Überraschender Sieg auf Hessenebene

Insgesamt sieben NachwuchsspielerInnen des BLZ gingen am 28. und 29.Juni beim vierten hessischen Ranglistenturnier in Driedorf und Dillenburg an den Start. Erfolgreichste Spielerin des Vereins war Clara Hess mit einem überraschenden Sieg im Einzel der U13, sowie eine zweiten Platz im Doppel.

Hess profitierte im Mädcheneinzel davon, dass die Favoritin Lia Mosenhauer (TSV Vellmar) verletzungsbedingt absagen musste. Auf bisherigen Ranglistenturnier trafen beide spätestens im Halbfinale aufeinander, wobei Hess stets den Kürzeren zog und frühzeitig ausschied. Dieses Wochenende jedoch war der Weg ins Finale frei. Hess nutzte diese Chance und gewann selbst das Finale souverän mit 21-31 und 21-10.

In den Mädchendoppeln des folgenden Tages bildete Hess mit Nele Moser (VfB Erda) eines von vier Doppelpaarung.

Von den drei Spielen des Gruppensystem verloren sie nur eines gegen die kurierte Mosenhauer und Sara Niemann (BV Friedrichsdorf). Damit sicherten sie sich einen verdienten zweiten Platz.

Im Jungeneinzel der U13 traten mit Hamza Tamir und Tim Böhmer gleich zwei Nachwuchsspieler des BLZ an. Beide hatten wenig Glück, schieden bereits früh aus dem Turnier und belegten am Ende die Plätze 18 und 25. Ebenfalls von wenig Erfolg gekrönt war das Doppel von Sina Schomer und Laura Lipensky (TSV Stadtallendorf). In ihrer Altersklasse der U15 bildeten sie mit Platz 6 das Schlusslicht des Teilnehmerfeldes.

Im Herrendoppel der U17 ging mit Carl Braun und Tim Blütgen eine „Notlösung“ an den Start. Bei beiden hatten zuvor die Doppelpartner verletzungsbedingt absagen müssen, weshalb sie kurzfristig eine Paarung bildeten. Dennoch erreichten sie nach einer Niederlage im Viertelfinale den 8. Platz. Einen weiteren guten achten Platz erspielten sich Christopher Euler und und Josephin Stehr (TuS Driedorf) im Mixed der U17.