Wichtiger Punkt im Abstiegskampf

Nach einer guten Hinrunde wollte die Mannschaft des BLZ Mittelhessen I am ersten Spieltag der Rückrunde gegen SG Anspach 2 an die bisherige Leistung anknüpfen, um wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln zu können. Dies gelang mit einem Unentschieden beim Tabellenzweiten. Von Paul Kuschmierz.

Beim ersten Rückrundenspiel der Saison spielte die Mannschaft des BLZ 1 um Christian Herbert, Dominik Seel, Paul Kuschmierz, Johannes Koopmann, Jan Greifenberg, Marilen Schmidt und Simone Lauber auswärts gegen die starken Gegner der SG Anspach 2, den aktuellen Tabellenzweiten der Oberliga Mitte. Am Sonntag, dem 22. Januar 2017 um 11.00 Uhr begann die Begegnung mit den ersten beiden Spielen des Tages, dem Damendoppel und ersten Herrendoppel.

 

Im Damendoppel erwischten Simone Lauber und Marilen Schmidt gegen ihre Gegnerinnen Löhr/Seiffert einen sehr guten Start und gewannen deutlich in zwei Sätzen mit 21:13 und 21:4. Im ersten Herrendoppel starteten Christian Herbert und Jan Greifenberg gegen Hornig/Vetters. Leider mussten sich die Gießener in zwei Sätzen mit 14:21 und 14:21 geschlagen geben.

Im zweiten Herrendoppel spielten Dominik Seel und Paul Kuschmierz gegen Merget/Helwig. Die Gießener konnten an ihre starke Leistung der Hinrunde nicht anknüpfen und mussten sich mit 11:21 und 16:21 geschlagen geben. Somit lautete der Zwischenstand vor den restlichen Spielen 1:2, was weiterhin Mut für einen Punktgewinn machte.

Im Dameneinzel, das nun startete, spielte Simone Lauber stark auf und ließ ihrer Kontrahentin Alena Seiffert mit 21:4 und 21:3 keine Chance.

Im zweiten Herreneinzel traten Dominik Seel für das BLZ 1 und Marc Helwig für die SG Anspach 2 gegeneinander an. In einem packenden Spiel mit tollen Ballwechseln war Seel schließlich konsequenter und siegte somit überzeugend mit 21:13, 18:21 und 21:16.

In den beiden verbliebenen Herreneinzeln spielten Christian Herbert im ersten Herreneinzel gegen Steffen Hornig und Paul Kuschmierz im dritten Herreneinzel gegen Arnd Vetters. Leider erwischten beide Gießener keinen guten Tag und mussten sich gegen ihre Kontrahenten geschlagen geben. Herbert verlor mit 15:21 und 9:21, Kuschmierz mit 6:21 und 10:21.

Somit stand es kurz vor Schluss 3:4 gegen das BLZ, alle Hoffnungen lagen auf dem nun startenden Mixed um Johannes Koopmann und Marilen Schmidt. Gegen Merget/Löhr behielten Koopmann/Schmidt in einem engen Spiel die Nerven und gewannen das Spiel mit 23:21 und 21:16.

Insgesamt erkämpfte sich das BLZ Mittelhessen I mit 4:4 einen wichtigen Punkt um den Verbleib in der Oberliga. Schon am 28. und 29. Januar 2017 geht es für die erste Mannschaft des BLZ Mittelhessen bei den Gegnern Dieburg/Groß-Zimmern und Dornheim, beides punktgleiche Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, um alles. Der Saisonhöhepunkt naht mit großen Schritten...