Tobias Heil.

Damenpower im Einzel

Die erste hessische Rangliste startete am Samstag mit den Einzeldisziplinen. In den Mädcheneinzel der U15 schlug Nina Schäfer auf und zog nach zwei Spielen, die sie einstellig gewann, mühelos ins Halbfinale. Hier stellte sich ihr mit Sanchi Sadana (TG Unterliederbach) eine ernstzunehmende Gegnerin in den Weg, der Schäfer in zwei knappen Sätzen mit 19-21 und 17-21 unterlag. Es folgte ein umkämpftes Spiel um Platz drei gegen Smaanya Chander (TG Unterliedenbach), das Schäfer jedoch mit 20-22, 21-15 und 21-17 für sich entschied.

Weiterlesen...
 
BLZ Mittelhessen 1 Vizemeister
Donnerstag, den 29. März 2018 um 11:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende ging es für die Badmintonspieler des BLZ Mittelhessen 1 in den letzten Doppelspieltag der Saison 2017/18. Im Vorfeld war klar, mindestens ein Sieg musste her, um dem Abstieg sicher zu entkommen. Von Johannes Koopmann.

Samstags ging es nach Groß – Gerau gegen die 1. Mannschaft der SG Dornheim, welche die einzige Mannschaft ist, gegen die in der Hinrunde eine Niederlage erzielt wurde. Gestartet wurde mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel. Marilen Schmidt und Simone Lauber konnten durch eine starke Leistung einen ungefährdeten Sieg und den ersten Punkt für die Mittelhessen sichern. Christian Herbert und Johannes Koopmann machten es nach gewonnenem ersten Satz etwas spannender – konnten aber im dritten Satz den nächsten Punkt gewinnen.

Als nächstes starteten das 2. Herrendoppel und das Dameneinzel. Letzteres gewann Simone Lauber deutlich in zwei Sätzen und zeigte damit erneut ihr Stärke. Die Herren Paul Kuschmierz und Dominik Seel mussten sich nach umkämpften Ballwechseln geschlagen geben.

Die Mittelhessen gingen also nach der Hälfte der Spiele mit 3:1 in Führung, eine sehr gute Ausgangslage für eine Punktesicherung. Christian Herbert und Dominik Seel starteten als nächstes mit ihren Einzeln. Trotz guter Leistung musste sich Herbert dem routinierten Dornheimer im 1. Herreneinzel geschlagen geben. Das Unentschieden sicherte dann jedoch Seel mit einem nervenaufreibendem Dreisatzsieg.

Es fehlte also nur noch ein Punkt um dem Abstieg sicher zu entkommen. Dieser konnte im Mixed mit Marilen Schmidt und Johannes Koopmann nicht erzielt werden. Paul Kuschmierz jedoch spielte im 3. Herreneinzel stark auf, dominierte seinen Gegner und holte den letzten wichtigen Punkt.

Mit diesem 5:3 Sieg war der Klassenerhalt sicher und das letzte Heimspiel gegen Dortelweil konnte ohne Druck, jedoch mit Vorfreude und Motivation gespielt werden.

Mit einigen Reginalligaspielern verstärkt, reisten die Dortelweiler am Sonntag Mittag in Gießen an. Die vielen Zuschauer konnten sich also auf spektakuläre Spiele auf hohem Niveau freuen.

Im Damendoppel zeigten sich Marilen Schmidt und Simone Lauber erneut in guter Form, sie gewannen in zwei Sätzen und beendeten damit ihre Saison mit nur zwei Niederlagen im Doppel. Christian Herbert und Johannes Koopmann konnten ihren Gegnern zwar Paroli bieten, hatten aber am Ende das Nachsehen. Im 2. Herrendoppel wurde es noch spannender und knapper, es kam zum entscheidenden 3. Satz. Leider hatten auch hier die Gegner am Ende die stärkeren Nerven.

Gegen die Regionalligadame aus Dortelweil spielte Simone Lauber das Dameneinzel. In Bestform und mit großer Unterstützung des Publikums, konnte sie den 3. Satz zu 18 gewinnen und den 2. Spielpunkt für die Gießener sichern. Im 1. Herreneinzel musste sich Christian Herbert nach tollen Ballwechseln geschlagen geben. Zeitgleich spielte das Mixed mit Marilen Schmidt und Johannes Koopmann. Sie konnten gegen die jungen Gäste den nächsten Sieg einfahren, somit stand es 3:3.

