Tabellenplatz zwei in der Hessenliga gesichert

Am letzten Doppelspielwochenende der 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen sollte sich entscheiden, wer den 2. Platz hinter den mit Abstand 1. platzierten Dieburgern erreicht. Am Samstag reiste das Team nach Frankfurt und stand dort seinem direkten Tabellennachbarn 1. Frankfurter BC 1 (Platz 3) gegenüber. Die Gießener gewannen in einer umkämpften Partie 5:3. Am 2. Spieltag waren sie in Goldbach zu Gast und konnten mit einem 7:1 Sieg und einem sicheren 2. Platz die Heimreise antreten.

 

 

Das Wochenende hatte einen schlechten Start, Stammspieler und 2. Herr Dominik Seel fiel krankheitsbedingt aus und das BLZ-Team reiste mit 2 Ersatzspielern an. Die Mannschaft bestand also aus Christian Herbert, Paul Kuschmierz und Johannes Koopmann, sowie Jonathan Martens und Norbert Eggers. Bei den Damen wurden wie gewohnt Simone Lauber und Marilen Schmidt aufgestellt. Trotzdem waren die Gießener hoch motiviert ihren 2. Platz zu verteidigen und den Abstand zu den 3. platzierten Frankfurtern zu vergrößern.

Gestartet wurde mit dem 2. Herrendoppel, welches Eggers/Martens gegen Deters/ Herrmann 11:21 und 12:21 verloren. Im 1. Herrendoppel hingegen konnten sich Kuschmierz/ Herbert gegen Mittag/ Stange durchsetzen und gewannen 21:16 und 21:17, trotz geringer gemeinsamer Spielpraxis. Im Damendoppel standen sich Lauber/ Schmidt und Weidmann/ Feith gegenüber. Den 1. umkämpften Satz gewannen Lauber/Schmidt denkbar knapp 22:20, im 2. Satz mussten sie sich jedoch 19:21 geschlagen geben. Im letzten Satz fanden sie zu ihrer guten Form zurück und gewannen deutlich 21:9. Somit stand es nach den Doppeln 2:1. Anschließend folgten die Einzel und das Mixed. Das 3. Herreneinzel wurde unüblicherweise von J. Koopmann gespielt, der für D. Seel einsprang. Er traf auf M. Herrmann und musste sich 20:22 und 13:21 geschlagen geben. Im Dameneinzel besiegte S. Lauber L. Feith souverän 21:17 und 21:13. Im 2. Herreneinzel traf P. Kuschmierz auf T. Deters, einen starken Gegner, der normalerweise das 1. Herreneinzel spielt. Kuschmierz, in Top-Form und hoch motiviert, konnte jedoch in einem überragendem Spiel 21:16 und 21:11 gewinnen. So stand es nun 4:2 und ein Sieg war in greifbarer Nähe. Im 1. Herreneinzel traf C. Lauber auf Mittag, nach einem 1. hart umkämpften Satz (20:22) musste Herbert das Spiel aus gesundheitlichen Gründen abbrechen und es stand 4:3. Die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden fiel also mit dem Mixed. Das gemischte Doppel bestritten wie gewohnt M. Schmidt und J. Koopmann gegen Stange /Weidemann. Der 1. Satz war hart umkämpft, konnte jedoch 23:21 von Schmidt/Koopmann gewonnen werden. Im 2. Satz konnten diese ihre Leistung noch einmal toppen und siegten 21:15. Somit stand es insgesamt 5:3 und das trotz des Fehlens eines Stammspielers, die BLZ’ler konnten also sehr zufrieden sein.

Am 2. Spieltag waren die Gießener in Goldbach, nahe Aschaffenburg, zu Gast. Hier trafen sie auf den Aufsteiger einer Verbandsliga aus Bayern, den BV Goldbach 1. Da Dominik Seel immer noch ausfiel, halfen an diesem Tag Ealilventhan Birabakaran und Felix Boll aus, ansonsten änderte sich die Aufstellung im Gegensatz zum Vortag nicht. Birabakaran und Boll starteten mit dem 2. Herrendoppel und unterlagen Pfeiffer/Schmitt 13:21 und 08:21 trotz tapferer Gegenwehr. Das Damendoppel wurde von Lauber/ Schmidt 21:18 und 21:13 gegen Spielmann/Spielmann gewonnen. Im 1. Herrendoppel standen sich Kuschmierz/ Herbert und Becker/ Tomaschek gegenüber, die Gießener siegten souverän 21:16 und 21:16. Herbert, immer noch gesundheitlich etwas angeschlagen, konnte auch das 1. Herreneinzel gegen Tomaschek gewinnen (21:7, 21:13). Im Dameneinzel gewann Lauber deutlich gegen Spielmann 21:18 und 21:7 und ein Unentschieden war sicher. Im gemischten Doppel trafen Schmidt/ Koopmann auf Spielmann/ Pfeifer. Nach einem umkämpften 1. Satz (22:22), fanden die Gießener zu ihrer guten Form zurück und gewannen schließlich 21:8. Somit waren die zwei Siegpunkte dem BLZ sicher. Auch im 2. Herreneinzel und im 3. Herreneinzel ließen Kuschmierz bzw. Koopmann ihren Gegnern Becker bzw. Schmitt keine Chance und der Entstand lautete 7:1. Das letzte Spiel der Saison 2015/16 findet am 20.03 in Groß Zimmern statt, die Dieburger sind zwar nicht mehr vom Thron zu stoßen, einen erfolgreichen Saisonabschluss wünschen sich die Gießener trotzdem und hoffen auf einen spannenden Spieltag mit einigen Siegen.