Punkte liegen gelassen

Durchwachsene Leistung gegen Tabellenvorletzten Ehringshausen-Merkenbach 1

War es das Vorabendprogramm oder der Hochbetrieb an diesem Spieltag in der heimischen Halle? Das BLZ 5 wirkte teilweise unkonzentriert und konnte seinen Hinrundensieg von 6:2 nicht wiederholen. Die Herren unterlagen noch alle deutlich in ihren ersten Doppelsätzen, bei den Damen war es mit 19:21, 21:19, 21:16 ein konsequent umkämpftes Spiel. Unser HD-2 fing sich jedoch recht schnell und konnte dann klar mit 11:21, 21:6, 21:16 das Spiel für sich entscheiden. Das HD-1 erkämpfte sich noch knapp einen dritten Satz, konnte aber dann dem Druck des Gegners nicht standhalten und verlor 11:21, 25:23, 16:21. Nach diesem wackligen Start lag schon etwas Verunsicherung in der Luft, parallel fuhr unsere erste Mannschaft ihren Sieg ein, dem wollten wir doch eigentlich in nichts nachstehen!

Matthias Pöhler konnte im HE-3 als erstes auf den Platz und trat gegen einen ungefährlich aber gradlinig sicheren Sebastian Stoll an und gab im Nu seinen ersten Satz 10:21 ab; im zweiten 19:21. Kurze Zeit später startete der schon im Doppel leicht angeschlagene Eike Hansen seinen Dreisatzmarathon den er gegen einen unangenehm und aggressiv spielenden Christian Spieß 21:19, 17:21, 23:25 unglücklich abgeben musste. Mittlerweile zeigte Joshua Schmidt wie erwartet keine Gnade und siegte deutlich 21:12, 21:6 im HD-2, genau wie Maren Egidi mit 21:14 und 21:11. Nun sollte das Mixed mit Romy Junker und Gapil Ganeshamoorthy entscheiden und machte es spannend. Gut auftaktend holte sich das Duo den ersten Satz mit 21:12, doch was war dann los? 10:21, 14-21 in drei ungleichen Sätzen verloren als wäre es eine Zusammenfassung des gesamten Spieltages holte sich das BLZ Mittelhessen leider nur einen Punkt bei dem Endstand 4:4.