Gute Leistungen bei 4. Bezirksranglisten-Turnier

Mit guten Leistungen in U13 sowie U17 stachen die Nachwuchsspieler des BLZ Mittelhessen beim 4. und letzten Bezirksranglistentunier der Saison abermals hervor.

Ausgerichtet wurde das Tunier am 17. und 18. Mai vom TV Weilburg. Gespielt wurde in allen Altersklassen der Schüler und Jugend.

U13:

Das Jungen Einzel dominierte Luca Marx von Anfang an. Von seinen drei Spielen war sein ersten das knappe (21-14, 21-19), während er die anderen Partien souverän gewann. Clara Hess hingegen strauchelte auf ihrem Weg ins Finale des Mädchen Einzels in ihrem zweiten Spiel gegen Laura Lipensky (TSV Eintracht Statdallendorf). Nach einem schwankenden ersten Satz, der mit 20-22 für ihre Gegnerin ausging, fing sich Hess wieder und gewann mit 21-8 und 21-6 deutlich.

Das anschließende Finale entschied sie ohne Probleme für sich (21-11, 21-9). Ihre Teamkollegin Sina Schomer belegte den 4. Platz.

U15:

In dieser Altersklasse trat im jungen Einzel u.a. der etwas angeschlagende Tim Blütgen an. Dass er nicht in Form war, merkte Blütgen schnell im Halbfinale gegen Laurenz Koob (TUS Driedorf). Das Spiel zog sich über drei Sätze und endete mit einer Niederlage Blütgen (18-21, 21-8, 18-21). Auch in der Partie um Platz drei musste er den kürzeren ziehen, sodass es für ihn nur Platz 4 reichte. Erfolgreichste BLZ Nachwuchsspielerin im Mädcheneinzel war Paulina Ens, die sich nur im Halbfinale geschlagen geben musste (14-21, 19-21). Für sie sprang am Ende der dritte Platz raus.

U17:

Marie Blumentritt startete mit einem starken ersten Spiel (21-11, 21-3) erfolgreich in der Gruppe A des Mädcheneinzel. Gegen die Favoritin Stehr (TUS Driedorf) konnte sie nichts entgegensetzen, weshalb sie als Gruppen zweite ins Halbfinale kam. Dort unterlag sie jedoch Hannah Laggner (TUS Driedorf) und musste sich nach einem Spiel gegen Teamkollegin Maria Tatsch mit Platz 3 zufrieden geben.

Glücklicher ging das Turnier für Christopher Euler aus. Der U15er und Titelverteidiger dominierte das Turnier in der höhere Altersklasse souverän. Erst im Finale gegen Felix Briegel (ebenfalls BLZ) entwickelte sich ein spannendes Spiel. Letztendlich siegte der Favorit Euler mit 21-14 und 25-23.

U19:

Der in der U17 freigestellte Tim Eggers gewann im Jungeneinzel dieser Altersklasse sein erstes Spiel recht knapp mit 21-16, 21-19. Noch spannender gestaltete sich das 50 minütige Halbfinale gegen Max Wasserhess (RV Hoch-Weisel). Nach drei Kräfte zehrenden Sätze (18-21, 23-21, 21-13) zog Eggers schließlich ins Finale ein. Gegen Daniel Klement (TUS Driedorf) konnte er jedoch seine Kräfte nicht mehr mobilisieren und unterlag deutlich mit 13-21 und 10-21.