Zuletzt zeigten Paul Kuschmierz und Dominik Seel in den Einzeln jeweils ihre Höchstleistung. Mit maximalem Einsatz und tosendem Beistand der Zuschauer, dominierten beide ihre Gegner und sicherten so den zweiten 5-3 Sieg am Wochenende.

Somit konnten die Gießener doch noch ihren 2. Platz der Hinrunde verteidigen und sich über eine gelungene, spannende Saison freuen. Zufrieden und glücklich wurde nach dem Spiel die Saison und die Vizemeisterschaft mit den knapp 50 Zuschauern gefeiert.

 

 
3. BZRL in Stadtallendorf
Mittwoch, den 21. März 2018 um 21:37 Uhr

Sechs SpielerInnen traten am vergangenen Samstag für das BLZ auf der dritten und letzten Jugendbezirksrangliste in Stadtallendorf an. Dort schlugen sie mit vier ersten Plätzen und gleich vielen zweiten Plätzen so viele Erfolge wie möglich heraus. Die dominierende Rolle, die das BLZ traditionell auf Bezirksturnieren einnahm, konnte diesmal aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nicht erreicht werden. Von Tobias Heil.

Weiterlesen...
 
Berg- und Talfahrt führt zu Platz 3 in der BOL
Montag, den 12. März 2018 um 12:32 Uhr

BLZ Mittelhessen 3: Berg- und Talfahrt führt zu Platz 3 in der BOL

von Jens Lüders

An den letzten vier Spieltagen in der Bezirksoberliga Wetzlar konnte die dritte Mannschaft Ihre Spitzenposition in der Liga nicht mehr halten und rutsche auf Platz 3 der Tabelle. Führte man die Liga noch nach der Hinrunde an, konnte man an die Leistungen der Vorrunde nicht anknüpfen und musste die Konkurrenz aus Marburg und Hoch-Weisel schlussendlich in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Nachdem man das Spitzenspiel am 17.02 in Marburg ersatzgeschwächt mit 2:6 abgeben musste, war der Traum vom Titel schon in die Ferne gerückt. Gegen das Tabellenschlusslicht Gießen Hoppers siegte man einen Tag später zwar erwartungsgemäß, zeitgleich punktete jedoch auch die Konkurrenz. Am vorgezogenen Ligaspiel vom 27.02 gegen Erda setzten die Mittelhessen mit einem klaren 7:1 Sieg noch einmal ein Ausrufezeichen und bauten Druck auf Marburg und Hoch-Weisel auf. Diese zogen aber am Wochenende darauf gleich und stellten den alten Abstand in der Tabelle wieder her. Am 10.03 mussten die Mittelhessen das schwere Auswärtsspiel in Stadtallendorf schon gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf Platz 2 in der Tabelle zu wahren. Hatte man gegen die Stadtallendorfer im Hinspiel schon nur knapp mit 5:3 nach Spielen die Oberhand behalten, sollte auch diese Partie spannende Spielverläufe mit sich bringen. Die Mittelhessen mussten am Ende eine schmerzliche 3:5 Niederlage einstecken und gaben drei Spiele knapp und etwas unglücklich im dritten Entscheidungssatz ab. Am letzten Spieltag, dem 11.03.2018, spielt die dritte Mannschaft des BLZ bei Lahn-Dill II lediglich um einen guten Saisonabschluss.

Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft über die ganze Saison hinweg geschlossen und hat mit dem Tabellenplatz 3 zumindest das Minimalziel erreicht. Im nächsten Jahr wird dann wieder ein Angriff auf die Tabellenspitze erfolgen, da man mit den Teams oben mithalten und diese auch bereits schlagen konnte. Mannschaftsführer Lüders zieht ein positives Fazit: „Letztlich fehlte uns in der Rückrunde der Saison die Konsequenz in den entscheidenden Spielen und auch ein Quäntchen Glück, jedoch hat die Mannschaft viel Potenzial und wird auch mit diesen Erfahrungen nun wachsen. Von den bisherigen 13 Saisonspielen haben wir 10mal gepunktet, so dass es insgesamt eine gute Leistung des ganzen Teams war, auch wenn am Ende sicherlich nun etwas Enttäuschung aufgrund der verpassten Aufstiegschance vorherrschen mag. Ich blicke stolz auf die Saison zurück und darf mich bei meiner Mannschaft für die harmonische und tolle Zusammenarbeit im Team bedanken!“.

