BLZ-Nachwuchs Tim Eggers bestätigt 1. Ranglistenplatz

Am vergangenen Wochende (18./19. April) fand das 4. Bezirksranglistenturnier im Badminton für Schüler- und Jugendspieler statt. Gespielt wurden diesmal Einzel und Mix in den Altersklassen von U11 bis U19. Vom BLZ starteten 28 der 92 SpielerInnen. Gastgeber war der VfB 1930 Erda.

Das Tunier begann am Samstag mit den oberen Altersklassen. Tim Eggers galt als Favorit der U19 Jungeneinzel. Er setzte sich im Viertel und Halbfinale gegen Vereinskollegen Tamir und Euler durch und gewann das anschließende Finale gegen Jonas Kanthak (RV Hoch-Weisel) verdient mit 21-14 und 21-16.

Im U17 Mädcheneinzel erspielte Paulina Ens einen guten zweiten Platz. Als U15er stellte sie im Feld mit die jüngste Spielerin da und hatte es im Gegensatz zu Vereinskollegen Eggers etwas schwieriger. Schon im Viertelfinal bestritt sie gegen Lorena Brück (VfB Erda) ein kräftzährendes Spiel, das sie nach drei Sätzen (15-21; 21-10; 24-22) knapp gewann.

Im Finale hingegen unterlag sie Josephine Stehr (TuS Driedorf) deutlich mit 8-21 und 6-21. Parallel dazu erreichte im U17 Jungeneinzel Carl Lennart Braun als bester BLZer den 4. Platz.

 

Im Anschluss wurden die gemischten Doppel ausgetragen. SpielerInnen des BLZ starteten nur in der Altersklasse U17. Erfolgreichster Spieler war Christopher Euler, der mit seiner Partnerin Josephine Stehr (TuS Driedorf) den zweite Platz belegte. Die Paarung musste sich im Finale nur von Schneider/Laggner (VfB Erda/ TuS Dridorf) nach einem knappen Spiel mit 21-14, 16-21 und 19-21 geschlagen geben.

Für den Sonntag waren die Spiele der Altersklasse U11, U13 und U15 angesetzt. Beste Leistung für den BLZ erbrachte Clara Hess. Sie nahm als U13erin am U15 Mädcheneinzel teil und holte dort den zweiten Platz. Während sie ihre Viertel- und Halbfinale teils mit einstelligen Sätzen gewann, traf sie im Final schließlich auf die Favoritin Johanna Schäfer (VfB Erda). Hess verlor im dritten Satz zu 21-15, 22-24 und 13-21. Das anschließende Mix bestritt sie mit Hamza Tamir in der U13. Tamir hatte zuvor ebenfalls Einzel in einer höheren Altersklasse gespielt, konnte sich aber gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Als erfahrene Spieler dominierten die beiden nun das Turnier der U13 und ereichten verdient den ersten Platz.

Einen weiteren Turniersieg erspielte sichn Paulina Ens und Partner Maximilian Albohr (TuS Driedorf) im U15 Mix. Auch dieses Duo hatten mit wenig Konkurrenz zurechnen. Selbst das Finale gewannen sie souverän gegen Henke/Schäfer (TSV Eintracht Stadtallendorf/VfB Erda) mit 21-8 und 21-14. Einen guten zweiten Platz erzielte währenddessen Tim Böhmer im U13 Jungeneinze. Er unterlag im Finale knapp gegen Tobias Mankel (TTV Schrök) mit 14-21, 21-12 und 17-21. Im Mädcheneinzel der selben Altersgruppe erreichte Laura Dreier als beste BLZlerin den 4. Platz.