Große Hoffnungen und here Enttäuschung

Zum Ende der Hinrunde ging es für die 2. Mannschaft des BLZ am vergangenen Wochenende jeweils auswärts ins Derby gegen die BSG Langgöns/Rechtenbach II sowie ins Spitzenspiel gegen den BV Hungen I.

Samstag

Gegen Rechtenbach begann das BLZ stark und lag schnell 3:1 in Führung. Das 2. Herrendoppel Christoph Mölleken/Tim Eggers musste sich zu Beginn gg. Petschel/Ludwig in drei Sätzen geschlagen geben. Danach konnten neben dem Punkt im Dameneinzel von Jennifer Jüngst (kampflos durch Aufgabe) sowohl das 1. Herrendoppel Markus Scheele/Andreas Hofmeister (gg. Loos/Pokluda 13:21, 21:15, 21:16) als auch das Damendoppel Jennifer Jüngst/Anita Windhorst (gg. Magiera/Langsdorf 21:18, 21:17) durch ihr starkes Spiel Siege einfahren.

 

 

 

Im Anschluss jedoch entglitt die Partie dem BLZ und alle weiteren Spiele gingen an Rechtenbach. Besonders schmerzhaft waren die knappen Niederlagen im Mixed von Hofmeister/Windhorst und im 3. Herreinzel von Mölleken, die jeweils im 3. Satz 19:21 verloren gingen. Damit war die Überraschung perfekt und die 3:5 Niederlage besiegelt.

Sonntag

Gegen den Tabellenführer aus Hungen ging es nun darum den Anschluss zu halten und durch einen Sieg wieder aufzuschließen. Trotz verbesserter Leistungen waren die Gastgeber insgesamt zu stark. Die beiden Herrendoppel (Scheele/Hofmeister gg. Flaig/Krofta 31:21, 13:21, 16:21 und Mölleken/Eggers gg. Wagner/Feisel 20:22, 17:21) gingen knapp verloren. Das Damendoppel Jüngst/Windhorst wusste erneut zu überzeugen und siegte souverän gg. Couturier/Lock 21:17, 21:12. Mit 1:2 aus BLZ Sicht ging es in die Einzel und das Mixed. Hier konnte nur Jennifer Jüngst im Dameneinzel einen Sieg einfahren und in einem starken Spiel Couturier mit 21:18, 21:17 bezwingen. Alle weiteren Spiele gingen trotz teils starker Leistungen an die Hungener, womit die zweite Niederlage mit 2:6 feststand.

Für das BLZ II war das Wochenende eine herbe Enttäuschung, ist doch die mögliche Tabellenführung weiter in die Ferne gerückt. Insgesamt jedoch war die Hinrunde für die junge und neuformierte Mannschaft ein Erfolg. Besonders Neuzugang Jennifer Jüngst konnte durch ihre starke Leistungen überzeugen. Das BLZ überwintert auf Tabellenplatz 2 und wird mit den gewonnen Erfahrungen gestärkt in die Rückrunde gehen.