 

 

 
Höhen und Tiefen am vorletzten Spielwochenende
Montag, den 12. März 2018 um 00:00 Uhr

Nachdem sich die BLZler durch eine so überraschend starke Hinrunde zum Jahresende den zweiten Tabellenplatz erkämpft hatten, musste das Team krankheits- und verletzungsbedingt zu Beginn der Rückrunde einige schmerzhafte Niederlagen hinnehmen. Auch letztes Wochenende konnte die Mannschaft nicht in ihrer Vollbesetzung antreten. Trotzdem gelang es ihnen am Samstag in der heimischen Halle in Wetzlar einen ganz wichtigen Sieg gegen den Tabellenletzten Dieburg/Groß-Zimmern einzufahren. Am Sonntag in Volkmarsen lag das Glück leider nicht auf der Seite der Mittelhessen und das Team musste eine bittere 2:6 Niederlage in Kauf nehmen. Somit ist der Klassenerhalt leider noch nicht gesichert und erst das letzte Spielwochenende wird darüber entscheiden, ob das BLZ in der nächsten Saison weiter in der Oberliga mitspielen darf. Von Simone Lauber

Gegen Dieburg/Großzimmern gelang den BLZlern in der heimischen Halle mit der Unterstützung des Publikums ein perfekter Start mit drei Siegen in den Doppeln.

Krankheitsbedingt konnte der erste Herr Christian Herbert im Herrendoppel nicht antreten und musste sein Herreneinzel nach wenigen Punkten aufgeben. Das normalerweise an zwei spielende Herrendoppel mit Dominik Seel und Paul Kuschmierz rutschte somit in das erste Doppel, welches sie überraschend eindeutig in zwei Sätzen (21:16 und 21:13) gegen Steffen Berger und Pascal Roth gewannen. Das zweite Herrendoppel mit Johannes Koopmann und dem Ersatzmann Jens Lüders konnte gegen ihre Konkurrenten Sebastian Simon und David Brand in einem starken Spiel mit 21:15 und 21:17 einen weiteren wichtigen Sieg einfahren. Marilen Schmidt und Simone Lauber mussten dagegen im Damendoppel erst ins Spiel finden und verloren den ersten Satz gegen Ute Böttcher und Ina Beck unglücklich mit 20:22. Danach konnten sie die nächsten beiden Sätze jedoch für sich entscheiden und den dritten wichtigen Punkt für ihr Team einholen.

Simone Lauber siegte anschließend im Dameneinzel gegen Ina Beck in drei Sätzen mit 21:16, 14:21 und 21:19. Im zweiten Herreneinzel musste sich Dominik Seel gegen Sebastian Simon in drei Sätzen ( 17:21, 21:18, 11:21) geschlagen geben. Paul Kuschmierz, der ebenfalls krankheitsbedingt geschwächt ins Spiel gehen musste, konnte seinem Team im dritten Herreneinzel gegen Steffen Berger in Verlängerung (21:15, 23:21) den wichtigen Siegespunkt sichern. Das Mixed mit Marilen Schmidt und Johannes Koopmann gewann anschließend klar gegen Brand/ Böttcher mit 21:15 und 21:9, so dass dieser Spieltag letztendlich mit einem erfolgreichen 6:2 Sieg beendet wurde.

Die Mittelhessen wussten, dass es ihnen der TV Volkmarsen/Bad Arolsen 1 am Sonntag nicht einfach machen würden und erhofften sich, trotz angeschlagenen Spielern, zumindest ein Unentschieden.

Bedauerlicherweise musste das Team gleich zu Beginn Niederlagen in zwei von drei Doppeln einstecken. Ein schwerer Start für die ersatzgeschwächte Mannschaft. Das 1. Herrendoppel Seel/Kuschmierz verlor in zwei Sätzen gegen die stark aufspielenden Frederic Schuh/Marcel Krafft. Das 2. Herrendoppel dieses Mal mit Koopmann und dem Ersatzspieler Alexander Hinz musste sich ebenfalls unglücklich in einem knappen Dreisatzspiel (20:22, 23:22, 17:21) gegen Markus Itter und Felix Drude geschlagen geben. Das Damendoppel Schmidt/Lauber konnte einen Sieg gegen Svenja Hügel und Gesa Thunert mit 21:18 und 21:19 für ihr Team einholen. Im Dameneinzel sicherte Simone Lauber gegen Svenja Hügel mit 21:15 und 21:11 anschließend den zweiten Punkt für ihre Mannschaft.

