Hinrundenabschluss für BLZ III

Die zweite und dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen schlug am Wochenende bei der ersten und zweiten Mannschaft vom BV Kassel/Dörnhagen auf. In zahlreichen engen und dramatischen Spielen hatte BLZ 2 mit einem Unentschieden gegen BV Kassel 1 und einem anschließenden Sieg gegen BV Kassel 2 das bessere Ende für sich. BLZ 3 verpasste gegen beide Gegner knapp wichtige Punkte und musste trotz großem Kampfgeist zwei Niederlagen einstecken.

BV Kassel/Dörnhagen 2 vs. BLZ Mittelhessen 3: 5:3

Am Samstag traf die dritte Mannschaft um Kapitänin Sina Gregor auf die Zweitvertretung des BV Kassel. Mit Alex Hinz, Steffen Kuntz, Anita Höland, Markus Scheele und Paul Kuschmierz war man in Bestbesetzung angetreten. BV Kassel 2 befand sich in der Tabelle vor den BLZlern und man wollte im Kampf um den Klassenerhalt hier wichtige Punkte vom Gastgeber entführen. Von den 8 Spielen sollten 5 in einen dritten Entscheidungssatz gehen und 2 weitere Spiele zusätzlich in die Verlängerung. Im ersten Herrendoppel konnten Hinz/Kuntz ihr offensives Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten besser zur Geltung bringen und erkämpften sich nach verlorenem ersten Satz gegen Mutke/Berbatovci ein 26:24 im zweiten Durchgang.

Im dritten Durchgang hatten die Kassler jedoch wieder die Nase vorn und siegten knapp mit 21:17. Ähnlich spannende gestaltete sich das Spiel zwischen Kuschmierz/Scheele und Schmidt/Woelk im zweiten Herrendoppel. Nach einem dramatischen 25:23 und 19:21 aus Sicht der BLZler, musste auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen. Diesmal waren jedoch die Gäste vorne, als Kuschmierz/Scheele den Matchball zum 21:18 verwandelten und für das 1:1 nach Spielen sorgten. Das Damendoppel von Sina Gregor/Anita Höland ging danach auch in den dritten Satz. Gegnerinnen Lo Vecchio/Janas hatten hier mit einem 21:13,18:21 und 22:20 hauchdünn den zweiten Punkt für Kassel erkämpfen können. Auch im Dameneinzel siegte Lo Vecchio gegen Höland mit 23:21/21:14 und brachte die Gastgeber mit 3:1 in Front. Hoffnung keimte für die Mittelhessen aber wieder durch den an diesem Wochenende überragend aufspielenden Paul Kuschmierz auf, der Gegner Schmidt in dritten Herreneinzel beim 21:17/21:14 beherrschte und auf 2:3 verkürzte. Der in der Woche durch eine Erkältung leicht angeschlagene Markus Scheele warf gegen Feizi im zweiten Herreneinzel alles in die Waagschale, konnte aber die äußerst knappe Niederlage beim 11:21, 21:17, 19:21 jedoch nicht verhindern und gab damit den vierten Punkt an Kassel ab. Als dann auch Steffen Kuntz das erste Herreneinzel gegen Mutke mit 13:21/20:22 verlor, stand die Niederlage für BLZ 3 fest. Das abschließende Mixed konnte nochmal auf 3:5 nach Spielen verkürzen, als Alex Hinz/Sina Gregor in einer hochdramatischen Partie ihre Gegner Woelk/Janas mit 22:24, 25:23 und 22:20 besiegen konnten. Am Ende stand ein enttäuschendes 3:5 nach Spielen aus Sicht der Mittelhessen, die damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt liegen gelassen hatten.

 

BV Kassel/Dörnhagen 1 vs. BLZ Mittelhessen 3: 6:2

Sonntagmorgen wollte BLZ 3 nach der unglücklichen Niederlage vom Vortag wieder punkten. Mit der gleichen Aufstellung wie gegen Kassel 2 probierte man dem Favoriten ein Bein zu stellen. Alex Hinz/Steffen Kuntz verloren das erste Doppel jedoch äußerst knapp gegen Pape/Jaskolla und gaben durch ein 21:15, 18:21 und 13:21 den ersten Punkt an Kassel ab. Gregor/Höland standen im Damendoppel gegen Sippel/Lang auf verlorenem Posten und der zweite Punkt ging beim 12:21/16:21 aus Sicht der Mittelhessen an Kassel. Stark präsentierte sich das zweite Herrendoppel, Paul Kuschmierz und Markus Scheele beherrschten hier ihre Gegner Mutke/Lamsbach beim 21:11/21:19 über weite Strecken des Spiels. Als auch das Dameneinzel von Anita Höland gegen Wendt verloren ging, standen die BLZler mit 1:3 nach Spielen mit dem Rücken zur Wand. Abermals war es Paul Kuschmierz der seinen Teamkollegen mit einem deutlichen 21:8/21:7 gegen Mutke im dritten Herreneinzel wieder Hoffnung auf Punkte gab. Steffen Kuntz unterlag im ersten Herreneinzel jedoch Pape und damit sollte nur noch ein Unentschieden für BLZ 3 möglich sein. Als dann aber auch Markus Scheele gegen Jaskolla das zweite Herreneinzel nach dramatischem Verlauf mit 21:14,9:21 und 22:24 abgab, stand die Niederlage fest. Das Mixed von Hinz/Gregor gegen die Kassler Lamsbach/Lang ging ebenfalls nach drei umkämpften Sätzen verloren (16:21,21:6,20:22) und stellte damit den 2:6 Endstand aus Sicht von BLZ 3 her. Nach diesen unglücklichen Niederlagen am Wochenende befindet sich die dritte Mannschaft mit 2 Punkten Rückstand auf dem vorletzten Platz der Tabelle, deutete aber an dem Wochenende das Potenzial an und lässt für die im Januar startende Rückrunde hoffen.