BLZ III mit zwei 2:6 Niederlagen

Am vergangenen Wochenende fand zum Abschluss der Hinrunde der nächste Doppelspieltag in der Badminton Verbandsliga statt. Die dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen spielte dabei am Samstag auswärts beim BV Friedrichsdorf 2 und am Sonntag dann beim KSV Baunatal 1.

Am Samstag musste die Mannschaft aus Gießen beim Tabellennachbarn aus Friedrichsdorf antreten. Das Team trat ohne ihre zweiten und dritten Herren, Dominik Seel bzw. Cho-Ming Chao, an und auch der erste Herr, Anton Stapler, konnte notgedrungen nur mit einer Knieverletzung auflaufen. Dafür stand der Wahl-Gießener Steffen Kuntz, normalerweise in der zweiten Mannschaft aktiv, dem Team zur Seite.

Zu Beginn wurden das Damendoppel und das zweite Herrendoppel ausgespielt. Die in Pohl-Göns wohnende Hannah Weitz und ihre Partnerin aus Krofdorf, Marilen Schmidt, spielten gegen Feith/Tietjen (BV Friedrichsdorf) anfangs souverän auf und sicherten dem BLZ den ersten Durchgang klar mit 21:14. Leider konnten sie die spielerische Sicherheit nicht auf die nächsten beiden Sätze übertragen und verloren jeweils mit 16:21. Im zweiten Herrendoppel sollte dem BLZ jedoch der Ausgleich nach Spielen gelingen. Der ursprünglich aus Bayern stammende und seit Jahren in Gießen lebende Semy Sbaa spielte hier mit Anton Stapler für das BLZ. Ihre Gegner Stefan Molitor und Luca Schmidt, die normalerwiese in der Bezirksliga aufschlagen, waren dem höheren Spieltempo der Gießener nicht gewachsen und verloren daher klar mit 11:21 und 10:21.

Im ersten Herrendoppel standen sich Jens Lüders/Steffen Kuntz (BLZ) und Markus Krofta/Dominik Proschmann für Friedrichsdorf gegenüber. Im ersten Satz fanden Lüders und Kuntz nicht richtig ins Spiel und gaben den Satz mit 16:21 ab. Im zweiten Satz kamen die BLZler mit dem Spiel ihrer Gegner besser zurecht und erspielten sich einen Satzball. Letztlich hatten die Gießener in den entscheidenden Phasen das Glück jedoch nicht auf ihrer Seite und gaben das Spiel dann noch unglücklich mit 22:24 an die Gastgeber ab. Das dritte Herreneinzel verlor Semy Sbaa gegen Dominik Proschmann klar mit 6:21 und 14:21. Im zweiten Herreneinzel traf Steffen Kuntz dann auf Thorsten Würsig. In einer spannenden Partie sicherten sich beide Kontrahenten jeweils einen Satz (21:19, 15:21). Im entscheidenden dritten Durchgang hatte Steffen Kuntz die größeren Reserven und gewann mit 22:20 in der Verlängerung. Nach Spielen stand es somit 2:3 aus Sicht des BLZ. Im Dameneinzel kam Hannah Weitz mit dem druckvollen Spiel ihrer Gegnerin Ludmilla Feith an diesem Tag nicht zurecht und gab das Spiel mit 12:21 und 16:21 an die Friedrichsdorfern ab, somit war nur noch ein Unentschieden für die Gäste aus Gießen erreichbar. Im ersten Herreneinzel spielte der gehandicapte Anton Stapler aufopferungsvoll gegen Markus Krofta und versuchte das Team im Rennen zu halten. Denkbar knapp (19:21; 19:21) musste sich Stapler seinem Gegner an diesem Tag geschlagen geben und konnte die Niederlage für das BLZ nicht mehr verhindern. Im abschließenden Gemischten Doppel entwickelte sich nochmal ein spannender Schlagabtausch, jedoch wieder mit dem besseren Ende für die Gastgeber aus Friedrichsdorf. Jens Lüders/Marilen Schmidt mussten sich mit 21:13, 17:21 und 16:21 den Gegnern Würsig/Tietjen geschlagen geben. Am Ende hieß es damit 2:6 aus Sicht der Mittelhessen.

 

 

Am Sonntagmorgen machte sich das Team dann auf den Weg zum Auswärtsspiel beim KSV Bauntal 1. Das Team konnte dafür wieder auf Dominik Seel zurückgreifen, musste aber auf Anton Stapler verzichten. Statt Hannah Weitz war diesmal wieder Mannschaftsführerin Sina Gregor für die Mittelhessen dabei und für Steffen Kuntz, der in der ersten Mannschaft des BLZ aushalf, war der Gießener Alexander Classen als Ersatzmann eingesprungen. Das Damendoppel konnten sich die Mittelhessen Gregor/Schmidt mit 21:17 und 22:20 gegen Anderl/Raich sichern und die Führung herausspielen. Im zweiten Herrendoppel unterlagen Semy Sbaa und Alexander Classen knapp mit 19:21 und 17:21 gegen Itter/Noras. Im ersten Herrendoppel spielten diesmal Jens Lüders und Dominik Seel für das BLZ. Trotz Satzball mussten sie den ersten Satz noch mit 20:22 gegen Schwed/Bösl abgeben und verloren dann auch den zweiten Satz mit 13:21. Damit stand es 1:2 auch Sicht der Gießener. Marilen Schmidt konnte danach aber ausgleichen, indem sie Melanie Raich mit 21:19 und 21:9 im Dameneinzel besiegen konnte. Leider gingen alle drei Herrenzeinzel in zwei Sätzen verloren. Im dritten Herreneinzel unterlag Alexander Classen mit 8:21 und 14:21 gegen Marc Schröder aus Baunatal. Semy Sbaa musste sich ebenfalls klar geschlagen geben. Beim 6:21 und 13:21 gegen Markus Itter hatte er keine Chance. Dominik Seel verlor danach das erste Herreneinzel ebenfalls deutlich mit 13:21 und 6:21 gegen Marcus Schwed. Im Gemischten Doppel mussten sich die BLZler Jens Lüders und Sina Gregor, trotz eines umkämpften ersten Satzes, letztlich auch mit 22:24 und 14:21 den Gegnern Egerer/Anderl geschlagen geben. Am Ende stand damit ein 6:2 für Baunatal zu Buche.

Durch die beiden Niederlagen zum Ende der Hinrunde befindet sich die dritte Mannschaft nun mitten im Abstiegskampf, hat auf den Tabellenletzten aus Volkmarsen jedoch noch einen Punkt Vorsprung. Die Rückrunde beginnt für das Team am 22.01.2012 mit dem vereinsinternen Duell gegen die zweite Mannschaft des BLZ. Diese überwintert durch einen Sieg und ein Unentschieden auf einem sicheren 4. Platz in der Tabelle.