Erneut Bonze für Tamir/Hess im U13 Mixed

Am letzten Wochenende (13./14.06.15) fand das 3. HBV-RLT für U11 bis U19 in Vellmar und Bad Arolsen statt. Für den BLZ Mittelhessen spielten sechs NachwuchsspielerInnen, die sich über die Bezirksranglisten qualifiziert hatten.

Im Mix der U13 trat mit Hamza Tamir und Clara Hess ein erfolgsversprechendes Duo an. Sie hatten bereits auf dem letzten hessischen Ranglistentunier gemeinsam den dritten Platz erreicht. Dementsprechend lagen die Erwartungen hoch. Zunächst startete das Duo auch erfolgreich ins Turnier. Im folgenden Halbfinale jedoch brachten ihre KontrahentenMensch/Niemann [BV Stockstadt/Zellhausen; BV Friedrichsdorf ] eine herbe Niederlage bei. Tamir/Hess verloren zu 7-21 und 2-21, was die teils enormen Leistungsunterschiede auf hessicher Ebene mehr als verdeutlicht.

Trotz dieser Schlappe sammelte sich die beiden noch einmal für das wichtige Spiel um Platz drei, das sie verdienter Maßen zu 21-18 und 21-16 gewinnen. Damit bestätigten sie ihre letzte Turnierplatzierung.

Für Clara Hess ging es im Mädcheneinzel erfolgreich weiter: Ihre ersten zwei Einzel gewann sie ohne großen Punktverlust. Doch ähnlich wie im Mix schied sie im Halbfinale aus: Sie untelag gegen die spätere Turniersiegerin Lia Mosenhauer [TSV Vellmar] zu 9-21 und 21-11. Das anschließende Spiel um Platz drei gewann Hess nach wenigen Ballwechseln, da ihre Gegnerin verletzungsbedingt aufgeben musste. Für Hamza Tamir hingegen waren die Jungeneinzel weniger von Erfolg gekrönt. Er erreichte einen bescheidenen 21. Platz.

Im Mädcheneinzel der U15 ging Paulina Ens mit einem zufriedenstellenden 7. Platz nach Hause. Nach einem anfänglichen Sieg musste sie sich im Viertelfinale gegen Alena Krax [1.BV Maintal] geschlagen geben. In der Trostrunde zeigte sie sich aber wacker und gewann zuletzt in drei Sätzen gegen Tabea Fleck [TSV Vellmar] zu 10-21, 21-19, 21-15. Ihre Teamkollegin Sina Schomer erreichte währenddessen den 12. Platz.

Für Christopher Euler verliefen die Jungeneinzel in der Altersklasse U17 denkbar unglücklich. Aufgrund eines Freiloses erreichte er das Viertelfinale. Hier lieferte er sich mit Yan Wei [SV Funball-Dortelweil] über drei Sätze eine spannende Partie, die er jedoch knapp zu 18-21, 27-25 und 19-21 verlor. Das nachfolgende Spiel gegen Michel Schmidt [TSV Vellmar] entfaltete sich ebenfalls über drei umkämpften Sätze. Doch erneut unterlag Euler hachdünn, diesaml zu 22-20, 21-23 und 19-21. Mit diesen zwei Niederlagen reicht es für ihn am Ende für Platz 14.