Gute Platzierungen beim 2. SWD-RLT

Gute Platzierungen für BLZ-Nachwuchsspieler beim 2. SWD-RLT - Treppchenplatz für Hannah Weitz

Am 06.10. und 07.10.12 fand in Maintal das 2. Südwestdeutsche-Ranglistenturnier der Altersklassen U13-U19 statt. Insgesamt 124 der besten Badminton-Nachwuchsspieler der Landesverbände Saarland, Rheinland, Rheinhessen-Pfalz, Thüringen und Hessen kämpften hier um die Qualifikation für die deutsche Rangliste.

Vom hessischen Landestrainer Bernd Brückmann wurden vom heimischen BLZ Mittelhessen die Gießener Hannah Weitz im Einzel, Doppel und Mixed in der AK U19 sowie Christoph Euler mit Partner Tim Blütgen im Jungendoppel AK U13 nominiert. Hannah Weitz auf Platz fünf gesetzt, erreichte das Halbfinale mit einem eindeutigen 21:7, 21:9-Zweisatzsieg gegen die an vier gesetzte Malika Jung (SV Fischbach). Nach der anschließenden Niederlage gegen die spätere Siegerin Anne Jungmann (BC Bischmisheim) musste sich Hannah im Spiel um Platz drei, auch nur sehr knapp mit 22:20 und 21:18 Lisa Geppert (OTG Gera) geschlagen geben und erreichte damit den undankbaren vierten Platz.

In der Doppelkonkurrenz war Hannah Weitz mit ihrer langjährigen Partnerin Lisa Altoff (TB Eltville) auf Platz vier gesetzt. Nach einem eindeutigem Auftaktsieg gegen Sonja Schulz / Nina Stahl (Erfurter BV / BC Smash Betzdorf) erreichten sie ungefährdet das Halbfinale. Dort gelang ihnen fast eine Sensation, als sie die an eins gesetzten und späteren Sieger Viviane Charoloy / Anna Dollak (TuS Wiebelskirchen / TV Wehen) nach klar verlorenem ersten Satz (12:21) im zweiten Satz in die Verlängerung zwangen und nur denkbar knapp mit 21:23 verloren. Jetzt richtig in Fahrt, gewannen sie das anschließende Spiel um Platz drei gegen Lisa-Marie Bötsch / Malika Jung (TV Hofheim/SV Fischbach) eindeutig in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:14.

Darauf folgte das Mixed, bei dem sich die Paarung Maximillian Schwing (SV Fischbach) und Hannah Weitz (BLZ Mittelhessen) eher spontan fanden. Ihr erstes Spiel gegen Andreas Schneider / Anna Jungmann (TuS Wiebelskirchen/BC Bischmisheim) mussten sie leider zu 16 und 22 abgeben und spielten nun um den Einzug ins Spiel um Platz 5 gegen Martin Winter / Lisa-Marie Bötsch (TuS Wiebelskirchen / TV Hofheim), welches sie dieses Mal mit 23:21 und 21:15 für sich erkämpften. Im letzten Spiel des Tages gegen Michael Nonn / Katrin Gründer (TB Andernach / BC Remagen) gewannen sie vergleichsweise souverän zu 17 und 18 und machten so einen guten 5. Platz.

Für Christoph Euler und Tim Blütgen bedeutete die Nominierung die erste Turnierteilnahme auf südwestdeutscher Ebene. Entsprechend aufgeregt unterliefen ihnen im ersten Spiel gegen die an zwei gesetzten Lukas Resch / Benjamin Witte (BSC Güls/SG Feinmess Suhl) viele einfache Fehler und unterlagen den Kontrahenten klar in zwei Sätzen. Im weiteren Turnierverlauf fanden sie jedoch zu ihrer gewohnten Spielstärke zurück und erreichten nach einem 21:17, 21:10-Zweisatzsieg gegen Alexander Nilges / Finn-Lukas Sator (TuS Marienberg) und einem deutlichen 21:11 und 21:16 gegen Tom Kahlert / Florian Wohlgemuth (Erfurter BV/VSG 70 Bad Frankenhausen) noch den bestmöglichen fünften Platz.

Mit Spannung warten die Spieler nun auf die Qualifikationen für die deutsche Rangliste.