Nach dem Chrstian Herbert krankheitsbedingt erneut das erste Herreneinzel aufgeben musste und das zweite Herreneinzel mit Dominik Seel gegen den stark aufspielenden Marcel Krafft in drei Sätzen (9:21, 21:19, 10:21) verloren ging, war nur noch ein Unentschieden möglich.

Es folgte ein nervenaufreibendes Match. Paul Kuschmierz war dem 4. Punkt im dritten Herreneinzel gegen Frederic Schuh schon ganz nah, als er sich dann doch noch im dritten Satz 17:21, 21:14 und 18:21 knapp geschlagen geben musste. Die Niederlage konnte nicht mehr verhindert werden. Anschließend musste sich dann auch noch das Mixed mit Koopmann/Schmidt gegen Drude/Thunert in drei Sätzen (21:16, 13:21 und 16:21) geschlagen geben. Die Mittelhessen konnten sich also den Klassenerhalt leider noch nicht sichern und mussten mit einer bitteren 2:6 Niederlage nach Hause fahren.

Momentan stehen sie in der Tabelle auf Platz 5. Jetzt kommt es auf das letzte Spielwochenende an, hier wird sich entscheiden, ob sich die BLZer trotz unglücklicher Rückrunde in der Oberliga halten können, oder ob sie noch tatsächlich auf den vorletzten Platz rutschen und die nächste Saison eine Liga tiefer spielen müssen. Die zwei nächsten Punktspiele werden schon in zwei Wochen am Samstag, den 24.03.18 in Dornheim und Sonntag am 25.03. in Giessen gegen Dortelweil ausgetragen. Hier gilt es noch mal alles zu geben und die Saison entsprechend der guten Leistung in der Hinrunde mit einem Klassenerhalt zu beenden.



 
Trainingsausfall
Sonntag, den 11. Februar 2018 um 16:23 Uhr

Hinweis:

Die Gießener Halle ist am Rosenmontag (12.2.) sowie am Faschingsdienstag (13.2.) geschlossen.


 
BLZ Mittelhessen 3 : Dämpfer im Aufstiegskampf
Mittwoch, den 31. Januar 2018 um 11:06 Uhr

Bezirksoberliga Wetzlar: BLZ 3 gewinnt in Langgöns, verliert aber unglücklich gegen Hoch-Weisel. Von Jens Lüders.

Die ersten beiden Spieltage der Rückrunde glichen für die Mittelhessen, bis dato Tabellenführer, einer Achterbahnfahrt. Zunächst fuhr man beim Tabellenschlusslicht aus Langgöns den zu erwartenden 6:2 Sieg ein, verlor aber im wichtigen Heimspiel gegen den starken Aufsteiger und Tabellendritten aus Hoch-Weisel mit 3:5.

 

Weiterlesen...
 
Saisonrückblick: Der ewige Zweite
Donnerstag, den 18. Januar 2018 um 10:05 Uhr

Das BLZ Mittelhessen blickt auf eine erfolgreiche Hinrunde 2017/18 zurück: Von Beginn an spielten vier der sechs Mannschaften von der Bezirksliga B bis zur Oberliga Mitte ganz vorne mit dabei. Dass es trotzdem vielfach nicht zur Tabellenführung reichte, ist der einen oder anderen unglückliche Niederlage verschuldet. Daher lautet nun das ehrgeizige Ziel für die Rückrunde, mindestens einen Aufstieg zu packen. Von Tobias Heil.

Oberliga :: BLZ I

Für das BLZ I startete diese Saison traumhaft in die Hinrunde: Schon gleich im ersten Spiel der Saison überraschte die mit einem 5:3 Sieg gegen SG 1862 Anspach. Es folgten weitere Siege SV GutsMuths Jena 2, TV Dieburg/Groß-Zimmern 2, und TV Volkmarsen/Bad Arolsen 1. zwischendurch mischte sich ein Unentschieden gegen den 1. BV Maintal. Erst am letzten Doppelspieltag drückte SG Dornheim dem BLZ Mittelhessen eine erste Niederlage auf. Die 1:7 Packungen, die auch noch zu Hause in Gießen eingeholt wurde, bildet nun den größten Stolperstein im Rennen um Platz eins. Trotzdem zeigt sich das BLZ I zufrieden mit der Hinrunde: Der zweite Tabellenplatz ist mehr, als die Mannschaft sich zu Saisonbeginn zu erreichen erhofft hatte. In der Rückrunde wird es spannend, ob die Mannschaft ihre Leistung halten kann - oder sogar eine Verbesserung erzielt.

