Gegen Weilburg ist nichts zu holen

Klare Niederlage trotz knapper Spiele gegen Weilburg

Am 26. Januar 2013 fand in Wetzlar das zweite Rückrundenspiel der Mittelhessen gegen die Mannschaft des TV Weilburg 2 statt.

Um 17:00 Uhr legte das BLZ einen schlechten Start hin und gab alle Doppel an den Tabellenzweiten ab. Knapp wurde es im ersten Herrendoppel bei der Paarung Tobias Heil / Alexander Treffenstädt, die nach den ersten beiden Sätzen (12:21 und 21:8) im dritten Satz mit 21:18 unterlagen. Auch beim zweiten Herrendoppel gab es Chancen für die Gießener Ealilventhan Birabakaran und Daniel Braig. Sie verloren beide Sätze knapp zu 17 und 18. Die Damen Romy Junker und Sophie Fang Ya Yan unterlagen gegen Larissa Schlicht und die erfahrene Charlotte Themel deutlich.

Erste Erfolge dieses Tages gab es für Tobias Heil (1. HE) und Daniel Braig (3. HE), die ihre Gegner aus Weilburg jeweils im dritten Satz besiegten und somit einen 3:2 Punktestand erwirkten. Konstantin Otto (2. HE) verlor beide Sätze mit soliden 15:21 gegen Sebastian Keilich. Sophie Fang Ya Yan kämpfte um einen Sieg, musste sich jedoch in beiden Sätzen knapp mit 18:21 geschlagen geben. Auch die gemischte Paarung Romy Junker / Alexander Treffenstädt konnte an die Siege ihrer Teamkollegen nicht anknüpfen und gab ihre Sätze deutlich an den ehemaligen Bezirksjugendwart Michael Steinruck und seine Partnerin Charlotte Themel ab.

 

Schließlich siegte der TV Weilburg 2 mit deutlichen 6:2 Punkten, jedoch mit einigen sehr knappen Spielen. Damit konnte er den Abstand zum BLZ Mittelhessen erweitern, diesen jedoch nicht auf seinem dritten Platz gefährden.