BLZ 3: Tabellenführer in der BOL

Die dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen hat nach den ersten drei Spieltagen die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga Wetzlar übernommen. Im Spitzenspiel gegen den VfL Marburg 1 konnten sich die BLZler mit 5:3 durchsetzen. Von Jens Lüders.

(03.09.2017) BLZ Mittelhessen 3 vs. BSG Langgöns/Rechtenbach 1 : 6:2

Im ersten Saisonspiel konnten die Mittelhessen den letztjährigen Verbandsligisten aus Langgöns in eigener Halle souverän mit 6:2 nach Spielen schlagen. Ohne den verhinderten Kapitän Lüders zeigten die Gastgeber eine starke Leistung. Sowohl das erste Doppel (Boll/Will) als auch das zweite Herrendoppel (Chao/Chrustek) sicherten direkt eine 2:0 Führung. Die neue Damenkombo der Dritten (Ens/Karziewicz) mussten sich in einem engen Spiel knapp den Gästen geschlagen geben. Alle drei Herreneinzel (Boll, Will und Chrustek) sicherten drei weitere Punkte und damit bereits den Sieg. Im Dameneinzel musste sich die junge Paulina Ens in ihrer ersten BOL Saison der erfahrenen L. Blütgen im Entscheidungssatz hauchdünn mit 19:21 geschlagen geben. Das abschließende Mixed sicherten Chao/Karziewicz souverän in zwei Sätzen und stellen den 6:2 Endstand nach Spielen her.


(17.09.2017) RV Hoch-Weisel vs. BLZ Mittelhessen 3 : 4:4

Im ersten Auswärtsspiel traf man auf den ambitionierten Aufsteiger aus Hoch-Weisel. Mit Kapitän Lüders für Boll, sowie Steffen Kuntz für Paul Chrustek, ging man in die Doppelspiele. Lucas Will konnte in seinem vorerst letzten Einsatz für das BLZ den wichtigen ersten Punkt für die Mittelhessen einfahren. Gemeinsam mit Jens Lüders schlugen Sie die starke Doppelpaarung Lüke/Lüke im Entscheidungssatz. Das zweite Herrendoppel Chao/Kuntz fand an diesem Tag im zweiten Herrendoppel nicht ins Spiel, so dass es nach den Herrendoppeln 1:1 nach Spielen stand. Die Damen Ens/Karziewicz stellten mit einer nie gefährdeten Vorstellung im Doppel die Führung für das BLZ wieder her. Auch im Dameneinzel holte Paulina Ens nach dominantem Spiel den nächsten Punkt und damit das 3:1 nach Spielen für die Gäste. Das zweite Herreneinzel von Kuntz ging in zwei Sätzen klar an die Gastgeber aus Hoch-Weisel und auch das Mixed von Chao/Karziewicz ging unglücklich mit 20:22 im Entscheidungssatz verloren. Jens Lüders konnte im dritten Herreneinzel seinen jungen Gegner Kanthak niederringen und sicherte zumindest schonmal das Unentschieden für das BLZ mit dem vierten Spielpunkt. Im abschließenden ersten Herreneinzel musste Lucas Will sich dem in starker Form aufspielenden L.Lüke geschlagen geben, so dass am Ende ein faires 4:4 Unentschieden und der zweite Tabellenplatz hinter Marburg zu Buche standen.

(24.09.2017): BLZ Mittelhessen 3 vs. VfL Marburg 1: 5:3

Am dritten Spieltag kam es dann direkt zum frühen Spitzenspiel gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des VfL Marburg. Beide Teams mussten mit Ersatz antreten, beim BLZ fehlte die erkrankte Paulina Ens, dafür spielte Anita Windhorst für die Heimmannschaft. Paul Chrustek rückte für Steffen Kuntz ins Team und Jonathan Martens für Lucas Will. Das erste Herrendoppel Lüders/Chao sicherte mit einem Zweisatzsieg die 1:0 Führung, welche durch die Marburger postwendend im zweiten HD gegen Martens/Chrustek ausgeglichen wurde. Die Damen Windhorst/Karziewicz verloren Satz 1, konnten danach aber souverän mit 21:12 und 21:12 die 2:1 Führung für das BLZ herstellen. P. Chrustek gewann das dritte Herreneinzel für die Mittelhessen verdient, Karziewicz verlor parallel jedoch das Dameneinzel. J.Martens zeigt sich seinem Gegner im zweiten Herreneinzel deutlich überlegen und stellte mit der 4:2 Führung für die Hausherren schonmal das Unentschieden sicher. Das Mixed Chao/Windhorst musste sich den Marburgern jedoch klar geschlagen geben, so dass es mit dem 4:3 nach Spielen im abschließenden ersten Herreneinzel zwischen BLZler Lüders und Duong Phu um Sieg oder Unentschieden ging. In einer spannenden Partie behielt der BLZ-Kapitän die Nerven und sicherten dem Team den 5:3 Sieg im Entscheidungssatz und damit die Tabellenführung nach drei Spieltagen.

(Foto: Privat)