 

Verbandsliga Nord ::: BLZ II

Auch das BLZ II schaut vom 2. Tabellenplatz auf eine erfolgreiche Hinrunde in der Verbandsliga Nord zurück. Ihr Erfolg ist so überraschend wie der des BLZ I, da die Mannschaft zu Beginn der Saison neu aufgestellt wurde. Es entwickelte sich jedoch genügend Teamgeist und Ehrgeiz, um während der Saison mehrfach siegreich vom Court zu laufen. Nur eine 3:5 Niederlage gegen TV Volkmarsen II dämpfte den Erfolgskurs der Mittelhessen und verbannte sie auf den zweiten Platz. Doch damit ist das Schicksal der Mittelhessen noch lange nicht entschieden: Halten sie in der Rückrunde ihre Leistung konstant, bleibt die Tabellenführung weiterhin in Sicht.

 

 

BOL ::: BLZ III

In der Bezirksoberliga bricht endlich eine Mannschaft den Fluch des ewigen Zweiten. Hier blieb das BLZ III die Hinrunde ungeschlagen. Dafür wurden zwei Unentschieden gegen RV Hoch-Weisel und BSG Lahn-Dill II eingefahren. Trotzdem sicherten sich die Mittelhessen zum Ende der Hinrunde den ersten Platz. Ziel für die Rückrunde ist natürlich, die Tabellenführung zu halten und weiter auszubauen.

 

Bezirksliga A ::: BLZ IV

In der Bezirksliga A schlug das BLZ IV etwas schwächer auf. Trotz starken Ehrgeiz musste die Mannschaft in zwei von sechs Spielen den kürzeren ziehen. Sie befindet sich damit auf dem dritten Tabellenplatz, den es nun in der Rückrunde zu verteidigen gilt.

 

Bezirksliga B ::: BLZ V + VI

Das BLZ V blieb in der Hinrunde der Bezirksliga B ungeschlagen, mussten aber die Tabellenführung vorerst an die stark aufschlagenden BSG Racketeers abgeben. Die Chancen auf den Aufstieg stehen gut: Bereits in der Hinrunde konnte man dem Tabellenführer ein Unentschieden aufzwingen. Nun heißt es, die Leistung noch einmal zu steigern – und auf eventuelle Fehler des Konkurrenten zu lauern.

Das BLZ VI war der große Verlierer der Hinrunde. Bis auf ein Sieg gegen SG Stadtallendorf/Schröck fuhr die Mannschaft nur Niederlagen ein. Es war abzusehen, dass die Mannschaft diese Saison zu kämpfen haben würde. Die Gruppe aus Amateuren und Freizeitspielern, die vom jahrelang erfahren Jochen Wrba zusammengehalten wird, sollte eigentlich in der Bezirksliga C starten, nutzte aber die Chance, ihr Glück in der Spielklasse darüber zu suchen. Ihre Rückrunde steht daher ganz im Zeichen des Abstiegkampfes.

 

Fotos: Herbert, Jüngst.

 
Training in den Weihnachtsferien
Dienstag, den 19. Dezember 2017 um 17:34 Uhr

Training in den Weihnachtsferien:


in den Ferien haben wir die Halle A der Herderschule in Gießen an den folgenden Terminen jeweils von 18-22 Uhr:

2.1.,

4.1.,

9.1.,

und 11.1.


Die Halle der Theodor-Heuss-Schule in Wetzlar bleibt über die Weihnachtsferien geschlossen!

 
Topplatzierungen auf HBV-Meisterschaften
Donnerstag, den 07. Dezember 2017 um 11:00 Uhr

Am 2. und 3. Dezember fanden die Meisterschaften des Hessischen Badmintonverbands in Vellmar statt. Auch eine kleine Delegation des BLZ Mittelhessen schlug hier auf und feierte einige Erfolge. So konnten die SportlerInnen am Ende des Wochenende drei Treppchenplatzierungen im Mix und Damendoppel vorweisen. Von Tobias Heil.

