Hinrundenabschluss für BLZ II

Die zweite und dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen schlug am Wochenende bei der ersten und zweiten Mannschaft vom BV Kassel/Dörnhagen auf. In zahlreichen engen und dramatischen Spielen hatte BLZ 2 mit einem Unentschieden gegen BV Kassel 1 und einem anschließenden Sieg gegen BV Kassel 2 das bessere Ende für sich. BLZ 3 verpasste gegen beide Gegner knapp wichtige Punkte und musste trotz großem Kampfgeist zwei Niederlagen einstecken.

BV Kassel/Dörnhagen 1 vs. BLZ Mittelhessen 2: 4:4

Am Samstagabend folgte dann die Begegnung von BLZ 2 beim Tabellendritten BV Kassel 1. Die zweite Mannschaft musste wie in den letzten beiden Spielen auf ihren Spitzenspieler Philipp Schornberg verzichten, der sich nach wie vor von einer Verletzung erholt. Neben Arno Lauber, Carsten Löber, Jens Lüders und Bettina Meisel halfen dem Team Alex Hinz, Paul Kuschmierz, Sina Gregor und Anita Höland von BLZ 3 aus. Im ersten Herrendoppel sorgten Lüders/Lauber für die Führung, als sie Pape/Jaskolla mit einem spannenden 17:21, 21:14, 23:21 in die Schranken wiesen. Das Damendoppel ging hingegen in drei Sätzen verloren, Sina Gregor/Bettina Meisel unterlagen Wendt/Sippel mit 20:22, 21:14, 15:21.

Paul Kuschmierz/Carsten Löber holten daraufhin aber das zweite Herrendoppel mit 17:21, 21:8 und 21:19 gegen Lamsbach/Weißenborn. Das Dameneinzel gaben die BLZler an Kassel ab, Höland verlor gegen Wendt mit 9:21,14:21. Nach Spielen stand es damit 2:2. Das gemischte Doppel von Alex Hinz/Bettina Meisel ging mit 16:21/17:21 an die Gastgeber aus Kassel. Als auch das zweite Herreneinzel von Löber gegen Jaskolla verloren ging, lagen alle Hoffnungen des BLZ auf Arno Lauber und Paul Kuschmierz im ersten bzw. dritten Herreneinzel. Beide Spieler sollten ihre Kontrahenten in drei Sätzen niederringen und der zweiten Mannschaft das Unentschieden retten. Lauber schlug Pape mit 19:21, 21:15 und 21:8. Kuschmierz behielt seine weiße Weste in der Liga und kämpfte Gegner Mutke mit 18:21, 21:10 und 23:21 nieder. Am Ende stand ein verdienter Punkt gegen den Tabellendritten zu Buche, der die BLZler voller Hoffnungen in die Partie am Sonntag gegen Kassel 2 gingen ließ.

 

BV Kassel/Dörnhagen 2 vs. BLZ Mittelhessen 2: 3:5

Am Sonntag folgte dann noch das Spiel von BV Kassel 2 gegen BLZ Mittelhessen 2. Gestärkt durch den Punkt vom Vortag gingen die Mittelhessen voller Selbstvertrauen in die Begegnung. Nach einem furiosen Start, in dem die BLZler alle drei Doppel in 3 Sätzen gewinnen konnten, stand es bereits 3:0 nach Spielen. Im ersten Herrendoppel siegten Lüders/Lauber gegen Mutke/Feizi mit 21:16,16:21,21:17. Im zweiten Herrendoppel gewannen Kuschmierz/Löber gegen Schmidt/Woelk mit 21:14,21:16. Die Damen Gregor/Meisel rangen Janas/Lo Vecchio 21:14,18:21 und 21:19 nieder. Das Dameneinzel und das zweite Herreneinzel gingen jedoch an die Gastgeber aus Kassel, Höland unterlag Lo Vecchio und Löber verlor gegen Feizi in zwei Sätzen. In seinem achten Einsatz am Wochenende konnte Paul Kuschmierz mit einem ungefährdeten 21:16/21:7 gegen Schmidt zumindest schonmal das Unentschieden für BLZ 2 sichern und seine perfekte Hinrundenbilanz auf 17:0 Spiele für BLZ 2 und 3 ausbauen. Der erfahren Arno Lauber sollte dann den fünften Siegpunkt im ersten Herreneinzel erspielen, er schlug Gegner Mutke nach drei Sätzen mit 19:21, 22:20 und 21:11 Im abschließenden Mixed konnte Kassel nochmal auf 3:5 verkürzen, hier unterlagen Lüders/Meisel mit 21:17, 12:21 und 17:21 gegen Woelk/Lang. Am Ende stand aber der ersehnte Sieg zum Hinrundenabschluss und der nun vierte Tabellenplatz für die Zweitvertretung des BLZ. Am 19. Januar startet für beide Teams mit dem direkten Vergleich die Rückrunde und es wird aufgrund der Ausgeglichenheit der ganzen Liga eine spannende zweite Saisonhälfte für beide Teams erwartet.