BLZ Mittelhessen 7 verliert mit 3:5

Am 27.09.2014 um 18 Uhr traf die siebte Mannschaft des BLZ Mittelhessens auf den BV Hungen 3 in der Bezirksliga B zum ersten Heimspiel der Saison. Traditionsgemäß wurde der Spieltag mit den drei Doppeln begonnen. Der BLZ 7 erwischte einen rabenschwarzen Start und lag schnell mit 0:3 hinten. Im ersten Herrendoppel mussten sich Felix Briegel und Michael Schröder gegen Müller/Oster in drei Sätzen geschlagen geben (11:21, 21:11, 15:21). Sven Rathenow und Michael Hahne hatten im zweiten Herrendoppel gegen Weber/Lohrey zunächst Probleme in der Abstimmung und verloren den ersten Satz deutlich mit 4:21. Im zweiten Satz konnten sich die Gießener deutlich steigern, mussten ihn aber knapp mit 19:21 abgeben. Im Damendoppel traten Lisa Schmidt und Laura Keller gegen Piekhardt/Moser an. Auch in dem Spiel hatten die Gießener das Glück nicht auf ihrer Seite und verloren das Doppel in drei Sätzen (16:21, 22:20 und 12:21).

Die Gießener versuchten nun in den Einzeln sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Laura Keller spielte im Dameneinzel gegen Moser und konnte nach drei Sätzen den ersten Gießener Punkt verbuchen (21:15, 8:21, 21:19). Kurz darauf gewann Michael Hahne im dritten Herreneinzel gegen Lohrey in zwei Sätzen (21:15, 21:13) und verkürzte auf 2:3. Im parallel laufenden zweiten Herreneinzel fand der Gießener Felix Briegel nicht zu seinem Spiel und musste sich gegen Weber mit 15:21 und 15:21 geschlagen geben.

Um ein Unentschieden zu retten und die drohende Niederlage zu verhindern, mussten die letzten beiden Spiele gewonnen werden. Im ersten Herreneinzel konnte Michael Schröder gegen Müller (22:20, 21:14) noch auf 3:4 verkürzen, aber die Hungener machten im Mixed den Sack zu. Sven Rathenow und Lisa Schmidt verloren gegen Oster/Piekhardt in zwei Sätzen mit 17:21 und 13:21.

Nach der 3:5 Niederlage gegen Hungen wartet die siebte Mannschaft des BLZ Mittelhessen weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Bezirksliga B. Die nächste Chance zur Punktejagt folgt schon am 28.09.2014 bei der SG Stadtallendorf/Schröck 2.