4. HBV-RLT: Hannah Weitz überzeugt erneut

Mit einigen guten Platzierungen und sogar einem ersten Platz zeigten die Gießener und Wetzlarer Spieler des BLZ Mittelhessen bei der vierten und letzten hessischen Badminton- Rangliste gute Leistungen.

Hannah und LisaInsgesamt nahmen 11 Nachwuchsspieler des BLZ Mittelhessen bei der 4. HBV-Rangliste in Raunheim teil, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Eine sehr gute Leistung erbrachte Hannah Weitz mit ihrer Partnerin Lisa Altoff (TB Eltville) in der Altersklasse U17. Zusammen konnten sie sich erneut durchsetzen und erzielten am Samstag im Damendoppel den ersten Platz.

U11

Trotz seines ersten Auftritts bei einer hessischen Rangliste, schaffte es Jannik Salmonn bei den ganz Kleinen, ein Spiel zu gewinnen und sicherte sich am Ende den 9. Platz.

U13

Im Jungeneinzel traten Max Hellweg und Tim Blütgen für das BLZ Mittelhessen an. Trotz guter Leistung mussten sich beide im ersten Spiel geschlagen geben. Tim Blütgen gab alles und gewann in einem harten Dreisatzspiel sein zweites Spiel, für ihn reichte es für den 17. Platz. Am zweiten Spieltag traten die beiden noch einmal im Doppel an, Max Hellweg mit seinem Partner Luca Schneider (VfB Erda) und Tim Blütgen mit Moritz Weiss (TV Dillenburg). Schon in der zweiten Runde mussten sie gegeneinander spielen. Sieger des umstrittenen Kampfes war die Paarung Weiss/ Blütgen, sie erreichten nach weiteren gewonnenen Spielen den verdienten 8. Platz.

U15

Am ersten Spieltag reichte es für Julian Schwabe leider nicht. Noch erkältungsgeschwächt musste er sich, trotz Anstrengung in beiden Spielen geschlagen geben.

U17

Im Damendoppel U17 konnten sich Lisa Altoff (TB Eltville) und Hannah Weitz wieder einmal klar durchsetzen. Ohne Satzverlust erreichten sie das Finale, dass sie mit einigen Schwierigkeiten trotzdem mit 21:19/ 21:16 für sich entscheiden konnten. Somit machten sie auf allen drei hessischen Ranglisten den ersten Platz und werden voraussichtlich für das erste südwestdeutsche Ranglistenturnier nominiert.

Am zweiten Spieltag stellten sich die Gießener Paarungen Manuel Seel/ Antonia Schmidt und Joshua Schmidt / Hannah Weitz im Mixed U17 der hessischen Konkurrenz. Seel/ Schmidt verpassten das Viertelfinale knapp bei einem verlorenen Dreisatzspiel mit Verlängerung und wurden 9. Ihre Vereinskollegen Schmidt/ Weitz schafften den Einzug in das Spiel um Platz drei, unterlagen allerdings recht deutlich mit 18:21/ 8:21 gegen die Eltviller Paarung Karger/ Altoff und erreichten damit einen zufrieden stellenden vierten Platz.

U19

Für den BLZ Mittelhessen starteten im Mixed die Paarung Dominik Seel/ Jennifer Jüngst (VfB Erda) und die BLZ-Vereinskollegen Tobias Heil/ Anne Lotta Jöckel. Heil/ Jöckel erkämpften sich in drei spannenden Spielen den 8. Platz. Seel/ Jüngst schafften den Einzug ins Halbfinale und verloren nur knapp in einem Dreisatzspiel gegen die späteren Turniersieger Fabian Demtröder (TV Bensheim) / Anna Dollak. (TV Wehen) Nach zwei weiteren Spielen holten sie sich einen guten vierten Platz.

Mit Spannung erwartet man die Nominierungen für die erste Südwestdeutsche- Rangliste nach den Schulferien. Gute Chancen nominiert zu werden hat Hannah Weitz, die dieses Jahr sowohl im Dameneinzel als auch im Damendoppel zusammen mit ihrer Partnerin Lisa Altoff (TB Eltville) die hessischen Rangliste in der Altersklasse U17 anführt.