BLZ IV muss weiter zittern

Beim 4:4 Unentschieden gegen Stadtallendorf lassen die Gießener wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksoberliga liegen

Am Samstag, den 10.03.2012, spielte die vierte Mannschaft des BLZ Mittelhessen zu Hause gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf II. Während das Damendoppel mit Heike Kieker und Sina Gregor klar in zwei Sätzen gegen Leitseder/Hoos gewonnen wurde (21:12, 21:6) und das erste Herrendoppel mit Steffen Kuntz und Florian Röser gegen Naumann/Weber verloren ging (13:21, 16:21), musste das zweite Herrendoppel mit Philipp Schornberg und Michael Schröder gegen Prill/Hoos in den entscheidenden dritten Satz (17:21, 21:14).

Dieser wurde in einer spannenden Schlussphase von den Mittelhessen mit 21:19 zum zwischenzeitlichen 2:1 gewonnen. Heike Kieker gewann souverän ihr Dameneinzel gegen Leitseder mit 21:6 und 21:10 und brachte den BLZ mit 3:1 in Front. Nun kam der Bruch im Spiel der Mittelhessen und sie verloren das zweite Herreneinzel mit Florian Röser gegen Weber (16:21, 19:21), das Mixed mit Steffen Kuntz und Sina Gregor gegen Prill/Hoos (15:21, 14:21) sowie das dritte Herreneinzel mit Michael Schröder gegen Hoos nach drei Sätzen (12:21, 21:16, 15:21) zum 3:4 und mussten im letzten Spiel sogar noch um das Unentschieden bangen. Philipp Schornberg konnte gegen Naumann aber das erste Herreneinzel in drei Sätzen gewinnen (21:12, 17:21, 21:10) und sicherte somit den wichtigen Punkt. Die Mannschaft musste sich mit einem 4:4, wie auch schon am letzten Spieltag gegen Weilburg, zufrieden geben.

 

Damit ist die vierte Mannschaft des BLZ Mittelhessen weiterhin auf Platz 2 der Liga und muss im Fernduell mit dem Punktgleichen SV Hoppers Gießen um die Meisterschaft der Bezirksliga A kämpfen.