Christoph erkämpft sich 5. Platz auf HBV-RL

Am vergangenen Wochenende fand das 2. HBV Hessenranglistentunier der Altersklassen U11 bis U19 in Korbach und Vellmar statt. Die Teilnehmer hatten sich zuvor über die jeweiligen Bezirksranglisten qualifiziert gehabt. Für das BLZ traten insgesamt fünf Spieler an.

U11:

In Korbach spielte Tim Böhmer sein erstes Turnier auf hessischer Ebene. Anders als auf Bezirksebene, traf er hier auf eine große und starke Konkurrenz. Dies spürte er gleich im ersten Spiel, welches er mit 12:21 und 13:21 deutlich verlor. In den folgenden zwei Spielen konnte er sich jedoch durchsetzen, sodass er nach einer weiteren Niederlage schließlich den 9. Platz belegte.

U15:

Im größten Teilnehmerfeld, dem Jungeneinzel, vertraten Tim Blütgen und Christoph Eulers den BLZ.

Erstere traf nach einem anfänglichen Sieg auf den Turnierfavouriten Jonas Gölz vom TV Bensheim. Folglich unterlag er diesem deutlich mit 21:6 und 21:14. Das anschließende Spiel gegen Christoph Hermann (1. Wiesbadener BC)konnte er mit 21:15 und 21:16 für sich entscheiden. Erst mit einer denkbar knappen Niederlage (21:17; 22:20) schied Blütgen aus dem Tunier. Er erreichte den 11. Platz.

 

Eulers Tunier nahm eine ähnliche Entwicklung. Nach einem anfänglichen Sieg stieß er im Achtelfinale auf Yan Wei (Setzplatz 3) vom Fun-Ball Dortelweil. Hier unterlag er mit 21:16 sowie 21:10. Die danach folgenden Spiele konnte Euler jedoch klar für sich entscheiden, sodass er schließlich den 5. Platz belegte.

Euler und Blütgen traten auch gemeinsam im Jungendoppel an. Dort gestaltete sich das erste Spiel als Zerreisprobe. Nach einem deutlichen ersten Satz 21:10 verloren sie die anderen zwei mit 17:21 und 21:23. Die daran anschließende Partie gewannen sie hingegen souverän mit 21:9 und 21:13. Nach einem weiteren knappen Dreisatzspiel schieden Euler/Blütgen letztendlich aus dem Turnier. Somit belegten sie den 6. Platz.

U17:

Mit Felix Briegel und Tim Eggers stellte der BLZ zwei der 24 Teilnehmer in dieser Altersgruppe. Für ersteren verlief das Turnier unglücklich. Er verlor seine ersten zwei Spiele z.T. Recht deutlich. Das anschließende Spiel gewann er kampflos, weshalb nur Platz 21 für ihn heraussprang.

Sein Kollege Eggers hingegen entschied sein erstes Spiel mit je 21:16 für sich. Nach einer deutlichen Niederlage gegen Marcel Krafft (TV Volksmarsen) folgten zwei umkämpfte Partien, die nicht zu seinen Gunsten ausgingen. Dank eines weiteren Sieges erreichte Eggers schließlich Platz 15.

Eggers und Briegel traten zudem im Jungendoppel an. Hier zeigten sie sich kämpferisch, entschieden sich ihre wechselhaften Spiele erst im dritten Satz. Dennoch reichten ihre Bemühungen nicht aus. So verloren sie ihre beiden Spiele und belegten den 9. Platz.