Zufriedenstellendes Wochenende für BLZ I

Erfreulicher 6:2 Sieg gegen Wiesbaden und knappe 3:5 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Hofheim

Am Wochenende, den 07./08.03.2015 bestritt die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen zu Hause in Gießen bzw. Wetzlar den vorletzten Doppelspieltag in dieser Saison.

Zu Beginn des Spielwochenendes war klar, das erste Spiel musste gegen den Tabellenletzten gewonnen werden, da am zweiten Tag der Tabellenerste aus Hofheim anreiste. Leider musste der BLZ durch den verletzungsbedingten Ausfall des ersten Herren Christian Herbert geschwächt antreten. Trotzdem zeigten die Mittelhessen eine überzeugende Leistung und konnten am Samstag gegen den PSV GW Wiesbaden mit 6:2 klar gewinnen. Auch am Sonntag präsentierten sie sich gegen den gefürchteten TV Hofheim 1 stark und mussten sich am Ende mit 3:5 nur knapp gegen den Tabellenführer geschlagen geben. Das Ziel mit mindestens zwei Punkten aus diesem Wochenende zu gehen wurde somit erfüllt.

Gegen Wiesbaden konnten sich die Mittelhessen gleich zu Beginn über drei Siege im Doppel freuen. Das 1. Herrendoppel Seel/Kuschmierz siegte in einem spannenden Dreisatzspiel mit 21:19, 13:21 und 21:18 gegen Pfeifer/Lubasch-Koster. Auch das Damendoppel Lauber/Schmidt konnte gegen die Konkurrentinnen Eicher/Joseph nach zwei Sätzen einen weiteren Punkt für ihre Mannschaft sichern. Das darauffolgende 2. Herrendoppel Frey/Schornberg war seinen Gegnern Kuhfs/Winkelmann aus Wiesbaden deutlich überlegen und holte den dritten wichtigen Punkt für das Team ein.

Danach siegte im 1. Herreneinzel, der normalerweise an zwei gesetzte Dominik Seel gegen Lubasch-Koster in einem überraschend eindeutigen Spiel mit 21:17 und 21:11. Parallel musste sich Paul Kuschmierz im 2. Herreneinzel gegen Pfeifer in zwei sehr knappen Sätzen geschlagen geben.

Im Dameneinzel gewann Simone Lauber in zwei Sätzen (21:10,21:9) gegen Debora Eicher. Damit fuhr sie den 5. Punkt für ihre Mannschaft ein und sicherte so den Sieg.

Zum Schluss traten gleichzeitig das Mixed Frey/Schmidt und das 3. Herreneinzel mit Philipp Schornberg gegen die Wiesbadener an. Das Mixed gewann deutlich mit 21:6 und 21:15 gegen Winkelmann/Joseph, das 3. Herreneinzel musste sich leider gegen Patrick Kuhfs in Verlängerung knapp geschlagen geben.

Am Sonntag war der Siegesdruck nicht ganz so hoch. Man wollte sich jedoch gegen den Favoriten aus Hofheim trotzdem gut präsentieren und setze dies auch in die Tat um.

In den Doppeln konnte der BLZ durch das zweite Herrendoppel mit Frey/Schornberg gegen Vogel/Kelch einen von dreien Punkten holen. Sie siegten sogar deutlich in zwei Sätzen mit 21:12 und 21:17. Die Damen Lauber/Schmidt starteten mit einem starken ersten Satz, mussten sich dann aber jedoch in drei Sätzen gegen Emrich/Hultsch geschlagen geben. Das erste Doppel mit Seel/Kuschmierz verlor gegen Prey/Witt in zwei Sätzen mit 18:21 und 15:21. Die Herreneinzel wurden leider alle knapp verloren. Im ersten Herreneinzel zeigte Dominik Seel erneut ein sehr starkes Spiel gegen seinen Konkurrenten Sven Erik Prey aus Hofheim. In einem packenden Dreisatzspiel unterlag er am Ende jedoch seinem Gegner. Paul Kuschmierz zeigte im 2. Herreneinzel gegen Lukas Vogel ebenfalls ein sehr spannendes Spiel. Auch er musste sich im dritten Satz mit einer Niederlage zufrieden geben. In einem hart umkämpften Dreisatzspiel im Dameneinzel konnte Simone Lauber letztendlich noch einen weiteren Punkt für die Mannschaft sichern. Das Mixed mit Frey/Schmidt siegte zum Schluss kampflos gegen Witt/Emrich, so dass dieser Spieltag letztendlich mit einer knappen 3:5 Niederlage beendet wurde.

Die zwei letzten Punktspiele werden schon in zwei Wochen am 21.03.15 und 22.03.15 in Dieburg und Dornheim ausgetragen. Hier gilt es an die konstante Leistung anzuknüpfen und den Platz im Mittelfeld und somit den sicheren Klassenerhalt zu sichern.