BLZ I mit klarem 7:1 Erfolg gegen Schwanheim

Erfolgreicher Heimspieltag für die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen in der Hessenliga

Am Sonntag, den 29.2.2012 bestritt die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen zu Hause in Gießen um 11 Uhr das zweite Rückrundenspiel gegen die TuS Schwanheim. Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt auswärts in Wehen am vergangenen Wochenende, sollte die Siegerserie diesen Sonntag fortgesetzt werden. Den Mittelhessen gelang es den Auswärtssieg, welcher mit 6:2 gewonnen werden konnte, noch zu steigern. Lediglich das dritte Herreneinzel mussten die Mittelhessen an ihre Gegner abgeben, da Matthias Müller krankheitsbedingt geschwächt in die Partie ging und daher nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte. Wie schon im Voraus erwartet, siegte das Team eindeutig gegen den Tabellenletzten und zeigte dabei eine souveräne Leistung.

Durch den deutlichen Heimsieg konnte die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen den 3. Platz in der Tabelle festigen und den Abstand zu den Erstplatzierten verringern. Die nächsten Punktspiele werden am 25.02. um 18 Uhr gegen Maintal und am 26.02. um 11 Uhr gegen Dortelweil in der heimischen Herderschulhalle ausgetragen. Hier wird sich dann entscheiden, ob die Mittelhessen die Tabellenführer der Hessenliga doch noch einholen können.

Gleich zu Beginn konnten sich die Mittelhessen über zwei deutliche Siege im Doppel freuen. Das 1. Herrendoppel Herbert/Frey siegte klar mit 21:15 und 21:14 gegen Vogl/Arndt. Ein toller Start für die ambitionierten Spieler, nach dem sie noch im Hinspiel ihr Doppel nur knapp im dritten Satz für sich entscheiden konnten. Auch das Damendoppel Lauber/Töws hatte keine Probleme gegen die Konkurrentinnen aus Schwanheim. Nach dem sie den ersten Satz noch mit leichten Anlaufschwierigkeiten 21:19 gewannen, entschieden sie dann den zweiten Satz deutlich mit 21:6 für sich. Auch das 2. Herrendoppel Müller/Schalk ließ gegen Kamburg/Prey nichts anbrennen und holte den dritten wichtigen Punkt für das Team ebenfalls in zwei Sätzen (21:15, 21:15). Danach siegte Christian Herbert im 1. Herreneinzel gegen Bela Arndt in einem packenden und sehr laufintensivem Spiel mit 14:21, 21:10 und 21:19. Musste er sich im Hinrundenspiel gegen Arndt noch knapp geschlagen geben, behielt er dieses Mal bis zum letzten Punkt die Nerven und sicherte so seiner Mannschaft das Unentschieden.

Der Siegeszug wurde durch Simone Lauber fortgesetzt. Sie fand schnell ins Spiel und gewann eindeutig mit 21:15 und 21:7 gegen Johanna Spiegel.Der fünfte Punkt und damit der Sieg gegen Schwanheim waren somit gesichert, so dass die Mittelhessen aufatmen konnten und mit Zuversicht in die nächsten Spiele blickten. Nun war Matthias Müller noch mal an der Reihe und bestritt trotz Erkrankung das 2. Herreneinzel. Allen Bemühungen zum Trotz, musste er sich aber gegen Sven Kamburg mit 17:21 und 15:21 geschlagen geben. Anschließend konnte Manuel Schalk im 3. Herreneinzel noch einen weiteren Punkt für die Mittelhessen holen. Er gewann in zwei knappen Sätzen mit 21:19 und 21:17 gegen Sven Erik Prey. Gleichzeitig spielte das Mixed Frey/Töws gegen Moreno-Romero/Georg. Das gemischte Doppel der Mittelhessen konnte auch dieses Spiel für sich entscheiden. Mit 21:15 und 21:16 holten die Zwei den siebten Punkt für das Team, womit der Heimsieg endgültig perfekt war.