BLZ baut Tabellenführung aus

Bezirksoberliga Wetzlar: Zwei Siege am Doppelspieltag für die „Dritte“. Von Jens Lüders.

Am Samstag, dem 11.11.2017, trat die dritte Mannschaft als ungeschlagener Tabellenführer beim VfB Erda an. Jonathan Martens, Paul Chrustek, Alex Classen, Paulina Ens, Jens Lüders und (für die verhinderte Claudia Karziewicz) Anita Windhorst standen für die BLZler bereit. Bereits in den Doppeln mussten die BLZler alles in die Waagschale werfen, da die Heimmannschaft höchstmotiviert auftrat und es den Favoriten schwer machte.

 

Das Damendoppel von Ens/Windhorst ging direkt an die Gastgeber, ebenso das zweite Herrendoppel, auch wenn Chrustek/Lüders das Spiel bis zum Ende des Entscheidungssatzes offen gestalten konnten. Classen/Martens verkürzten in einem umkämpften ersten Herrendoppel auf 1:2 nach Spielen. Die junge Paulina Ens sorgte nach einem abermals engen Spiel im Dameneinzel für den Ausgleich, ehe das BLZ durch den klaren Zweisatzsieg von Martens im zweiten Herreneinzel erstmals in Führung ging. Das gemischte Doppel gewannen Lüders/Windhorst souverän und sicherten mit dem 4:2 zumindest schon einmal das Minimalziel Unentschieden. Paul Chrustek erkämpfte in einem Dreisatzspiel im dritten Herreneinzel dann den fünften Siegpunkt für den Tabellenführer. Alex Classen setzte mit dem Sieg im ersten Herreneinzel den 6:2 Schlusspunkt der Partie, in der man am Ende als verdienter Sieger die Heimreise antrat und den Abstand auf die Verfolger in der Tabelle wahren konnte.

Am Sonntag, dem 12.11.2017, empfang man die Gäste der SG Stadtallendorf/Schröck in der Halle A der Herderschule Gießen. Auch in dieser Partie sollten die BLZler alle Kräfte mobilisieren müssen, da der Gegner in dieser Formation bereits langjährige Spielerfahrung besitzt. Statt Alex Classen spielte diesmal Cho-Ming Chao für die BLZler, bei den Damen kehrte Claudia Karziewicz für Anita Windhorst zurück ins Team.

Ens/Karziewicz dominierten ihre Gegnerinnen im Damendoppel und sorgten für die schnelle 1:0 Führung der Heimmannschaft. Im ersten Herrendoppel mussten sich Lüders/Martens in einem Dreisatzspiel den an diesem Tag stärker aufspielenden Gästen geschlagen geben. Die erneute Führung erspielte dann das zweite Herrendoppel Chao/Chrustek, die auch über die volle Distanz gehen mussten. Das Dameneinzel holte Ens klar und hochverdient und sicherte ein 3:1 nach Spielen. Die Stadtallendorfer kamen aber zurück und holten das erste und zweite Herreneinzel. Lüders unterlag dabei in drei Sätzen, Martens zog in zwei engen Sätzen knapp den Kürzeren. Das gemischte Doppel Chao/Karziewicz sicherte nach souveräner Leistung den vierten Spielpunkt, so dass es im dritten Herreneinzel zum Showdown um Sieg oder Unentschieden ging. Paul Chrustek rang seinen Gegner nach zwei sehr engen Sätzen nieder und sicherte ein 5:3 Sieg für die BLZler. Damit gehen die Mittelhessen als Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung auf Marburg in den letzten Hinrundenspieltag am 26.11.2017 gegen Lahn-Dill II.