Erstes Auswärtsspiel der Saison für BLZ Mittelhessen 1

Am Vergangenen Wochenende startete die erste Mannschaft des BLZ Mittelhessen zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Langgöns.

Nach einem gemeinsamen Frühstück startete das Team um Mannschaftsführer Paul Kuschmierz nach Langgöns. Ziel sollte es sein das Lokalderby für sich zu entscheiden! Durch viele mitgereiste Fans und Vereinsmitglieder kam eine fast heimspielähnliche Atmosphäre zustande. Dies steigerte die Motivation ungemein.

Gestartet wurde mit beiden Herrendoppeln. Im 1. Doppel konnten Herbert / Koopmann nach spannenden Ballwechseln den ersten Satz mit 21: 19 gegen Koch / Flaig gewinnen. Auch im zweiten wurde es nochmal knapp. Doch Schlussendlich konnten die BLZ'ler mit 21: 18 gewinnen. Das 2. Herrendoppel war ebenfalls sehr umkämpft.

Kuschmierz / Seel unterlagen ihren Gegnern aus Langgöns Lopez / Nguyen denkbar knapp mit 19: 21. Leider reichte auch im zweiten Satz eine Aufholjagt zum 19:19 nicht aus. Auch dieser Satz ging mit 19:21 an die Doppelpaarung aus Langgöns.

 

Das Damendoppel wurde nach Aufgabe durch Langgöns Kampflos an Lauber / Schmidt gegeben. Nach den Doppeln ging die 1. Mannschaft des BLZ gespannt mit der 2 – 1 Führung in die nächsten Spiele.

Simone Lauber und Christian Herbert starteten jeweils mit ihren Einzeln. Beide Spiele waren von hoher Qualität und zerrten an den Kräften aller Akteure. Simone Lauber verlor den ersten Satz gegen Hannah Weitz nach langer Führung leider denkbar knapp in der Verlängerung mit 23:25. Der zweite Satz war ebenfalls sehr umkämpft und ging mit 22:20 an Lauber. Im dritten Entscheidungssatz siegte Weitz recht deutlich mit 12:21.

Im ersten Herreneinzel konnte Christian Herbert den 1. Satz recht deutlich gegen Marc Flaig mit 21:14 gewinnen. Im 2. Satz hatte Herbert Startschwierigkeiten und konnte diese bis zum Ende des Satzes nicht mehr aufholen. Flaig gewann diesen Satz mit 14:21. Also ging es auch in diesem Spiel in den 3. Entscheidungssatz. Herbert startete sehr gut und dominierte von hier an den gesamten Satz deutlich und gewann verdient mit 21: 12.

Zwischenstand nach diesen Spielen war also 3:2 für die Gäste aus Gießen/Wetzlar.

Als nächstes bestritt Dominik Seel das zweite Herreneinzel gegen Torsten Koch. Im 1. Satz konnte Seel seine sonst hervorragende Leistung nicht abrufen. Er unterlag deutlich mit 14:21. Im 2. Satz kämpfte er sich in das Spiel und dominierte es von dort an. Somit gewann er diesen Satz mit 21:14. Wie in den beiden anderen Einzeln ging es auch hier in den 3. Satz. Seel konnte an die Leistung des 2. Satzes anknüpfen und gewann mit 21: 18.

Ein unentschieden war somit schonmal gesichert, doch damit wollten sich die Akteure des BLZ nicht zufrieden geben. Ein letzter Punkt musste noch her.

Zeitgleich gingen die letzten beiden Spiele, das dritte Herreneinzel und das Mixed los. Im Mixed gingen Marilen Schmidt und Johannes Koopmann für den BLZ an den Start. Diese mussten sich den sehr starken Spielern aus Langgöns Weitz / Nguyen in 2 Sätzen mit 16:21 und 14:21 geschlagen geben.

Nur Paul Kuschmmierz hatte nun noch die Möglichkeit den letzten wichtigen Punkte zum Sieg für das BLZ zu holen. Den 1. Satz konnte er gegen Juan Lopez deutlich mit 21:14 gewinnen. Im 2. Satz kämpfte sich Lopez ins Spiel und gewann mit 16:21. Die Spannung im 3. Satz stieg ins unermessliche, da das Spiel erst in der Verlängerung entschieden wurde. Paul Kuschmierz konnte am Ende den wichtigen Punkt zum Endstand von 5 - 3 holen und gewann den Satz mit 22:20.

Zufrieden und Wohlverdient konnten die Spieler der 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen die Heimreise antreten und gehen nun gespannt und motiviert in den nächsten Spieltag um den aktuell 1. Tabellenplatz in der Hessenliga aufrecht zu halten.