Magere Ausbeute bei 4. Hessenranglistenturnier

Zum letzten hessischen Ranglistenturnier traten dieses Mal sechs NachwuchsspielerInnen des BLZ an. Am Erfolgreichsten schnitt dabei Hannah Weitz mit einem 2. Platz im U19 Damendoppel ab

U13:

Nachdem sie ihr erstes Einzel gewonnen hatte, bestritt Paulina Ems das Viertelfinale gegen die an Zwei gesetzte Alena Krax (1.BV Maintal). Das Spiel konnte sie nicht für sich entscheiden (16:21, 12:21) und musste das Turnier auf der Verliererseite weiter bestreiten. Dort erreichte sie schließlich noch den siebten Platz. Mit Ronja Abel von TuS Driedorf trat Paulina Ens auch im Mädchendoppel an, welches im Gruppensystem ausgetragen wurde. Jedoch trafen sie auf eine zu starke Konkurrenz und mussten sich mit dem füften Platz zu Frieden geben.

U15:

In dieser Altersklasse starteten Tim Blütgen und Sophie Bornemann für das BLZ.

Wärend Bornemann im Mädcheneinzel drei mal hintereinander ihren Gegnerinnen deutlich unterlagen war und auf dem 14. Platz landete, verlief es auch für Blütgen im Jungeneinzel unglücklich. Nach zwei Niederlagen in Folge, konnte er nur noch den 21. Platz für sich erspielen.

 

U17:

Für Felix Briegel und Tim Eggers fing das erste Herrendoppel gleich spannend an. Das Spiel gegen Fabian Lieberum (PSV GW Wiesbaden) und Christoph Rösner (TG Camberg) entschied sich hier erst im dritten Satz. Mit 12:21, 21:19 und 21:13 mussten sich die beiden aber geschlagen geben. In der Trostrunde trafen sie dann auf Daniel Schelhorn (TuS Schwanheim) und Zheng Wang (TV Volksmarsen), welche an Platz 5 gesetzt waren. Auch diese Partie konnten die Mittelhessen nicht für sich entscheiden und schieden aus dem Turnier aus.

U19:

Hannah Weitz trat dieses mal mit der U17 Spielerin Selma Hirdes vom TSV Vellmar im Damendoppel an. In der Gruppenrunde unterlag das Duo einzig Livia Neubauer und Lisa-Marie Bötsch vom TuS Schwanheim nach drei Sätzen mit 14:21, 21:19 und 18:21 und erreichte damit den zweiten Platz.