Im Mix überzeugten Johannes Koopmann und Marilen Schmidt. Am frühen Samstag Morgen besiegten sie in ihrem ersten Spiel Jan und Lia Mosenhauer (TSV Vellmar) mit 21-14 und 21-10. Im darauf folgenden Viertelfinale gewann das eingespielte Duo gegen Robert Janz und Liudmila Feith (BV Damrstadt, 1. Frankfurter BC) mit 21-12 und 22-20. Trotz dieser Siegesserie strauchelten die Mittelhessen aus Gießen im Halbfinale gegen Marcus Schwed und Maria Victoria Wendt (KSV Baunatal, 1.BC Kassel). Sie gaben den ersten Satz überraschend mit 19-21 ab, konnten sich dann aber im zweiten und dritten Satz mit 21-9 und 21-10 klar durchsetzen. Im Finale, das auf Sonntag ausgetragen wurde, trafen Koopmann und Schmidt auf die Favoriten Fabian Demtröder und Theresa Wurm (TV Dieburg, SV Fun-Ball Dortelweil). Die Mittelhessen unterlagen diesen mit 21-18 und 21-15.

Im Damendoppel schaffte es Jennifer Kate Salisbury für das BLZ Mittelhessen an der Seite von Hannah Weitz (TV Dieburg) nach zwei siegreichen Begegnungen in die Finalrunde. Hier lieferten sie sich mit ihren Gegnerinnen Kathrin Tepel und Maria Victoria Wendt (1.BC Kassel) ein enges Match über drei Sätzen. Zum Ende setzten sich aber Tepel/Wendt mit 21-19, 14-21 und 21-19 durch. Eine weitere Treppchenplatzierung für das BLZ erspielten sich Simone Lauber und Marilen Schmidt. Das eingespielte Duo verlor im Halbfinale gegen Tepel/Wendt knapp mit 8-21, 21-14 und 16-21 und teilten sich mit Eschenberger/Wurm (BC Ginsheim-Mainspitze, SV Fun-Ball Dortelweil) den dritten Platz.

 

Foto: Tobias Heil.

 
BLZ 1 überwintert auf Platz 2
Montag, den 27. November 2017 um 21:38 Uhr

Ungeschlagen startete die Mannschaft des BLZ Mittelhessen 1 in den letzten Doppelspieltag der Oberliga-Hinrunde, sollte jedoch gegen Dornheim die erste Niederlage kassieren. Am Sonntag reichte es gegen die junge Mannschaft Dortelweil nur zu einem Unentschieden. Trotzdem ist die Mannschaft mit der Hinrunde zufrieden. Von Paul Kuschmierz.

Beim letzten Heimspiel der Hinrunde in der Oberliga Mitte spielte die Mannschaft des BLZ 1 um Christian Herbert, Dominik Seel, Paul Kuschmierz, Johannes Koopmann, Marilen Schmidt und Simone Lauber gegen die starken Gegner der SG Dornheim 1. Am Samstag, den 25. November 2017 um 18.00 Uhr begann die Begegnung mit den ersten beiden Spielen des Tages, dem Damendoppel und ersten Herrendoppel.

Weiterlesen...
 
Pokal: BLZ VI unteliegt mit einem Punkt
Montag, den 13. November 2017 um 17:10 Uhr

Während der ersten Rundern des Bezirkspokal unterlag das BLZ VI (B-Liga) mit einem sensationell knappen Ergebnis dem A-Ligisten der BV Hoppers II. Am Ende fehlte nur ein Punkt zum Unentschieden. Von Jochen Wrba.

Die beiden Herrendoppel Jochen Wrba / Roland Rustler (1. HD) und Hans-Peter Ewin / Yannick Yong (2. HD) gingen in jeweils 2 Sätzen an die Gegner. Im Damendoppel konnten Jana Thomas und Sina Block punkten und verkürzten das Ergebnis so auf einen 1:2 Zwischenstand. Nach Siegen im Dameneinzel durch Sina Block und im 1. HE durch Moritz Hüter ging das Team des BLZ VI dann mit 3:2 in Führung. Die beiden nun folgenden Herreneinzel von Hans-Peter Ewin (2. HE) sowie Yannick Yong (3. HE) konnten leider nicht gewonnen werden, so dass nun wieder das Team der Hoppers mit 3:4 in Führung ging. Schließlich gelang es Jana Thomas und Moritz Hüter durch ihren Sieg im Mixed, den vierten Spielpunkt für das BLZ-Team einzuspielen. Erst beim finalen Addieren der Ergebnisse im Spielbericht wurde jedoch klar, dass das Ergebnis nicht knapper hätte sein können. Die Partie endete mit 4:4 Spielen, 8:8 Sätzen und 285 : 286 Punkten zu Gunsten der Hoppers.

