BLZ III holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Am vorletzten Doppelspieltag der Liga verlor die dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen am Samstag knapp gegen den Tabellenzweiten aus Langgöns, konnte aber am Sonntag einen wichtigen Heimsieg gegen Hungen einfahren und so wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg holen.

BLZ Mittelhessen III vs. BSG Langgöns/Rechtenbach I: 3:5

Am Samstag mussten die Mittelhessen gegen den Aufstiegskandidaten BSG Langgöns/Rechtenbach I spielen. Die Mittelhessen erhofften sich bei diesem Spiel keine Punkte, wollten aber im Kampf um den Abstieg trotzdem eine gute Leistung abrufen. Gleich zu Beginn wurde klar, dass die Partie hart umkämpft war. Im ersten Herrendoppel verloren Paul Kuschmierz und Markus Scheele den ersten Satz nur knapp in der Verlängerung, mussten sich aber nach dem zweiten Satz Nguyen/Lopez geschlagen geben (25:27/ 13:21). Sina Gregor und Anita Höland verloren das Damendoppel gegen Weitz/Magiera mit 14:21 und 11:21.

Im zweiten Herrendoppel lag das Glück nicht auf Seiten der Mittelhessen. Alexander Hinz und Johannes Koopmann mussten sich nach drei umkämpften Sätzen Loos/Hellhake mit 16:21, 22:20 und 20:22 geschlagen geben. Somit ging die BSG Langgöns/Rechtenbach I mit 3:0 in Führung. Im ersten Herreneinzel hatte Steffen Kuntz keine Chance und verlor gegen Nguyen deutlich (8:21/2:21). Auch im Dameneinzel musste sich Anita Höland der ehemaligen BLZ-Spielerin Weitz geschlagen geben (11:21/7:21). Die Niederlage war nach dieser 5:0 Führung besiegelt, doch es sollte trotzdem spannend bleiben. Sina Gregor und Alexander Hinz spielten im Mixed stark auf und besiegten Magiera/Hellhake mit 21:14 und 21:12. Auch im zweiten Herreneinzel bewies Paul Kuschmierz mal wieder seine Topform und gewann gegen Lopez deutlich mit 21:8 und 21:6. Im dritten Herreneinzel kämpfte Johannes Koopmann um den dritten Punkt und bescherte den Mittelhessen mit einem Sieg gegen Loos (21:12/14:21/21:12) den 3:5 Entstand.

 

BLZ Mittelhessen III vs. BV Hungen I: 5:3

Am Sonntag war mit dem BV Hungen I ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt zu Gast in der Herderhalle. Heute mussten die Mittelhessen punkten. Im ersten Herrendoppel legten Paul Kuschmierz und Markus Scheele den ersten Stein und schlugen Flaig/Schneider mit 21:16 und 21:17. Im Damendoppel war es spannend. Das Glück lag nicht auf Seiten der Mittelhessen und so mussten sich Anita Höland und Sina Gregor letztlich Couturier/Beyer geschlagen geben (14:21/23:21/19:21). Im zweiten Herrendoppel gewannen Alexander Hinz und Johannes Koopmann nach einem klasse Spiel gegen Philipps/Feisel mit 21:12 und 21:11 und bauten die BLZ-Führung auf 2:1 aus. Im anschließenden Herreneinzel bewies Paul Kuschmierz wieder seine starke Verfassung und gewann gegen Flaig nach kämpferischer Höchstleistung mit 17:21, 21:15 und 22:20. Im Dameneinzel zog Anita Höland gegen Couturier die Kürzere (19:21/14:21). Nachdem sich auch Markus Scheele im zweiten Herreneinzel gegen Feisel knapp geschlagen geben musste (19:21/24:26,) stand es 3:3, so dass die Gastgeber nochmal zittern mussten. Im anschließenden dritten Herreneinzel gewann Johannes Koopmann gegen Schneider (21:14/21:9). Das Mixed sollte nun über den Ausgang der Partie entscheiden. Sina Gregor und Alexander Hinz zeigten Nerven, ließen Beyer/Philipps keine Chance (21:11/21:13) und sicherten dem BLZ schließlich den wichtigen 5:3 Sieg. Im März findet der letzte entscheidende Doppelspieltag in der Herderhalle statt.