13 Treppchenplätze bei 2. Bezirksrangliste

Vier Mal Platz eins für BLZ Mittelhessen bei 2. Bezirksrangliste

Gießener und Wetzlarer Jugendliche überzeugen erneut – 13 Treppchenplätze

Am letzten Wochenende fand die zweite Badminton-Bezirksrangliste der Jugend und Schüler in Dillenburg statt. Zum ersten Turnier des Jahres stellten sich auch wieder 27 Spielerinnen und Spieler des BLZ Mittelhessen der Konkurrenz. Mit 108 Teilnehmern aus insgesamt 10 Vereinen war das Turnier gut besucht. Ausgetragen wurden die Disziplinen Einzel und Doppel in den Altersklassen U11 bis U19. Fünf Gießener und Wetzlarer Nachwuchsspieler waren besonders erfolgreich. Max Hellweg wurde mit Luca Schneider vom VfB Erda Erster im Jungendoppel der AK U13. Christoph Euler gewann zusammen mit Henrik Spielvogel das Jungendoppel der AK U15. Joshua Schmidt und Daniel Braig siegten im Jungendoppel der AK U15 und Annelotta Jöckel erspielte sich den Sieg im Mädcheneinzel der AK U19. Zusätzlich gab es neun weitere Treppchenplätze zu feiern.

U13

Bei den Jungen erreichte Max Hellweg ohne Probleme das Halbfinale. Dort unterlag er jedoch überraschenderweise Alexander Azizi vom TV Dillenburg mit 21:19 und 21:18. Im Spiel um Platz drei traf er dann auf Moritz Weiss vom TV Dillenburg. In drei Sätzen erkämpfte er sich den Sieg (21:19, 17:21, 21:12).

Im Mädcheneinzel stellten sich Laura Steffl und Charlotte Spohr der Konkurrenz. Auf ihrem zweiten Turnier zeigten die beiden schöne Spiele und belegten letztendlich Platz vier und fünf.

Im Jungendoppel lief es für Max Hellweg und seinen Partner Luca Schneider (VfB Erda) deutlich besser. Sie gaben keinen einzigen Satz ab und wurden verdient Erste.

U15

Im Jungeneinzel der Altersklasse U15 nahmen vier Spieler des BLZ Mittelhessen teil. Sowohl Christoph Euler, wie auch Felix Briegel erspielten sich den Einzug ins Halbfinale. Dort war jedoch Schluss für die beiden, sodass sie das Spiel um Platz drei unter sich austragen mussten. Mit 21:11 und 21:10 setzte sich Christoph Euler gegen seinen Mannschaftskollegen durch. Henrik Spielvogel musste früh in die Verliererrunde wechseln. Er erreichte jedoch das Spiel um Platz fünf. Dort unterlag er  Johannes Greuner (BV Hungen) in zwei Sätzen. Leon Luce Struck wurden Neunter.

Im Doppel lief es für die Paarung Christoph Euler und Henrik Spielvogel äußerst gut. Am schwierigsten war die Begegnung mit Bruns/Peters vom TTV Schröck. Jedoch konnten sie auch die Beiden mit 21:18 und 21:16 schlagen und wurden Erste. Die zweite reine Gießener Paarung Felix Briegel und Max Hellweg erlangte den dritten Platz. Leon Luce Struck erreichte mit seinem Partner Thorben Lehnert (TV Dillenburg) Platz fünf.

U17

Bei den Jungen waren es im Einzel insgesamt sieben Teilnehmer. Jedoch erwischten der an Eins gesetzte Till Staude und der an Zwei gesetzte Manuel Seel keinen guten Tag. Während Till Staude sich schon im Halbfinale Jonas Kanthak (TV Weilburg) geschlagen geben musste (19:21, 21:17, 18:21), gewann Manuel Seel dort gegen seinen Mannschaftskollegen Joshua Schmidt und zog ins Finale ein. Aber auch er sich nicht gegen Jonas Kanthak durchsetzten (6:21, 23:21, 18:21). Im Spiel um Platz drei setzte sich Till Staude mit 21:13, 15:21 und 21.14 knapp gegen Joshua Schmidt durch. Pascal Uhlig wurde Siebter. Julian Franz und Jonathan Möllgaard jeweils Neunter und Max Bielow belegte Platz 13.

Bei den Mädchen nahm ebenfalls eine große Gruppe teil. Beste Spielerin war Katharina Bill, sie wurde Fünfte. Katharina Ruwolt  holte Platz neun. Sabrina Heder, Siba Veiss, Krenare Ibraj und Stephanie Müller belegten Platz 17.

Im Jungendoppel waren es vier Paarungen des BLZ Mittelhessen.  Die Paarungen Joshua Schmidt und Daniel Braig und Manuel Seel und Till Staude erreichten beide ohne Probleme das Finale. Dort waren es Joshua Schmidt und Daniel Braig, die sich mit 21:16, 18:21 und 21:18 in einer spannenden Begegnung gegen die eigenen Teamkollegen durchsetzten. Max Bielow und Pascal Uhlig wechselten im Viertelfinale auf die Verliererseite. Dort zeigten sie jedoch gute Spiele und erkämpften sich Platz fünf. Jonathan Möllgaard und Julian Franz wurden Neunte.

Bei dem Mädchen wurden Katharina Ruwolt und Stephanie Müller im Doppel Sechste und Sabrina Heder und Krenare Ibraj Neunte.

U19

Bei den Jungen der Altersklasse U19 startete Manuel Seel aufgrund seines sportlichen Ehrgeizes ein weiteres Mal. Ein weiterer Teilnehmer des BLZ Mittelhessen war Matthias Utomo. Manuel Seel schaffte es auch in der höheren Altersklasse sich einen Treppchenplatz zu sichern. Er wurde Dritter. Matthias Utomo erreichte das Spiel um Platz fünf, unterlag dort aber Lukas Klein vom TV Dillenburg.

Bei den Mädchen nahmen vier Gießenerinnen und Wetzlarerinnen teil. Annelotta Jöckel zeigte eine herausragende Leistung. Nahezu mühelos erreichte sie das Finale und lies sich auch dort nicht von Ann-Kathrin Bernhardt (VfB Erda) stoppen (21:19, 21:13). Antonia Schmidt erreichte das Spiel um Platz drei. Dort reichte es jedoch nicht zum Sieg gegen Jennifer Jüngst vom VfB Erda. Sophie Yan belegte direkt dahinter den fünften Platz. Ann Ann Katrin Stehula wurde Siebte.

Im Jungendoppel mussten sich Manuel Seel und Matthias Utomo nur den späteren Siegern Daniel Süße und Florian Weißbarth (TV Oberndorf) geschlagen geben. Auf der Verliererseite erspielten sie sich anschließend Platz drei.

Den Mädchen erging es ähnlich. In den Gruppenspielen unterlagen Annelotta Jöckel und Sophie Yan nur Bernhardt/Jüngst in drei Sätzen mit 21:19, 9:21 und 14:21. Sie wurden somit Zweite. Ann Katrin Stehula und Katharina Bill belegten Platz vier.