Foto: Screenshot von hbv-badminton.liga.nu

 
BLZ baut Tabellenführung aus
Montag, den 13. November 2017 um 16:52 Uhr

Bezirksoberliga Wetzlar: Zwei Siege am Doppelspieltag für die „Dritte“. Von Jens Lüders.

Am Samstag, dem 11.11.2017, trat die dritte Mannschaft als ungeschlagener Tabellenführer beim VfB Erda an. Jonathan Martens, Paul Chrustek, Alex Classen, Paulina Ens, Jens Lüders und (für die verhinderte Claudia Karziewicz) Anita Windhorst standen für die BLZler bereit. Bereits in den Doppeln mussten die BLZler alles in die Waagschale werfen, da die Heimmannschaft höchstmotiviert auftrat und es den Favoriten schwer machte.

Weiterlesen...
 
BLZ Mittelhessen 3 verteidigt Tabellenführung
Mittwoch, den 08. November 2017 um 00:00 Uhr

Am Sonntag, dem 05.11.2017, ging es für die dritte Mannschaft des BLZ zum Auswärtsspiel bei den Gießen Hoppers. Mit Alexander Classen, Paul Chrustek, Cho-Ming Chao, Claudia Karziewicz, Paulina Ens und Jens Lüders ging man als Favorit in die Partie und wollte die Tabellenführung verteidigen. Von Jens Lüders.

Bereits in den Doppeln gelang den BLZlern eine Vorentscheidung, auch wenn alle drei Doppel in einen dritten Entscheidungssatz gehen mussten. Im ersten Doppel siegten Chrustek/Classen in einem umkämpften Spiel mit 30:29, 14:21 und 21:19 gegen Schlapp/Düringer. Das Damendoppel Ens/Karziewicz legte mit einem 15:21, 21:18 und 21:11 gegen Belczewski/Pawlick nach. Das zweite Herrendoppel Lüders/Chao sorgte mit einem 17:21, 21:16 und 21:12 gegen Messik/Zulauf für die 3:0 Führung des BLZ nach Spielen. Paul Chrustek siegte im zweiten Herreneinzel mit 21:16/21:19 gegen Schlapp und verwandelte dabei den Matchball spektakulär mit Hechtsprung und anschließendem Netzroller zum 4:0 nach Spielen. Im Dameneinzel konnten die Hoppers durch Belczewskis Sieg gegen Ens auf 1:4 (21:17/21:15) verkürzen, ehe Alexander Classen nach überzeugender Leistung gegen Messik (21:19/21:18) den Sieg für das BLZ mit dem fünften Spielpunkt sicherstellte. Im zweiten Herreneinzel konnte Jens Lüders noch auf 6:1 gegen Düringer erhöhen, das abschließende Mixed von Chao/Karziewicz ging an die Gastgeber und damit stand ein 6:2 Auswärtssieg für die Mittelhessen zu Buche. Am 11./12.11 geht es mit den nächsten Doppelspieltag in der Bezirksoberliga weiter.

 
BLZ 3: Tabellenführer in der BOL
Dienstag, den 26. September 2017 um 12:58 Uhr

Die dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen hat nach den ersten drei Spieltagen die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga Wetzlar übernommen. Im Spitzenspiel gegen den VfL Marburg 1 konnten sich die BLZler mit 5:3 durchsetzen. Von Jens Lüders.

