BLZ III mit Sieg und Niederlage

Die Drittvertretung des BLZ Mittelhessen musste am Wochenende ihre erste Niederlage einstecken, konnte aber am Folgetag mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz sichern.

BV Hungen 1 vs. BLZ Mittelhessen 3: 5:3

Am Samstag konnte die dritte Mannschaft in Stammformation beim BV Hungen antreten, da Markus Scheele nach einer Verletzungspause wieder zur Verfügung stand. Bereits in den Doppeln bahnte sich eine spannende Partie an. Im ersten Herrendoppel mussten die BLZler Jens Lüders/Phillipp Schornberg ihre erste gemeinsame Niederlage einstecken. Sie unterlagen Flaig/Schneider überraschend in drei umkämpften Sätzen mit 21:13,19:21 und 14:21. Auch das zweite Herrendoppel ging an die Hungener. Anton Stapler/Markus Scheele verloren hier gegen Feisel/Philipps mit 15:21 und 13:21. Besser machten es die BLZ-Damen Sina Gregor und Marilen Schmidt. Sie schlugen Schneider/Couturier in drei Sätzen mit 21:18, 14:21 und 21:14 und verkürzten auf 1:2 nach Spielen aus Sicht des BLZ.

Im ersten Herreneinzel knüpfte Phillipp Schornberg an die gewohnt starke Form an und schlug Flaig mit 21:19 und 21:18. Anton Stapler zog in einem engen zweiten Herreneinzel gegen Ruben Feisel den Kürzeren und musste sich nach drei Sätzen mit 16:21, 21:11 und 16:21 geschlagen geben. Durchs gemischte Doppel keimte nochmal Hoffnung auf, da Jens Lüders/Marilen Schmidt ihre Gegner Philipps/Couturier mit 21:19, 19:21 und 21:10 besiegen konnten und ein 3:3 nach Spielen herstellten. Das dritte Herreneinzel und das Dameneinzel mussten danach jedoch beide an Hungen abgegeben werden. Markus Scheele unterlag Koska mit 15:21 und 18:21 und Sina Gregor verlor gegen Schneider mit 14:21 und 16:21. Damit stand die erste Saisonniederlage von BLZ 3 zu Buche und versetzte den Aufstiegsambitionen der Mannschaft einen herben Dämpfer, da Spitzenreiter Volkmarsen an diesem Spieltag siegen konnte.

 

BLZ Mittelhessen 3 vs. VfL Marbug 1: 5:3

Am Sonntag sollte das Team um Kapitän Jens Lüders dann wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Gegen die Gäste aus Marburg stellten beide Herrendoppel zu Beginn die Weichen direkt auf Sieg. Anton Stapler und Markus Scheele schlugen im zweiten Herrendoppel Hofmeister/Eggert klar mit 21:9/21:13. Phillipp Schornberg/Jens Lüders zeigten im ersten Herrendoppel eine Leistungssteigerung zum Vortag und siegten gegen Rickmeyer/Rickmeyer mit 21:16 und 21:19. Die Damen Sina Gregor/Marilen Schmidt mussten sich jedoch Bethge/Achter mit 15:21 und 19:21 geschlagen geben. Im gemischten Doppel mussten Jens Lüders/Marilen Schmidt ihre erste gemeinsame Niederlage einstecken. Trotz gewonnenem ersten Satz unterlagen sie Müller/Bethge noch mit 21:16, 17:21 und 14:21. Auch das Dameneinzel ging nach Marburg, Sina Gregor verlor gegen Achter mit 15:21 und 11:21 und plötzlich stand das BLZ mit 2:3 Spielen wieder mit dem Rücken zur Wand. Alle drei Herren zeigten dann in ihren Einzeln aber konzentrierte Leistungen und bescherten dem BLZ 3 Punkte. Schornberg schlug Müller klar mit 21:11 und 21:6. Stapler machte es beim 21:9 und 21:16 gegen Stefan Rickmeyer noch deutlicher und Markus Scheele sicherte mit einem 21:19/21:16 gegen Thomas Rickmeyer den Sieg für die Heimmannschaft.

Nach dem Wochenende befindet sich BLZ 3 nun mit 2 Punkten Vorsprung auf Kassel auf Tabellenplatz 2. Spitzenreiter bleibt Volkmarsen, die durch einen Sieg über Baunatal auf 3 Punkte davon ziehen konnten. Am 23.02 kommt es dann zum Spitzenspiel und direkten Duell in Gießen.