Auf knappe Niederlage folgt ein 7:1 Sieg

Zum letzten Spielwochenende der Saison trat das BLZ gegen TV Dieburg/Großzimmern und SG Dornheim an.

Das BLZ ging dieses Wochenende ohne Philipp Schornberg an Start. Zudem mussten sie auch auf Marilen Schmidt verzichten. Doch mit Bettina Meisel war eine würdige Vertreterin gefunden.

Obwohl die Simone Lauber und Bettina Meisel stark auftrumpfen mussten sie sich im Damendoppel geschlagen geben. (17:21,16:21) Im Dameneinzel fand Simone Lauber erst zum zweiten Satz ins Spiel. Konnte sich nochmal einen 18:18 Stand erkämpfen, verlor dann aber die entscheidenden Punkte. (5:21,18:21) Paul Kuschmierz und Dominik Seel konnten sowohl im Herrendoppel (17:21, 22:20, 21:14), als auch in dem zweiten und dritten Herreneinzel die Punkte für sich entscheiden. Dominik Seel gewann in drei Sätzen. (12:21, 21:17, 21:12) Paul Kuschmierz lies sich in keiner Phase aus der Ruhe bringen und servierte zu einem souveränen 2-Satz-Sieg. (10:21, 12:21)

Roland Frey und Bettina Meisel mussten sich Mixed nach 3 Sätzen geschlagen geben (8:21, 21:19, 12:21) Hart umkämpft waren die Punkte von Christian Herbert. Zweimal konnte er den Punkt für ein unentschieden holen. Obwohl auf ihn in solchen Momenten immer Verlass ist, sollte es heute für ein Unentschieden nicht reichen. Im Herrendoppel unterlag er an der Seite von Roland Frey knapp mit (22:24, 19:21). Davon angespornt des letzten Punkt zu holen spielte Christian Herbert nach 6-wöchiger Verletzungspause, als er hätte er den Schläger niemals aus der Hand gelegt. Die Zuschauer bekamen ein Einzel geliefert, welches üblicherweise nur in höheren Ligen zu sehen ist. Dennoch reichte es nicht und Christian Herbert musste sich nach 4 Matchballen geschlagen geben (19:21, 12:21, 23:25) Das BLZ musste sich mit einem 3:5 geschlagen geben.

 

Am Sonntag, den 22. März 2015 fanden die letzten Spiele der Badmintonsaison 2014/15 in den Ligen auf hessischer Ebene statt. Dazu musste die 1. Mannschaft des BLZ beim Tabellenvorletzten SG Dornheim antreten.

Nach der etwas unglücklichen 3:5 Niederlage am Vortag gegen den Tabellenzweiten, galt es nochmal mit einer guten Leistung die Saison erfolgreich zu beenden. Auch wenn das Ergebnis nichts mehr an der eigenen Tabellensituation verändern würde, wollte man sich doch nicht nachsagen lassen, dass man an der Abschlusstabelle unsportlich Einfluss nehmen will. Die Voraussetzungen waren nicht ganz perfekt, da die Stammspielerin Marilen Schmidt krankheitsbedingt fehlte. Die für Marilen antretende Bettina Meisel sollte allerdings eine mehr als würdige Vertreterin sein.

Das Spiel begann mit den beiden Herrendoppeln. Das starke 1. Doppel des BLZ wurde wie immer von Dominik Seel und Paul Kuschmierz bestritten. Es entwickelte sich ein von Anfang an spannendes Spiel. Den ersten Satz konnten die Mittelhessen in der Verlängerung mit 23:21 für sich entscheiden. Die nachfolgenden Sätze waren nicht minderspannend, gingen allerdings mit 21:17 und 21:15 an das Dornheimer Doppel Sebastian Renner und Holger Diehl. Parallel traten im 2. Herrendoppel Christian Herbert und Roland Frey gegen die Dornheimer Denis Dengler und Da-Rui Huo an. Im ersten Satz kamen die Mittelhessen nicht richtig in Tritt und konnten nur einen knappen 21:19 Sieg erringen. Auch im zweiten Satz starteten die beiden nicht ganz überzeugend, so daß es zur Mitte des Satzes nur 11:9 stand ehe dann doch der Knoten platzte und die beiden BLZler zu einem klaren 21:12 kamen. Das Damendoppel hatte im Anschluss keine großen Probleme. Bettina Meisel errang mit Simone Lauber an ihrer Seite ein klares 21.15 und 21:10. Noch deutlicher setzte sich die starke Simone Lauber mit 21:6 und 21:6 gegen ihre aufopfernd kämpfende Gegnerin Veronica Gladys Budiman durch. Nicht annähernd so überlegen, aber trotzdem nicht minder erfolgreich bestritten die Herren des BLZ ihre drei Einzel. Im Ersten traf, der frisch genesene Christian Herbert auf Holger Diehl. Christian kam dabei zu einem nie gefährdeten 21:15 und 21:11 Erfolg. Das zweite Einzel bestritt Dominik Seel gegen Denis Dengler. Leider konnte Dominik nicht an seine hervorragende Leistung vom Vortag anschließen und mußte sich daher beide Sätze knapp mit 21:19 und 21:18 erarbeiten. Paul Kuschmierz tat sich da im dritten Einzel schon deutlich leichter. Er konnte sich gegen den Dornheimer Christian Flauaus mit 21:12 und 21:7 durchsetzen. Mit dem 6:1 im Rücken kam das abschließende Mixed um Bettina Meisel und Roland Frey gleich sehr gut in Tritt. Sie setzten sich im ersten Satz mit 21:12 durch. Was so einfach schien, wendete sich allerdings im zweiten Satz. Die Dornheimer Maren Heger und Sebastian Renner kamen immer besser ins Spiel und gewannen diesen mit 21:15. Also ging es zum Abschluss nochmals über drei Sätze. Hier fanden die Mittelhessen wieder ihren Faden und konnten sich schnell ein paar Punkte absetzen. Diese Führung ließen sie sich nicht mehr nehmen und gewannen letztendlich mit 21:15.

Mit diesem 7:1 Erfolg kann man den Saisonabschluss wohl als gelungen bezeichnen und mit den Leistungen der letzten Wochen, kann man sich schon auf die kommende Saison freuen.