(03.09.2017) BLZ Mittelhessen 3 vs. BSG Langgöns/Rechtenbach 1 : 6:2

Im ersten Saisonspiel konnten die Mittelhessen den letztjährigen Verbandsligisten aus Langgöns in eigener Halle souverän mit 6:2 nach Spielen schlagen. Ohne den verhinderten Kapitän Lüders zeigten die Gastgeber eine starke Leistung. Sowohl das erste Doppel (Boll/Will) als auch das zweite Herrendoppel (Chao/Chrustek) sicherten direkt eine 2:0 Führung. Die neue Damenkombo der Dritten (Ens/Karziewicz) mussten sich in einem engen Spiel knapp den Gästen geschlagen geben. Alle drei Herreneinzel (Boll, Will und Chrustek) sicherten drei weitere Punkte und damit bereits den Sieg. Im Dameneinzel musste sich die junge Paulina Ens in ihrer ersten BOL Saison der erfahrenen L. Blütgen im Entscheidungssatz hauchdünn mit 19:21 geschlagen geben. Das abschließende Mixed sicherten Chao/Karziewicz souverän in zwei Sätzen und stellen den 6:2 Endstand nach Spielen her.

Weiterlesen...
 
BLZ: Derbysieg in Werdorf
Dienstag, den 26. September 2017 um 12:50 Uhr

Als Derbysieger verlies am vergangenen Wochenende unsere zweite Mannschaft die Halle der BSG Lahn/Dill in Werdorf. Mit einem 5:3 Endstand wurde das erste Spiel der Saison in der Verbandsliga gewonnen und motiviert die neu zusammen gestellte Mannschaft für Mehr.

Nachdem es nach den Doppeln 1:2 für die BSG Lahn Dill stand, kämpfte sich die zweite Mannschaft mit vielen spannenden Drei-Satz-Spielen zum Sieg. Felix Boll (BLZ) überraschte im zweiten Herreneinzel mit einem Sieg gegen den klaren Favoriten Jan-Erik Loos (BSG Lahn-Dill). Auch Tim Eggers (BLZ) konnte trotz einer langen Trainingspause sein Können beweisen und gewann in zwei Sätzen das dritte Herreneinzel gegen Torsten Groß (BSG Lahn-Dill). Im ersten Herreneinzel musste Andreas Hofmeister (BLZ) leider knapp dem starken Thorsten Koch (BSG Lahn-Dill) unterliegen und gab ein Punkt an die Heimmannschaft ab. Spannend wurde es nochmal im Dameneinzel und im Mixed. Jennifer Jüngst(BLZ) konnte sich im Dameneinzel knapp gegen Jenny Langsdorf(BSG Lahn-Dill) im dritten Satz mit 21:18 durchsetzen und sicherte somit das Unentschieden. Letztendlich machte das Mixed mit Jennifer Salisbury und Alexander Hinz(BLZ) den Drei-Satz-Krimi perfekt und siegte im letzten dritten Satz diesen Tages mit 21:19 gegen Margit Sachs und Sascha Beitz (BSG Lahn-Dill) und holte somit den fünften Punkt für das BLZ Mittelhessen.

 
Tabellenführung: Wichtiger Sieg im Saisonauftakt in der Oberliga
Dienstag, den 26. September 2017 um 12:41 Uhr

An diesem Wochenende (24.09.17) startete die Saison der Oberliga Mitte im Badminton. Das BLZ Mittelhessen konnte bei diesem Heimspiel einen knappen 5:3 Sieg gegen SG Anspach davontragen und setzte sich damit an die Spitze der Tabelle. Gute Stimmung, knappe Spiele und viele Zuschauer zeichneten diesen Spieltag aus.

Weiterlesen...
 
Zusätzliche Trainingszeiten in Gießen
Sonntag, den 13. August 2017 um 13:14 Uhr

Liebe Vereinsmitglieder,

nach den Ärgernissen der letzten Wochen gibt es tolle Neuigkeiten für die kommende Saison. Für die Saison 2017/18 haben wir in Gießen vom Sportamt zusätzliche Trainingszeiten in der Herderhalle erhalten!

Neben unseren üblichen Zeiten Dienstags und Donnerstags haben wir nun zusätzlich Montags von 18-20Uhr drei Felder (für Spielende der 1.-3. Mannschaft), sowie Freitags 16.30-18Uhr 6 Felder (für Spielende der 4.-6. Mannschaft und U11-Jugend).

Unter http://blz-mittelhessen.de/index.php/training können die aktualisierten Trainingszeiten noch einmal nachgelesen werden.

Falls Ihr hierzu noch Rückfragen habt, könnt ihr euch gerne an Paul Kuschmierz und Ealilventhan Birabakaran wenden.



 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>