Erste Niederlage für BLZ IV

Nach zwei Siegen in den ersten beiden Spielen folgte die erste, wenn auch knappe, Niederlage.

Im ersten Doppel sahen sich Alex und Florian, Stefan Rickmeyer und Andreas Hofmeister gegenüber. In einem sehr knappen und umkämpften Spiel hatten Alex und Florian in beiden Sätzen das Nachsehen, ob wohl sie zweimal vorne Lagen. Sie mussten sich aber aufgrund der gehäuften Fehlerzahl in der zweiten Satzhälfte mit 23-25 und 20-22 geschlagen geben.

Im zweiten Herrendoppel hatten Semy und Johannes wenig Schwierigkeiten mit Benjamin Puls und Donald Rubin und konnten diese deutlich für sich entscheiden (21-13 und 21-15).

Im Damendoppel waren Geno und Alena an diesem Tag Chancenlos gegen die starken Damen Marlies Achter und Evelyn Vollmeister aus Marburg (7-21 und 8-21).

 

Im ersten Herreneinzel zeigte Johannes wieder einmal was in ihm steckt und besiegte seinen Gegner Thomas Rickmeyer deutlich mit 21-9 und 21-10. Semy zeigte im zweiten Herreneinzel wieder einmal seine Stärke und konterte eine knappe Niederlage im ersten Satz (19-21) mit starken Nerven und gutem spielerischen Können im zweiten Satz mit 25-23. Der dritte Satz war hart umkämpft wobei sein Gegner Benjamin Puls das Glücklichere Ende hatte und diese mit 19-21 gewann. Gapil konnte seinen Gegner an diesem Tag nicht wirklich fordern und verlor deutlich mit 16-21 und 10-21 gegen Ansgar Schäfer.

Alena hatte es mit der starken Marburger Dame Marlies Achter im Einzel zu tun. Im ersten Satz konnte sie ihr noch richtig gut Paroli bieten (19-21) doch im zweiten Satz Verliesen sie leider die Kräfte (7-21). Somit war die Neiderlage schon nicht mehr abzuwehren und der Sieg von Geno und Florian im Mixed gegen Andreas Hofmeister und Evelyn Vollmeister geriet zur Formsache (13-21, 21-17 und 21-12).

So stand am Ende ein 3-5 zu Buche!