Erfolgreicher Saisonauftakt in der Bezirksliga B

Die 6. Mannschaft des BLZ Mittelhessen konnte sich klar mit 6:2 gegen den TV Dillenburg durchsetzen.

Am letzten Samstag begann um 16Uhr BLZ Mittelhessen 6 mit seinem ersten Spiel in der Bezirksliga B. Die neu zusammengestellte Mannschaft, die zum größten Teil aus den C-Liga-Aufsteigern besteht, empfing den TV Dillenburg 1 in der Halle A der Herderschule in Gießen. Die Gäste aus der Oranienstadt stiegen trotz eines vierten Platzes in der Vorsaison dank einer Wildcard (das BLZ musste leider eine Mannschaft zurückziehen) mit dem Gießener Vorjahresmeister in die Bezirksliga B auf. Von Anfang an war für beide Seiten klar, dass es hier gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt ging. Dementsprechend war die Atmosphäre in der Halle angespannt und beide Vereine waren hoch motiviert den Grundstein für einen erfolgreichen Ligaverbleib zu legen.

Begonnen wurde, wie für Punktspiele im Ligabetrieb üblich, mit den beiden Herrendoppeln und dem Damendoppel. Im ersten Herrendoppel trafen Matthias Pöhler und Michael Schröder (BLZ Mittelhessen) auf Christian Becker und Lukas Klein. Von Beginn an wollten Pöhler/Schröder deutlich machen, wer der Herr im Hause ist und gewannen nach gutem Spiel den ersten Satz souverän mit 21-13. Im zweiten Satz schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, aber nichtsdestotrotz entschieden die Gießener auch den zweiten Satz sicher mit 21-16 für sich. Auch im Damendoppel konnten Romy Junker und Sophie Fang Ya Yan ohne Probleme den Punkt für das BLZ Mittelhessen holen. Sie schlugen ihre Gegnerinnen Janina Nassauer und Ann-Kathrin Fritz klar mit 21-12 und 21-9.

Im zweiten Herrendoppel spielten Gapil Ganeshamoorthy/Henning Schütz (BLZ) gegen die Dillenburger Paarung Guohui Huang/Runzhou Wang. Die beiden Mittelhessen schienen an diesem Tag ihr Zielwasser nicht getrunken zu haben, da der erste Satz aufgrund vieler unnötiger Schlag- und Spielfehler haushoch mit 11-21 an die Gäste aus dem ehemaligen Dillkreis ging. Nach einigen motivierenden Worten von Mannschaftskapitän Ealilventhan Birabakaran gingen die Gießener Spieler entschlossen in den zweiten Satz, welchen sie dann nach hartem Kampf mit 22-20 für sich entscheiden konnten. So kam es nun auf den alles entscheidenden dritten Satz an. In einem mitreißendem Spiel mit vielen langen Ballwechseln, großartigem Einsatz und Kampfgeist auf beiden Seiten ging der dritte Satz verdient mit einem knappen 19-21 an die Gäste aus Dillenburg.

Somit stand es nach den Doppelpaarungen 2:1 für das BLZ Mittelhessen. Im Dameneinzel standen sich Sophie Fang Ya Yan (BLZ Mittelhessen) und Sarah Reichel gegenüber. Yan, die letzte Saison noch in der Jugend spielte, hatte mit der clever spielenden Oranienstädterin Reichel Schwierigkeiten. In einem schwer umkämpften ersten Satz setzte sich Yan mit 21-18 durch. Auch der zweite Satz war eine sehr knappe Angelegenheit. Die Gießenerin konnte sich zunächst mit 18-12 absetzen, aber nun machte sich beim Neuling im Seniorenbereich die Nervösität bemerkbar. Reichel konnte sich noch einmal zurückkämpfen und holte sich den zweiten Satz mit 21-23. Nach ein paar Tipps und aufbauenden Worten von Christian Herbert, Spieler der ersten Mannschaft des BLZ Mittelhessen, setzte sich Yan zu Beginn des dritten Satzes sensationell mit 10-1 ab. Aber leider machten auch hier die Nerven der jungen Spielerin ihr einen Strich durch die Rechnung und so konnte sich Reichel auch den dritten Satz mit 17-21 holen. Damit stand es in der Gesamtübersicht zwischen den beiden Mannschaften 2:2.

Henning Schütz holte für das BLZ Mittelhessen im Herreneinzel 3 ungefährdet den dritten Siegpunkt. In einem Spiel, in dem die Rollen klar verteilt waren, setzte sich Schütz mit 21-12 und 21-16 gegen den Dillenburger Mike Neumann durch. Auch das zweite Herreneinzel ging ohne besondere Schwierigkeiten an die Gießener. Michael "Powerfaust" Schröder (BLZ) holte den vierten Siegpunkt in einem kontrolliert gespieltem Spiel gegen Guohui Huang mit 21-14 und 21-11. Im letzten noch zu spielenden Herreneinzel trafen die ehemaligen Vereinskollegen Gapil Ganeshamoorthy (BLZ) und Christian Becker aufeinander. Ganeshamoorty spielte noch vor einigen Jahren für den TV Dillenburg und wechselte aber aufgrund seines Studiums zum BLZ Mittelhessen. Der für den Gießener Verein spielende Deutsch-Tamile schien wie zuvor im Herrendoppel völlig neben sich zu stehen. Die für Ganeshamoorthy unüblich schlechte Leistung an diesem Tag sollte gegen Becker, der um jeden Ball fightete und all sein Können in die Waagschale warf, zunächst nicht reichen. Der Dillenburger Becker holte nach einem engen Spiel den ersten Satz mit 18-21. Nach einigen Schlägerwechseln, motivierenden Worten der Vereinskameraden und Anfeuerungsrufen der zahlreich erschienen Zuschauer konnte sich Ganeshamoorthy zu Beginn des zweiten Satzes etwas absetzen, aber zum Ende schlichen sich wieder grobe Unkonzentriertheiten beim Spieler des BLZ Mittelhessen ein. Becker, der weiterhin leidenschaftlich kämpfte, konnte sich wieder rankämpfen an ein 18-18. Schlussendlich konnte Ganeshamoorthy diesen Satz dann mit 21-18 für sich entscheiden. Aber auch im dritten Satz rang er mit sich selbst um Fassung, da er ein ums andere Mal Bälle ins Aus setzte. Die Zuschauer erfreuten sich an einem unterhaltsamen und spannenden dritten Satz. In der Mitte des Satzes gab es eine kurze Diskussion zwischen den beiden Spieler, ob Becker einen Ball gegen die Decke spielte. Letzenends bestätigte Beckers fairer Vereinskollege Lukas Klein die Deckenberührung und beendete somit die leicht hitzige Diskussion der Spieler. Nach einigen weiter hart umkämpften Bällen setzte Becker seinen Aufschlag beim Stand von 20-19 für Ganeshamoorthy ins Netz und ließ dadurch den Gießener Badmintonspieler jubeln.

Somit war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass das BLZ Mittelhessen 6 den Gesamtsieg für sich gebucht hatte. Gekrönt wurde dies noch mit dem Sieg von Pöhler/Junker im Mixed gegen die Dillenburger Wang/Reichel. Die Gießener entschieden die letzte Partie mit einem 21-18, 21-18 für sich. Am Ende freuten sich die Mittelhessen über einen 6:2-Sieg im ersten Spiel der Bezirksliga B. Für die Badmintonfreunde aus Dillenburg hingegen stand am Ende nur fest, dass die kommende Saison sehr schwierig werden würde.