BLZ III - Doppelspieltag in Kassel

Am vergangenen Wochenende spielte die 3. Mannschaft des BLZ Mittelhessen Samstags in Volkmarsen und Sonntags in Baunatal. Ziel sollte es sein, mindestens zwei Unentschieden zu erspielen, um das Mittelfeld der Tabelle zu halten.

Volkmarsen 2 war letzte Saison aus der Hessenliga abgestiegen und somit spielerisch schwer einzuordnen. Motiviert startete die 3. Mannschaft des BLZ in das Duell am Samstag Nachmittag um 15.00 Uhr.

Im ersten Herrendoppel mussten sich Hinz / Koopmann gegen Lamsbach / S. Becker nach zwei umkämpften Sätzen mit 21:16 und 21: 18 geschlagen geben. Zeitgleich kämpften Höland / Belczewski im Damendoppel. Auch dort hatten die Volkmasener Damen die Nase vorn und gewannen mit 21: 17 und 21:18. Das zweite Doppel bestritten Schmidt / Hofmeister.

Nach einem deutlichen ersten Satz mit 21: 12 und einem erst in der Verlängerung entschiedenen Satz mit 22:20 mussten sich die Gießener geschlagen geben. Nach den Doppeln stand es also schon 3- 0 gegen die 3. Mannschaft des BLZ Mittelhessen.

Im ersten Herreneinzel musste sich Joshua Schmidt der Nummer 1 aus Volkmarsen Christian Krafft mit 21:17 und 21:17 geschlagen geben. Auch Johannes Koopmann verlor sein Zweites Herreneinzel gegen Stefan Lamsbach mit 21:18, 16:21 und 21:15. Andreas Hofmeister, der das dritte Herreneinzel spielte musste sich dem starken Marcel Krafft mit 21:16 und 21:12 geschlagen geben. Auch das starke Mixed des BLZ 3 musste sich in einem harten Kampf leider knapp geschlagen geben. Hinz / Belczewski unterlagen mit 21:17 und 21:15.

Anita Höland konnte im Dameneinzel nach einer spannenden und umkämpften Partie den Ehrenpunkt für die Mannschaft holen. Sie gewann nach anstrengendem 3 Satz-Spiel mit 22: 20 ,15:21 und 12:21.

So musste sich der BLZ Mittelhessen 3 dem TV Volkmarsen 2 mit 1:7 geschlagen geben.

 

Trotz der Niederlage am Vortag startete die gleiche Mannschaft motiviert am Sonntag um 11.00 Uhr gegen den KSV Baunatal 1

Mit der selben Aufstellung sollte diesmal das Minimalziel erreicht werden. Im ersten Herrendoppel konnten Hinz / Koopmann nach anfänglichen Schwierigkeiten das Spiel für sich entscheiden ( 21:17 , 12: 21 u. 17:21 ) . Auch das zweite Herrendoppel konnten Schmidt / Hofmeister mit 18:21 , 21:18 u. 16:21 gewinnen. Im Damendoppel konnten sich Höland / Belczewski gegen die Baunataler Damen Suchsland / Hofmann mit 19:21, 21:11 u. 15:21 durchsetzten.

Mit einem vielversprechenden Zwischenstand von 3-0 für die Mittelhessen gingen die Spielerinnen und Spieler nun in die Einzel. Joshua Schmidt musste sich im ersten Einzel jedoch der wirklich sehr starken Nummer 1 von Baunatal, Markus Schwed mit 21:13 und 21:16 geschlagen geben.

Im zweiten Herreneinzel konnte Johannes Koopmann gegen Stefan Siemon den nächsten Punkt holen. Er gewann nach drei Sätzen mit 21:18 , 11:21 und 13:21. Somit war ein Unentschieden dem BLZ 3 nicht mehr zu nehmen. Die Hoffnung auf einen Sieg stieg hierdurch und die letzten 3 Spiele sollten besonders wichtig werden. Das dritte Herreneinzel konnte leider nicht den entscheidenden Punkt bringen. Andreas Hofmeister verlor gegen Stefan Egerer mit 21:9 und 21:13.

Auch das Dameneinzel, bestritten von Anita Höland, konnte nach knappem 3 Satz-Spiel nicht den entscheidenden Punkt für den Gesamtsieg bringen. Das Spiel ging mit 18:21 21:13 und 21:18 an Alexandra Suchsland. Das Mixed Hinz / Belczewski sollte also den letzten Punkt bringen. Nachdem die Gießener den ersten Satz mit 17:21 gewinnen konnten, stieg die Hoffnung auf einen 5-3 Erfolg. Das Mixed Bösel / Hofman kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel und gewann den zweiten und dritten Satz ( 21:17 u. 21:17 ).

Somit erreichte die 3. Mannschaft des BLZ Mittelhessen mit einem 4:4 gegen Baunatal immerhin das Minimalziel und geht gespannt und motiviert in die nächsten Spiele.