Punkteteilung im internen Verbandsliga-Duell

Zum Auftakt der Rückrunde in der Badminton Verbandsliga Nord kam es zum direkten Vergleich der Mannschaften zwei und drei des BLZ Mittelhessen. Wie bereits im Hinspiel sollte am Ende ein 4:4 zu Buche stehen und beiden Teams einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt sichern.

Beide Mannschaften mussten aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und sonstigen Ausfällen komplett umstellen und sich Hilfe aus den Mannschaften 4-6 holen. Alle drei Doppel mussten auch direkt in einen Entscheidungssatz. Im ersten Herrendoppel zwischen Hinz/Kuntz (BLZ 3) und Lüders/Schornberg (BLZ 2) siegten Lüders/Schornberg mit 21:11,19:21 und 21:15. Das Damendoppel von BLZ 2, Bettina Meisel und „Ersatz“ Tabea Mondel, schlugen Sina Gregor/Anita Höland mit 17:21, 21:18, 21:16 und erhöhten auf 2:0 für die Zweitvertretung.

Das zweite Herrendoppel ging jedoch an BLZ 3, als Johannes Koopmann/Alex Claßen den angeschlagenen Carsten Löber mit Partner Cho-Ming Chao beim 18:21, 21:18 und 21:15 bezwingen konnten. Im ersten Herreneinzel bewies der lang verletzte Philipp Schornberg alte Stärke, als er Vereinskollege Steffen Kuntz mit einem deutlichen 21:11 und 21:7 schlug und BLZ 2 mit 3:1 in Führung brachte. Im Dameneinzel verkürzte Anita Höland gegen Mondel auf 2:3 aus Sicht von BLZ 3, Johannes Koopmann hielt Lüders im zweiten Herreneinzel in Schach und glich zum 3:3 aus. Das umkämpfte dritte Herreneinzel holte Cho-Ming Chao gegen Alex Claßen mit 23:21/22:20 und sicherte BLZ 2 mit dem vierten Punkt schonmal das Unentschieden! Im abschließenden Mixed spielte für Carsten Löber dann Semy Sbaa bei BLZ 2, der zusammen mit Bettina Meisel den Favoriten Hinz/Gregor lange die Stirn bot, aber letztlich mit einem 24:26, 22:20 und 16:21 unterlag. Am Ende teilten sich beiden Mannschaften mit dem 4:4 die Punkte und fahren am 15./16.02 gemeinsam Richtung Kassel zum nächsten Doppelspieltag gegen Schlusslicht Baunatal und den Tabellenführer 1. BC Kassel.