BLZ I kommt unter die Räder...

Das BLZ Mittelhessen 1 startete am vergangenen Wochenende in die neue Saison der Badminton-Hessenliga. Nachdem die letzte Saison recht holprig verlief und man nur knapp der Relegation entkam, wollte man das vergangene Jahr vergessen machen und wieder nach oben schauen.

Mit dem 1. BC Kassel 1, dem SC Paderborn 07 des Badmintons, wartete der Hessenliga-Aufsteiger auf die Erstvertretung des Badminton Leistungszentrum Mittelhessen, die mit Christian Herbert, Dominik Seel, Roland Frey, Philipp Schornberg, Simone Lauber und Marilen Schmidt antraten. Aufgeschlagen wurde am Samstag dem 27. September 2014 um 18.00 Uhr in der Emil-Junghenn-Halle in Kassel.

Bereits im ersten Spiel des Tages, dem Damendoppel, sollte es zu einer bösen Überraschung kommen.

Simone Lauber und Marilen Schmidt, die letzten Saison lediglich 1 (!) Damendoppel verloren gaben, mussten sich deutlich mit 10:21 und 8:21 gegen Hoppe/Schülke geschlagen geben. Zeitgleich zum Damendoppel starteten Christian Herbert und Philipp Schornberg im 1. Herrendoppel gegen Kromat/Pohl. Herbert/Schornberg, die bereits vor zwei Wochen auf einem Hessenranglisten-Turnier im Halbfinale gegen die Kasseler-Paarung den Kürzeren zog, wollten es diesmal besser machen. Nachdem Schornberg im 2. Satz gleich zweimal mit seinem angeschlagenen Fuß umgeknickt war, ging das Spiel mit 22:24, 21:16 und 13:21 verloren. Im 2. Herrendoppel spielten Dominik Seel und Roland Frey gegen Götze/Vesterling. Der Kasseler Götze startete einen Tag zuvor noch im Einzel-Halbfinale der Europameisterschaft der Altersklasse O40 in Portugal. Nach einem 16:21, 21:11 und 14:21 stand es bereits 3:0 für den Aufsteiger und das BLZ Mittelhessen mit dem Rücken zur Wand.

Im Dameneinzel spielte die Punktegarantin der letzten Saison, Simone Lauber, gegen Carolin Hoppe. In einem spannenden und packenden Duell, in dem beide Damen an ihre Reserven gehen mussten, hatte die Spielerin Hoppe das glücklichere Händchen und behielt mit 21:14, 18:21 und 21:19 die Oberhand. Christian Herbert im 1. Herreneinzel (12:21 und 13:21 gegen Götze), Dominik Seel im 2. Herreneinzel (9:21 und 10:21 gegen Pohl) und Roland Frey mit Marilen Schmidt im Mixed (16:21 und 14:21 gegen Kromat/Schülke) hatten ihren Gegner nichts mehr entgegen zu setzen.

Trotz Verletzung, versuchte Philipp Schornberg im 3. Herreneinzel gegen Vesterling noch den Ehrenpunkt für die Gießener und Wetzlarer Spieler zu retten. Nach langen, schmerzhaften Ballwechseln musste sich aber auch Schornberg seinem Gegner mit 21:17, 13:21 und 18:21 geschlagen geben. Der Aufsteiger aus Kassel überrollte somit das Team des BLZ Mittelhessen mit 8:0.

Am 12. Oktober 2014 heißt es im 1. Heimspiel der Saison, das Geschehene vergessen zu machen und gegen den 1. Frankfurter BC neu anzugreifen. Aufgeschlagen wird um 14.00 Uhr in der Sporthalle A der Herderschule in Gießen.