Hannah erneut Siegerin im Doppel

Vom BLZ Mittelhessen hatten sich insgesamt 12 Teilnehmer für das 2. Hessische Badminton Ranglistenturnier der Altersklassen U11-U19 am vergangenen Wochenende qualifiziert.

In Dillenburg traten die besten hessischen Badmintonnachwuchsspieler der Altersklasse U11, U17 und U19 gegeneinander an, die Altersklassen U13 und U15 gingen in Driedorf an den Start.

Erfolgreichste Spielerin aus dem Aufgebot des BLZ Mittelhessen war Hannah Weitz, die in der U19-Konkurrenz erneut den ersten Platz im Damendoppel belegte.

Jeweils einen sehr guten 4. Platz erreichten Christoph Euler und Tim Blütgen im Jungendoppel U15 und Paulina Ens vom BLZ mit ihrer Partnerin Ronja Abel (TuS Driedorf) im Mädchendoppel U13.

U19:

Nach einer 2-wöchigen verletzungsbedingten Zwangspause verzichtete Hannah Weitz auf den Start in der Einzelkonkurrenz. Mit ihrer Partnerin Lisa Altoff erreichte sie aber im Doppel recht mühelos das Finale, welches sie mit 20:22, 21:16 und 21:12 gegen Alisia Dawa/Sarah Müller (TV Dieburg/BC Ginsheim-Mainspitze) für sich entscheiden konnten. Antonia Schmidt unterlag in Runde zwei des Dameneinzels denkbar knapp Sarah Müller (BC Ginsheim-Mainspitze) mit 21:14 und 22:20. Danach konnte sie aber noch alle weiteren Spiele gewinnen und erreichte noch den bestmöglichen neunten Platz.

Im Herreneinzel (21 Teilnehmer) hatten die BLZ-Spieler Joshua Schmidt u. Till Staude dieses Mal keinen guten Start. Schon in der Runde 1 scheiterten sie leider sehr knapp an ihren Gegnern und mussten schon früh auf die Verliererseite. Daniel Braig kam durch ein Freilos eine Runde weiter und erspielte sich noch den 13. Platz, Joshua Schmidt und Till Staude beendeten das Turnier auf dem 17. und 18. Platz.

Im Herrendoppel konnten Joshua Schmidt und Daniel Braig das wichtige erste Spiel gewinnen und erreichten das Viertelfinale. Gegen die an Eins gesetzten Johannes Grieser/Dominik Proschmann (TV Bensheim/TuS Schwanheim) gab es dann aber kein Weiterkommen. Nach einem eindeutigen Sieg mit 21:18, 21:6 gegen Florian Zeiler/Florian Weber (TV Dillenburg) erreichten sie Rang sieben.

U17:

Unter 20 Teilnehmern starteten hier für das BLZ Mittelhessen Tim Eggers und Felix Briegel. Nach einem klaren Sieg in der ersten Runde unterlag Tim Eggers in Runde zwei dem an Position zwei gesetzten Kai Shen (TV Dieburg). Anschließend bewies Tim Eggers großen Kampfgeist und gewann die nächsten Spiele gegen Zheng Wang (TV Volkmarsen), Björn Klein (BC Ginsheim-Mainspitze) und Tim Keyser (TV Volkmarsen) und erreichte damit noch den bestmöglichen neunten Platz. Felix Briegel erging es nicht so gut, nach einigen sehr knapp verlorenen Spielen belegte er am Ende den 16. Platz.

Im Herrendoppel mussten sich Tim Eggers/Felix Briegel im Viertelfinale gegen Julian Diele/Tim Keyser (TV Volkmarsen) geschlagen geben und wurden in die Trostrunde verwiesen. Danach sollten sie aber noch alle weiteren Spiele gewinnen und freuten sich am Ende über den fünften Platz.

U15:

Im Jungeneinzel konnte Christoph Euler im Viertelfinale gegen Linus Rauffmann (BV Darmstadt) nicht genug entgegensetzen und verlor das Spiel glatt in zwei Sätzen. Nach einem Sieg über Luca Kindinger (TV Bensheim) musste er das Spiel um Platz fünf knapp in drei Sätzen gegen den an zwei gesetzten Jonas Gölz (TV Bensheim) mit 18:21, 21:17 und 21:11 abgeben. Der zweiter Gießener Teilnehmer Max Hellweg wurde in Runde zwei von Lukas Engel (TSG Messel) auf die Verliererseite geschickt. In der Trostrunde erreichte er mit einem Dreisatzsieg (24:22,17:21,21:18) über Tom Grundke (TuS Schwanheim) den 14. Platz.

Auf Platz vier gesetzt gewannen Christoph Euler/Tim Blütgen ihr Viertelfinalspiel im Jungendoppel gegen Artur Dox/Tom Grundke (TV Hofheim/TuS Schwanheim) in drei Sätzen. Beim nächsten Spiel um den Einzug ins Finale zeigten sie eine sehr gute Leistung, denn sie verloren nur sehr knapp gegen die Favoriten und späteren Sieger Linus Rauffmann/Yan Wei (BV Darmstadt) mit 18:21 und 18:21. Leider konnten sie im Spiel um Platz drei nicht mehr an die gute Leistung anknüpfen und gaben das Spiel deutlich in zwei Sätzen an Jonas Gölz/Luca Kindinger(TV Bensheim) ab. Max Hellweg trat im Doppel mit Moritz Weiss vom TV Dillenburg an. Nach der Niederlage im Viertelfinale gegen die an drei gesetzten Gölz/Kindinger konnten sie mit einer tollen kämpferischen Leistung noch zwei Dreisatzspiele gewinnen und erreichten den noch bestmöglichen fünften Platz.

U13:

Jannik Salmonn verlor gleich sein Auftaktspiel und beendete das Turnier auf dem 17. Platz. Für Paulina Ens gab es nach dem Sieg gegen Amine Ileri (TG Höchst) gegen die an eins gesetzte und spätere Siegerin Caroline Huang (BV Darmstadt) kein Weiterkommen. Nach einem Dreisatzsieg in der Trostrunde über Tabea Fleck (TSV Vellmar) musste sie sich im Spiel um Platz fünf der an drei gesetzten Julia Bothe (SG Dornheim) nur knapp mit 23:25, 21:13 und 21:14 geschlagen geben.

Im Mädchendoppel wurde eine 6er-Grupperunde ausgespielt. Paulina Ens startete wieder mit mit ihrer Partnerin Ronja Abel (TuS Driedorf). Eine starke Leistung zeigten die beiden im Spiel gegen die an zwei gesetzten Melanie Hultsch/Amelie Krull (TV Hofheim), sie verloren nur äußerst knapp mit 20:22 ,21:19, 22:20 . Ein weiteres Dreisatzspiel gegen Tabea Fleck/Gwenda-Faye Vesterling (TSV Vellmar) konnten sie mit 21:10,19:21 und 21:19 für sich entscheiden und belegten am Ende den vierten Platz.