Erfolgreiche Bezirksrangliste für BLZ Nachwuchs

Knapp 90 Badminton-Jugendliche kämpften am Wochenende beim TuS 1910 Driedorf im Westerwald um Punkte beim ersten Jugend-Bezirksranglistenturnier der Saison 2011/2012.

Am Samstag starteten zuerst die Spieler der Altersklasse U15 und U17, am Sonntag folgten dann die Altersklassen U 11, U 13 und U 19. Das BLZ Mittelhessen war mit insgesamt 19 Spielern in den Altersklassen U13 bis U19 vertreten.

Herausragende Leistungen zeigten dabei vor allem Tim Blütgen (HE u. HD U13), Christoph Euler (HE U15, HD U13) und Manuel Seel (HE u. HD U19), die jeweils im Einzel und Doppel den ersten Platz erreichten.

 

U13:

Bei den Mädchen sammelte Paulina Ens vom BLZ Mittelhessen ihre ersten Turniererfahrungen und belegte nach einer Gruppenrunde den vierten Platz. Im Mädchendoppel wurde sie mit Ronja Abel (TV Weilburg) zweiter

Am stärksten war das U13er Jungenfeld mit 14 Meldungen , in dem sich der an eins gesetzte Tim Blütgen vom BLZ Mittelhessen in 3 Sätzen gegen Alexander Azizi vom TV Dillenburg im Finale mit 15:21, 21:8 und 21:16 durchsetzte. Jannik Salmonn erreichte den siebten, Michael Martins Lourenco den neunten und Marc Milke den 13. Platz.

Auch im Doppel war Tim Blütgen mit Partner Christoph Euler nicht zu schlagen. Souverän gewannen sie das 6-erFeld vor dem Doppel Maximilian Albohr / Alexander Azizi (TV Dillenburg).

U15:

Im 12-er Feld der Jungen U15 setzten sich mit Christoph Euler und Tim Eggers die Topgesetzten vom BLZ Mittelhessen fürs Finale durch. Dort behielt, der durch seine Vorqualifikation für die Hessenrangliste hochgestufte U13-er, Christoph Euler mit 21:14 / 21:11 gegen seinen Vereinskameraden die Oberhand. Felix Briegel (BLZ Mittelhessen) erkämpfte sich Platz drei mit einem 23:21 und 21:11-Sieg gegen Moritz Weiss vom TV Dillenburg. Auch Max Hellweg (BLZ Mittelhessen) zeigte eine sehr gute Leistung und erkämpfte sich in einem spannenden 3-Satz-Match (12:15, 15:11, 15:13) gegen seinen Doppelpartner Luca Schneider (VfB Erda) den fünften Platz.

Bei den Jungendoppeln wurden die Sieger in einer Gruppenphase ermittelt. Nach je zwei gewonnen Spielen holten sich Max Hellweg / Luca Schneider (BLZ/VfB Erda) den Gesamtsieg gegen Felix Briegel und Tim Eggers nach einem äußerst spannenden 3-Satz-Match mit 16:21, 21:18 und 22:20.

U17:

Ein großes 18-er Feld mussten die Mädchen der U17 durchlaufen. Hier war für das BLZ die Wetzlarerin Katharina Bill am Start und erreichte den siebten Platz.

Im Mädchendoppel spielte Katharina Bill zum ersten Mal mit ihrer neuen Partnerin Kirsten Rotmann (TV Schröck) zusammen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten steigerten sich die beiden von Spiel zu Spiel und erreichten noch den dritten Platz.

Ebenfalls 18 Jungen suchten im Einzelwettbewerb ihren Sieger. Bereits die Halbfinals waren hier sehenswert. Joshua Schmidt (BLZ Mittelhessen) musste gegen seinen Vereinskameraden Pascal Uhlig mit 21:15 und 21:19 alles geben, um ins Finale zu gelangen. Großes Badminton mit allen Höhen und Tiefen gab es dann für Joshua Schmidt im Finale gegen Daniel Klement (TV Dillenburg). Mit einem 22:20, 26:24 und 21:13 behielt er letztendlich die Oberhand. Im kleinen Finale fand Pascal Uhlig erst nicht richtig zum Spiel und musste sich nach einem 7:21 und 17:21 gegen Jonas Kanthak (TV Weilburg) mit dem vierten Platz zufrieden geben. Max Bielow und Henrik Spielvogel belegten jeweils Platz neun.

Im Jungendoppel U17 spielte Joshua Schmidt dieses Mal mit Kai Wagner vom BV Hungen. Sie schafften es problemlos bis ins Finale, dann aber mussten sie dem schon langjährig eingespielten Duo Max Wasserheß /Jonas Kanthak (Hoch-Weisel/Weilburg) in einem Dreisatzkrimi mit 21:15, 17:21 und 22:20 den Sieg überlassen. Nachdem die Gießener-BLZ- Kombination Pascal Uhlig / Max Bielow im Halbfinale in einem sehr guten Spiel nur knapp mit 21:19 und 24:22 gegen die späteren Ersten verloren hatte, konnten sie das Spiel um Platz drei gegen Janis Bruns / Lars Peter (TTV Schröck) sicher mit 21:14, 21:14 für sich entscheiden. Henrik Spielvogel mit Doppelpartner Johannes Greuner (BV Hungen) belegten Platz fünf.

U19:

Im Mädcheneinzel ließ die Wetzlarerin Antonia Schmidt (BLZ Mittelhessen) ohne einen Satzverlust die komplette Konkurrenz hinter sich. Ann-Katrin Stehula (BLZ Mittelhessen) gewann das Spiel um Platz drei mit 21:13, 21:13 gegen Nadine Krüger (TSV Stadtallendorf). Stephanie Müller vom BLZ Mittelhessen landete auf dem fünften Platz.

Im Damendoppel wurden die Sieger in Gruppenspielen ermittelt. Nach gleich vielen Siegen, aber nur wegen des schlechteren Satzverhältnisses, mussten Ann-Katrin Stehula /Stephanie Müller der Kombination Julia Walther / Svenja Borgerding (TuS Driedorf /Stadtallendorf) den Gesamtsieg überlassen.

Sieben Jungen spielten den Sieger in der Altersklasse U19 aus. Dabei hatte dieses Mal der Gießener Manuel Seel (BLZ Mittelhessen) knapp mit 22:20 / 21:19 gegen seinen Vereinskameraden Till Staude die Nase vorn.

Im Doppel waren Manuel Seel / Till Staude auf dem obersten Siegerpodest vor Florian Weber / Stephan Zeiler vom TuS Driedorf und Julian Kollmann / Tim Kothe (VfB Erda).