2. und 3. Spieltag mit Höhen und Tiefen

Erfreulicher 6:2 Sieg gegen die TuS Schwanheim und herbe 1:7 Niederlage gegen den SV Fun-Ball Dortelweil 2

Am Samstag, den 29.09.2012 bestritt die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen zu Hause in Gießen das zweite Hinrundenspiel gegen die TuS Schwanheim. Nach der Niederlage vergangenes Wochenende gegen Frankfurt, lief es dieses Wochenende anfangs für die Gießener wesentlich besser. Dieses Mal in Vollbesetzung konnten die Mittelhessen am Samstag gegen ihre Gegner aus Schwanheim mit 6:2 einen überraschend eindeutigen Sieg einfahren. Am Sonntag hingegen musste man eine herbe Auswärtsniederlage gegen Dortelweil einstecken. Somit konnten die erhofften 4 Punkte an diesem Wochenende nicht gesichert werden, wodurch sich die Tabellenspitze weiter entfernt.

Gleich zu Beginn konnten sich die Mittelhessen über zwei Siege im Doppel freuen. Das 1. Herrendoppel Matthias Müller/ Roland Frey siegte überraschend deutlich mit 21:17 und 21:11 gegen Sven Kamburg/Sven Erik Prey. Ein toller Start für die ambitionierten Spieler, da beide nach einer längeren krankheitsbedingten Spielpause erstmals wieder auf dem Feld standen. Auch das Damendoppel Simone Lauber/Julia Magiera konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen die Konkurrentinnen Caroline Georg/Johanna Spiegel nach drei Sätzen einen weiteren Punkt für ihre Mannschaft sichern. Das darauffolgende 2. Herrendoppel Christian Herbert/Dominik Seel musste sich dann leider in drei Sätzen gegen den ersten Herren der Schwanheimer, Bela Arndt, und dessen Partner Dimitri Friedrich mit 21:19,16:21 und 21:9 geschlagen geben.

Danach siegte Christian Herbert im 1. Herreneinzel gegen Bela Arndt in einem packenden Spiel mit 21:17, 13:21 und 21:15. Parallel musste sich Matthias Müller im 2. Herreneinzel gegen Sven Erik Prey mit 15:21 und 20:22 in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Dameneinzel gewann Julia Magiera souverän in zwei Sätzen (21:4,21:11) gegen Lisa-Marie Bötsch. Damit fuhr sie den 4. Punkt für ihre Mannschaft nach Hause und ein Unentschieden war bereits gesichert.

Zum Schluss kämpften gleichzeitig das Mixed Roland Frey/Simone Lauber und das 3. Herreneinzel mit Dominik Seel um den 5. Siegespunkt. Letztendlich konnten beide Partien in zwei packenden Dreisatzspielen gewonnen werden. Damit war der Heimsieg mit 6:2 endgültig perfekt.

Leider konnten die Mittelhessen den Siegeszug am darauffolgenden Tag nicht fortsetzen und verloren das Spiel in Dortelweil eindeutig mit 1:7. Die Spieler aus Dortelweil erwiesen sich als erwartet schwerer Gegner und gewannen fast alle Spiele in zwei Sätzen. Lediglich das Mixed Roland Frey/Simone Lauber konnte in der letzten Partie des Tages ihrer Mannschaft einen Ehrenpunkt sichern, womit ein noch größeres Desaster vermieden wurde.

Der nächste Doppelspieltag findet nach der Herbstpause am 10.11.12 und 11.11.12 in Volkmarsen und Kassel statt. Das Team des BLZ Mittelhessen wird alles versuchen sich dort gut zu präsentieren und die nötigen Spielpunkte zu holen.